ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Hier klicken und informieren:
>>> Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2019) <<<

Neueinsteiger braucht eine Kauf- und Suchempfehlung

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Splash2k5 » Mo 19. Mai 2014, 12:53

Guten Tag zusammen,

bin durch google auf diese Seite gestoßen und hatte mich dann hier direkt angemeldet.
Durch Zufall hatte ich mich mit einem Freund unterhalten das ich dass Thema "sondeln" entdeckt habe und Lust drauf hätte, aber definitiv nicht alleine da rumzulaufen.

Nunja - Kollege hat sich so Ding gekauft vor 2 Wochen für ca. 400,-€ rund, hatte aber vergessen zu Fragen welches Modell.

Jetzt wollten wir also zusammen durch die Gegend und sondeln, kommen aus NRW, wo das sondeln ja (mehr oder weniger) frei ist - nach neuzeitlichen Dingen.;- )
Meine preisliche Ristriktion für das Erstgerät liegt bei etwa 300,-€ , wobei hier verschiedene Namen immer wieder aufgetreten sind.

Discovery 3300
• Fischer F2
• Teknetics EuroTek PRO (LTE)
• ACE 150

Habe mich über jedes von den o.g Geräten auch schlau gemacht, auch wenn das ganz großes Marketingkino ist habe ich vom Eurotek durchweg positive Meinungen entnommen, wohingegen die anderen Geräte - insbesondere der ACE - schlechter sein. Glaube in die engere Auswahl käme nur der Discovery, welcher aber kein Pin Pointer hat somit ist meine Entscheidung zum EuroTek PRO LTE geneigt.

Generelle Frage: Wenn ich mich für den Eurotek entscheide, lohnt sich da eine andere Spule oder reicht das für den Anfang und im späteren Verlauf kauft man sich dann einen "besseren" Detektor einfach?
Welche Sachen werden für das Gerät noch benötigt neben dem Spulenschutz.

Also brauch ich optional zum Gerät:

Spulenschutz, Regencover für Eurotek und EuroTek PRO, Klappsparten, Metalldetektorenrucksack und ggf. eine 29cm DD-Spule (+90,-€ Aufpreis)

Mein Ziel ist es, neben ewas militärischen auch Münzen zu finden wobei mich auch so keltische Sachen sehr interessieren. Man hört immer von versch. Orten, Hohlwege aber auch von ganz vielen Leuten die im Wald sondeln und erfolg haben, wohingegen sehr viele den Wald verfluchen und immer Äcker präferieren.

Ich hatte gedacht mir erstmal die Karten aus dem Stadtarchiv zu organisieren bzw. Bilder da wir auch ein altes Landgut haben und ein bekannter Handelsweg bei uns durchführt, sprich in der Wülfrath nähe Wuppertal.
Meine Frage ist, ob ihr hierzu ggf. schonmal was gehört habt ob im Umkreis Wülfrath, Ratingen, Wuppertal, Velbert eher ein gutes oder ein schlechtes "Sondelgebiet" ist, da ich schon gerne in Wülfrath anfangen würde. (extrem viele Äcker)

Habt ihr ansonsten noch andere Tipps die man auf den weg geben kann?
Literatur Tipp?

Grüße,
Splash2k5 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 3
Registriert: So 18. Mai 2014, 20:41

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon ph60 » Mo 19. Mai 2014, 17:09

Herzlich :welcome im Forum.

Gruß
Peter
ph60 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1760
Registriert: Do 27. Mär 2014, 11:10
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Tobias86 » Mo 19. Mai 2014, 19:26

Ich machs mal kurz

Von den 4 zur Wahl stehenden ganz klar entweder Disc3300 oder Eurotek:)
Tobias86 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 21:52
Metallsonde: XP DEUS

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Seife » Mo 19. Mai 2014, 19:30

Eurotek klar
Seife Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 357
Registriert: Di 22. Apr 2014, 13:04
Wohnort: Thüringen
Metallsonde: Discovery 3300

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon ph60 » Mo 19. Mai 2014, 20:47

Seife hat geschrieben:Eurotek klar


Ja gebe Dir recht mit dem habe ich angefangen.

Gruß
Peter
ph60 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1760
Registriert: Do 27. Mär 2014, 11:10
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Mo 19. Mai 2014, 21:54

Die Geräteempfehlungen kommen ja klar rüber...

ich würde auch den Euro nehmen.

Wie das mit der Suche bei Dir vor Ort ist kannst Du ganz leicht feststellen: Einfach erst mal loslegen.
In den ersten Tagen geht es eh mehr darum sich mit dem Detektor vertraut zu machen.
Also nicht lange große Rätzel suchen...

Mach Dir mal mit ein paar unterschiedlichen Objekten eine Teststrecke, dann bekommst Du schnell einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit des Gerätes :thumbup

Ach: :welcome hier im Forum :thumbup :thumbup :thumbup
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Di 20. Mai 2014, 13:04

lieber eine gebrauchten tesoro ab cibola aufwärts
staffordshire metal detectors
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Optimus » Do 22. Mai 2014, 19:18

Detektor kauf ist leider eine Wissenschaft. Für den Fachhändler einer bestimmten Marke sogar eine Religion.
Discovery 3300
• Fischer F2
• Teknetics EuroTek PRO (LTE)
• ACE 150
Teilnahme am Belgientest, keiner !!! Fisher F4 und der ACE 250 nahmen teil. Ergebnis schwach. Trotz Leitwertanzeige, Tiefenanzeige Notchfilter und, und, und...
Kleinteile, also etwa Münzen wurden meist von MD mit >10khz Frequenz oder Suchspulen so groß wie ein Fahrradreifen für ein Jugendrad detektiert. Ein Einsteigergerät eines englischen Herstellers XXX <200€ versenkte die zwei von mir genannten MD. Ich habe auch einen Fisher F2 und bin zufrieden.
Das Mäusekino(Display) ignoriere ich, obgleich ich des Lesens mächtig bin.
Der Detektor liest mir nämlich vor, wie ein Hörbuch. Mit nur 2 Knöpfen wäre er bestimmt Preisgünstiger als 249€. Ich will damit sagen, dass eine mehrzeilige
LCD-Anzeige genauso nötig oder unnötig ist wie ein Touchscreen(sehr Empfindlich!) am MD.

Gruß
Optimus :thumbup
Optimus Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 207
Registriert: Mi 30. Apr 2014, 09:56
Wohnort: Erde

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron