Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Hier klicken und informieren:
>>> Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020) <<<

Metalldetektor Nokta Velox One

Allgemeines zu Metalldetektoren. Für markenspezifische Diskussionen bitte die Unterforen nutzen.

Beitragvon Ebinger1 » Fr 1. Feb 2013, 10:39

Rechtlich betrachtet eine sehr schwierige Frage.

Hier mel eine kurze Passage aus Wikipedia:

"Danach können Verträge durch Anfechtung nichtig werden, wenn die Anfechtungserklärung (§ 143 BGB) mit Anfechtungsgrund (§§ 119 f., § 123 BGB) in der Anfechtungsfrist (§ 121, § 124 BGB) abgegeben wird. Erst durch die wirksame Anfechtung wird der Vertrag rückwirkend von Anfang an nichtig (“ex tunc“; § 142 Abs. 1 BGB). Ohne Anfechtung bleibt das Rechtsgeschäft jedoch wirksam. Als Anfechtungsgründe nennt das Gesetz Irrtum, arglistige Täuschung und widerrechtliche Drohung."

Ein wacher Rechtsanwalt wird aber einwenden, das ein Käufer welcher einen höherpreisigen Detektor kauft auch Vorerfahrungen mit bringt...
Dazu gehört auch die Erfahrung das Detektoren bei unterschiedlichen Bodenverhältnissen und Umwelteinflüssen in der Tiefenleistung variiren können.
Die Frage ist dann letztendlich wie der Richter entscheidet.

Eindeutig wäre es auf jeden Fall, wenn der Verkäufer eine Aussage macht wie: Geht in jedem Boden auf eine 2€ Münze 45 cm tief.

Mann sollte auch darauf achten das ich hier deutsches Recht zitiere.
Kauft man den MD im Ausland, gilt in der Regel der Gerichtsstand des Verkäufers. Was natürlich auch wieder ganz andere Rechtsgrundlagen mit sich bringt.
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Silex » Do 7. Feb 2013, 22:23

Vorankündigung wenn alles hinhaut wird auch dieser neue Nokta Velox One von der Forschungs und Technik abteilung von Schatzsucher.org,neutral und Fair getestet voraussichtlich Kw 11 wird der Testbericht veröffentlicht.gruss df :idea: :mrgreen: :idea: :mrgreen: :thanks
In Extremo,die Glorreichen Sieben die so laut wie Hunde bellen.
Aktuelle Kamera Fuji Finepic HS25EXR


Einmal Sucher,Immer Sucher
Silex Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:49
Wohnort: Silex City Südhessen,Königreich Nordbayern,Bistriza Nasaud(Rumänien)
Metallsonde: Tecnetics T2-SE XP Deus V4.0 28x28 DD

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Do 7. Feb 2013, 22:37

Silex hat geschrieben:Vorankündigung wenn alles hinhaut wird auch dieser neue Nokta Velox One von der Forschungs und Technik abteilung von Schatzsucher.org,neutral und Fair getestet voraussichtlich Kw 11 wird der Testbericht veröffentlicht.gruss df :idea: :mrgreen: :idea: :mrgreen: :thanks


Lt. einem NoktaHändler soll der sehr nah an den XP Goldmaxx Power V4 ran kommen.

Evtl. sollte man beide im direkten Vergleich testen...

Angeblich etwas weniger Kleinteileempfindlichkeit, dafür aber tiefer auf größere Teile.

Bin mal auf den Test gespannt.
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Mr.Teknetics » Fr 8. Feb 2013, 21:13

Ich habe seit heute einen Nokta Velox One, der mir direkt vom Hersteller zugeschickt wurde. Die nächsten Tage werde ich mich mal damit "Indoor" vertraut machen und wenn das Wetter wieder besser wird ein Paar Tests auf im Boden vergrabene Testmünzen machen. Wenn das Gerät 800 bis 850 Euro kosten soll, dann muß er mich schon sehr beeindrucken. Geworben wird ja vom Hersteller mit guter Tiefe auf mineralisierten Böden und solche Böden habe ich hier in der Eifel. Bin selbst gespannt, was der bringen wird. Das Hardware Design hat mich in Sachen Ergonomie schon mal nicht umgerissen. Der upgedatete C.Scope CS6MXi hat schon mal in meinem Haus ordentliche Lufttests vorgelegt, aber auch der muss noch raus an die frische Luft und sich beweisen. So viel zu testen und so ein sch... Wetter dafür.

Andy
Mr.Teknetics Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Jan 2012, 23:05
Wohnort: Mayen

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hr.Kaleu » Fr 8. Feb 2013, 21:26

Hallo Andy,

schön dich hier zu lesen !!! :thumbup
Hr.Kaleu Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3331
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 15:59

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Mr.Teknetics » Fr 8. Feb 2013, 21:30

Hr.Kaleu hat geschrieben:Hallo Andy,

schön dich hier zu lesen !!! :thumbup


Herzlichen Dank an Dich.

Andy
Mr.Teknetics Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Jan 2012, 23:05
Wohnort: Mayen

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Guderian » Sa 9. Feb 2013, 18:17

Hallo miteinander
Ein Kollegen von mir hat glaube so ein Teil.
Mich würde mal interessieren was das alles so kann und was für ein Vergleich es da gibt.
Guderian sagt danke

...... wer sucht, der findet.....
Guderian Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 08:28
Metallsonde: Euro 350

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Sa 9. Feb 2013, 23:44

Schau mal auf youtube, da gibt es eine ganze Menge Videos...

In einigen engl. Foren wurde schon einiges geschrieben.





http://www.youtube.com/watch?v=fqgROvp_VZw





http://www.youtube.com/watch?v=TG8K9ZFGNp8





http://www.youtube.com/watch?v=OocDqd03acA
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Mr.Teknetics » So 17. Feb 2013, 19:58

Heute endlich mal kein Frost und etwas Zeit den Velox One auf meine Testobjekte in Garten zu testen. Hier habe ich sehr stark mineralisierten Boden.
Mein 10 Euro Cent Stück, welches bei 20cm vergraben ist konnte der Nokta mit der 23cm Spule orten, aber nur wenn die Spule langsam geschwenkt wurde.
Der Griff ist richtig unbequem, da der Zeigefinger einen eckigen Bereich umschließt und das Gerät somit nur mit Mittel, Ring und Kleinemfinger gehalten wird.
Im Vergleich hatte ich einen Teknetics Gamma, der in allen Disziplinen ( Tiefe, Gewicht, Balance usw.) für den halben Verkaufspreis dem Nokta einen vortanzt.
Der Teknetics Gamma ist auch die neueste Softwareversion mit ruhigerem Lauf und Bodenanpassung ohne das "Quitschgeräusch". Auch zeigt der Gamma schön die Stärke der Bodenmineralisation an, so dass man erkennen kann, das man lieber im All Metall Modus laufen sollte,um wegen der Mineralisation keine Tiefe zu verlieren, wie es nunmal der Disc Modus tut.

Also bis jetzt keinen Grund gefunden, um den Nokta für um die 800 Euro kaufen zu wollen....

Andy
Mr.Teknetics Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Jan 2012, 23:05
Wohnort: Mayen

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » So 17. Feb 2013, 20:24

Hast Du den Velox mal inkl. Batterien gewogen?
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Zurück zu Allgemeine Diskussionen zu Metalldetektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste