ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Ace 250 vs. Eurotek Pro vs. F22

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Treasure-Hunter » Mi 21. Okt 2015, 20:18

Hallo alle zusammen,

ich bin blutiger Anfänger und möchte gern mit diesem Hobby anfangen. Ich habe mich durch viele Foren, Tests und Videos durchgegraben und mein Budget reicht bis maximal 300 Euronen.

Ich habe 3 Detektoren gefunden, die mir am besten gefallen, doch kann ich mich beim besten Willen nicht für einen entscheiden. Nun hoffe ich auf die Leute, die mit dem einen oder anderem Gerät ihre Erfahrungen gesammelt haben und mir einen Schubs in eine Richtung geben können.

Für jede Hilfe, Meinung oder Anregung bin ich wirklich dankbar!

Es geht hierbei um folgende Geräte:

- Garrett Ace 250

- Teknetics EuroTek PRO

. Fisher F22


Danke für eure Hilfe!

TH aus Niedersachsen
Treasure-Hunter Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 20:07

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon den3322 » Mi 21. Okt 2015, 20:27

:willkommen:
Also mir gings mal ähnlich. Hab mich damals für den Eurotek entschieden und es nicht bereut. Das ist für diese Preisklasse ein super Gerät. Ich komme wirklich sehr gut damit zurecht.
Gruß
den3322 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 114
Registriert: Di 17. Mär 2015, 16:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon franz josef » Mi 21. Okt 2015, 21:37

den ace 250 würde ich mir allein schon wegen des gewichts nicht kaufen.
franz josef Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 386
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 20:31
Metallsonde: Teknetics t2 se und fisher f2

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon andi » Mi 21. Okt 2015, 22:08

Ich habe mich für den fisher F22 entschieden, da die Lautstärkeregulierung für mich ein wichtiger Punkt ist.
Finde die anderen beiden aber auch sehr gut.
Alles net so einfach :winken:

Lg Andi
andi Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 11:11
Metallsonde: Fisher F22

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Treasure-Hunter » Do 22. Okt 2015, 09:54

Ja, ja ...

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Aber danke euch für die Tipps und für die nette Begrüßung.

Jetzt paar Fragen zum EuroTek PRO:

Mit der Standardspule: ist denn die Tiefe ausreichend?
Der Eurotek soll für den europäischen Markt gemacht sein, merkt man das?
Wie verhält sich das Gerät bei Feuchtigkeit, genauer gefragt bei nassem Gras? Gibt es Fehlermeldungen?


...und jetzt zum F22:

Wie ist es hier mit der Standardspule?
Das Gerät ist eigentlich für amerikanischen Boden entwickelt. Stimmt es, das man den Coin Modus nicht nutzen kann?
Gibt es sonst noch Einschränkungen beim F22?
Wie ist es beim F22 und dem feuchten Gras?


Kennt ihr den "German Treasure Hunter" auf Youtube? Der schwört auf den F22 und hält nix vom EuroTek PRO (warum auch immer).
Bei dem Ace 250 ist es eh komisch. Er gehört zu den Detektoren, die am meisten verkauft werden...er wird aber in Foren entweder geliebt oder regelrecht gehasst!
Treasure-Hunter Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 20:07

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon andi » Do 22. Okt 2015, 11:57

Beim F22 wird die tiefe in inch angezeigt.is aber nach ner weile kein problem mehr mit umrechnen. Im reinen coin modus würde ich eh nicht laufen. Blendet zuviel andere sachen aus. Auf stark vermüllten Flächen blende ich Eisen aus und höre am ton ob ich grabe oder nicht. Alles Übungssache. Du musst dich dann eh mit deinem Md vertraut machen.
Nasses Gras und Hochspannungsleitungen sind kein Problem.auch mit hoher Sens. Standartspule ist gut. Pinpointing ist auch sehr genau.
Übrigens: eurotek und fisher kommen aus dem selben Haus.
Ich denke mit beiden macht man erstmal nix falsch.
Ich habe mich auch aufgrund vom German treasur H. Tests für den F22 entschieden.
Lg Andi
andi Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 11:11
Metallsonde: Fisher F22

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Do 22. Okt 2015, 12:18

Der Herr "German Tresure Hunter" wird durch einen Händler "gesponsort"...

Da versucht er natürlich auch die Interessen dieses Händlers zu unterstützen. :mrgreen:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon franz josef » Do 22. Okt 2015, 15:14

ob die tiefenanzeige in inch oder cm anzeigt ist egal, da sie eh nichts aussagt und man auf solche spielereien nicht achten sollte.
franz josef Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 386
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 20:31
Metallsonde: Teknetics t2 se und fisher f2

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon SondenJunky » Do 22. Okt 2015, 16:37

Habe den Garret Ace 250..Funde sind eig gut und er ist auch leicht zu bedienen muss jedoch zugeben es geht auf den Oberarm^^
SondenJunky Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 21:59
Metallsonde: Garrett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon treasurepointer88 » Do 22. Okt 2015, 19:48

Ich habe nen Garret zwar den 350er aber war echt gewöhnungsbedürftigs ist sind diese Glockentöne. !!! Da finde ich die beiden anderen Aussagekräftiger !!!
AUSWURF--------> Die Auster des kleinen Mannes
treasurepointer88 Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 266
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 21:29
Metallsonde: Garrett Euro ACE Teknetics ET Garrett Pro Pointer 1 und meine rechte Hand

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron