Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Hier klicken und informieren:
>>> Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020) <<<

Offener Brief ans DF

Alles was nicht in die anderen Rubriken passt.

Beitragvon Wallenstein » Sa 22. Feb 2014, 22:06

Das Problem ist, dass seine Kollegen nun auch mit zweifelhaften "Insider-Details" auf ihn einschlagen und dabei gar nicht begreifen, dass in manchen Filmen 6 Detektoren im Gras lagen -> vermutlich auch ihre.

Es geht daher in erster Linie darum den Schaden einzudämmen, denn wer kann heute schon sagen was bei den anderen so alles gefunden wird die sich durch grenzenlose Dummheit gerade um Kopf und Kragen schreiben. Wenn ich schon in der Lage bin "durch mal eben reinschauen ins DF" (hatte eine stressige Woche im Job und keine Zeit) brisante Zusammenhänge zu erkennen, dann dürfte das jedem Gegner/Ermittler/Laufer ebenfalls gelingen.

@Jörg: Gute Besserung...
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information

Beitragvon Silex » Sa 22. Feb 2014, 22:11

Wahre Worte oder wie sagt man so schön am Samstag Abend................Das Wort zum Sonntag............ :thanks :thanks :thanks :thanks :thanks gruss Silex :winken:
In Extremo,die Glorreichen Sieben die so laut wie Hunde bellen.
Aktuelle Kamera Fuji Finepic HS25EXR


Einmal Sucher,Immer Sucher
Silex Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:49
Wohnort: Silex City Südhessen,Königreich Nordbayern,Bistriza Nasaud(Rumänien)
Metallsonde: Tecnetics T2-SE XP Deus V4.0 28x28 DD

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sorgnix » Sa 22. Feb 2014, 22:24

ähh,
... für wen war jetzt der Wanderpokal für das Wort zum Sonntag?? 8-)

Jens,
Du änderst da nichts mehr.
Deine Hilfe mit einem Anwalt ist mehr oder weniger das einzig Mögliche.
Wenn man eben in der Grube liegt, dann muß man zusehen, das man so günstig wie möglich wieder rauskommt ...
Das Recht eines jeden.

Und die vielleicht (!!!!) anderen zufällig sich in der Gegend aufgehalten Habenden???


Nun, da verweise ich auf unseren ehemaligen Foren-Munitions-Experten Munfrosch.
Der nutzte das System der "eifrigen Sangeskunst" und lieferte (dann wohl Ex-...) Kumpels ans Messer. Somit kriegte er auch nach dem dritten Prozeß (!!!) in Sachen KWKG trotz leichter Explosion im letzten Fall erneut Bewährung ...
(dafür finde ich hier jetzt absolut keinen passenden Smiley ... )

Und nach dem System wird das immer laufen.
Egal, ob die Kollegen sich jetzt im Netz - oder eben erst später vor Gericht wieder unter die Augen treten werden.
Auch da hast Du keinen Einfluß drauf. Das ist ein "natürlicher" Lauf der Dinge ...
(ich verzichte auf einen geistig-moralischen Kommentar ...)

Gruß
Jörg
(Bänderdehnung und Anriß ...)
Sorgnix Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 01:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Sa 22. Feb 2014, 22:36

Das kommt noch hinzu. Je enger es für Benny wird, desto enger wird es auch für seine ehemaligen "Kollegen" von denen sich einige gerade eifrig outen. Mr. Laufer kann vermutlich auf eine detaillierte Kommunikations- und Beziehungsmatrix zurückgreifen und wird jeden der im DF gegebenen "Hinweise" entsprechend zu bewerten wissen. Wie schon gesagt, wenn mir das aus der Distanz schon gelingt...

Den Kollegen in und um Speyer sei dringend geraten den häuslichen Frühjahrsputz vorzuziehen...
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Sa 22. Feb 2014, 22:51

Mal so nebenbei aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948:

„Jeder Mensch, der einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, ist solange als unschuldig anzusehen, bis seine Schuld in einem öffentlichen Verfahren, in dem alle für seine Verteidigung nötigen Voraussetzungen gewährleistet waren, gemäß dem Gesetz nachgewiesen ist.“

Oder ein klein wenig konkreter:

Die Unschuldsvermutung erfordert, dass jeder einer Straftat Verdächtigte oder Beschuldigte während der gesamten Dauer des Strafverfahrens als unschuldig behandelt wird und nicht er seine Unschuld, sondern die Strafverfolgungsbehörde seine Schuld beweisen muss.

Zur Durchsetzung der Unschuldsvermutung sind strafrechtliche Verbote (Verfolgung Unschuldiger, falsche Verdächtigung, Verleumdung, üble Nachrede) und je nach Sachlage verschiedene zivilrechtliche Abwehr- und Ausgleichsansprüche (Anspruch auf Gegendarstellung, Widerruf, Richtigstellung, Schadensersatz, Geldentschädigung, Unterlassung) vorgesehen.

Die Vermutung der Unschuld endet mit der Rechtskraft der Verurteilung.


Ich gestehe, der Text ist bei WIKIPEDIA geklaut, aber egal welcher Forenbetreiber oder User, man sollte das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit nicht mit Füßen treten. Sollte ein User dazu nicht in der Lage sein, dann sollte ihm zumindest dazu ein klarer Hinweis gegeben werden.

Die gegen Benny erhobenen Vorwürfe mit dem Geschehn in Winnenden zu vergleichen... dazu spare ich mir einen ausführlicheren Kommentar.
Da könnten die Angehörigen der Opfer viel mehr zu sagen :thumbdown
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sorgnix » Sa 22. Feb 2014, 23:47

ach?

Schön, das Du gelernt hast, auch mal was für Dich zu behalten. :thanks
Es käme ja eh nicht gut, falsch Verstandenes zusätzlich auch noch im eigenen Sinne zu interpretieren und nen Nebenkriegsschauplatz draus zu machen ... :mrgreen:

Fehlt nur noch, auch mal selbst die Rechte der anderen zu beherzigen.
Da braucht es nicht unbedingt gleich die Vereinten Nationen oder die Bibel als Institution, da würde ein wenig Selbstbeherrschung schon reichen.
Dein Kampf für die persönlichen Rechte z.B. eines "W.F." ist ja in dieser Beziehung bald "vorbildlich" zu nennen ... :ironie

... und das von mir, der ihn nun auch nicht unbedingt als besten Freund tituliert ... :popcorn:
und von anderen Andersdenkenden reden wir noch gar nicht.


Ansonsten noch etwas zum Thema:
... man möge dem hilfsbedürftigen Finder doch gleich noch einen Berater in Sachen Urheberrechte an Bild- und Liedgut an die Seite stellen. Die Videos - insbesondere das letzte natürlich - bieten ja noch mehr Angriffspunkte.
Aber so ist das eben mit der Beratungsresistenz, anstatt ALLES vom Netz zu nehmen, wenigstens für eine Zeit aus der Schußlinie zu verschwinden, legt man noch nach ...
Fehlendes Unrechtsbewußtsein? Extremes Selbstvertrauen? Unwissenheit schützt auch hier vor Strafe nicht ...
NOCH ist auf diesem Gebiet kein Kläger unterwegs, aber wer weiß, aus einem kleinen Wölkchen kann auch mal ne Sturmfront werden.
... aber das ist jetzt wohl auch zu spät. Gespeichert haben es diverse Interessierte eh. Wenn vielleicht auch nicht in diesem Zusammenhang ...


liebste Grüße
Jörg
Sorgnix Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 01:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » So 23. Feb 2014, 00:21

@ Sorgnix:

Schön das Du hier auch mal unter dem eigenen Nick schreibst.

Fühlst Du dich wieder bei entscheidenden Themen der Sondengängerszene übergangen?

Die von mir gemachten Aussagen zu deinem "Freund WF" basieren einzig und allein auf den von ihm getätigten Postings. Aber das wird Dir als überaus aufmerksamen Kenner der Geschehnisse und Abläufe in der Szene ja sicherlich nicht entgangen sein. Ich gehe mal davon aus die Anmerkung war nur rein rethorischer Natur.
Inhaltlich aber am Thema schon wieder ein wenig vorbei.

Zumindest kann man Dir hartnäckigkeit testieren. Wann war hier der letzte Rauswurf nach Deinen Störungen?
Hattest Du dich da nicht unter Darkmoon angemeldet... der Mann der keine Angolzismen mag?

Willst Du mir mit irgendetwas drohen? Dann solltest Du einen nicht konkretisierten Tatvorwurf schon in klare Worte fassen. Dann habe ich die Chance die rechtliche Relevanz dieser Aussage auch klarstellen zu lassen.



Ja, ich mag solche Typen nicht. Genau diese Leute sind bestrebt die Sondengänger möglichst weit auseinder zu treiben um mit Ihren Foren die eigenen Süppchen zu kochen. Heute sogar mal wieder forenübergreifend.

Genau das brauchen wir auf keinen Fall.
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » So 23. Feb 2014, 00:26

Walter ist ein anderer Fall. Der weiß genau was er tut und deshalb ist es bei ihm Vorsatz. Keiner kann mir erzählen, dass er den Ärger mit den eingeschmolzenen Goldmünzen nicht vorhergesehen hat. Und auch, dass das Schatzregal nach der Gräberfeldklage kommen musste war ihm bekannt, denn er war ja im Gericht anwesend als Dr. Schallmeyer sich entsprechend äußerte.

Von daher sind beide Fälle nicht vergleichbar.

So wie es aussieht ist das DF nun auch aufgewacht. Habe gesehen, dass der Hetzbeitrag nun geschlossen wurde. Das ist gut. Wir sollten alle mal die Füße still halten anstatt den Gegnern neue Munition zu liefern. In diesem Sinne... :thumbup
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sorgnix » So 23. Feb 2014, 01:32

Ebinger1 hat geschrieben:@ Sorgnix:

Schön das Du hier auch mal unter dem eigenen Nick schreibst.

Fühlst Du dich wieder bei entscheidenden Themen der Sondengängerszene übergangen?

Die von mir gemachten Aussagen zu deinem "Freund WF" basieren einzig und allein auf den von ihm getätigten Postings. Aber das wird Dir als überaus aufmerksamen Kenner der Geschehnisse und Abläufe in der Szene ja sicherlich nicht entgangen sein. Ich gehe mal davon aus die Anmerkung war nur rein rethorischer Natur.
Inhaltlich aber am Thema schon wieder ein wenig vorbei.

Zumindest kann man Dir hartnäckigkeit testieren. Wann war hier der letzte Rauswurf nach Deinen Störungen?
Hattest Du dich da nicht unter Darkmoon angemeldet... der Mann der keine Angolzismen mag?

Willst Du mir mit irgendetwas drohen? Dann solltest Du einen nicht konkretisierten Tatvorwurf schon in klare Worte fassen. Dann habe ich die Chance die rechtliche Relevanz dieser Aussage auch klarstellen zu lassen.



Ja, ich mag solche Typen nicht. Genau diese Leute sind bestrebt die Sondengänger möglichst weit auseinder zu treiben um mit Ihren Foren die eigenen Süppchen zu kochen. Heute sogar mal wieder forenübergreifend.

Genau das brauchen wir auf keinen Fall.


:mrgreen:

Das Du fürchterlich einen an der Waffel hast (ganz ganz lieb gemeint), brauchst Du nicht immer aufs Neue unter Beweis zu stellen ... :winken: ;) :ironie

der Reihe nach:


meines Wissens wurde Darkmoon nie gesperrt - weil er noch aktiv ist.
Und nicht nur von mir genutzt wird/wurde - meist zum lesen bzw. wg. der Bildbetrachtung.
Und das DU konstruktive Kritik mit "Störungen" verwechselst bzw. falsch auslegst, bis heute noch nie auf detaillierte Fragen auch nur eine einzige Antwort gegeben hast, das ist absolut nicht neu, das spricht schon für Dich. Das ist im Normalfall doch Grundvoraussetzung für ein hohes politisches Amt ...

Und so viele persönliche Anwürfe, wie Du hier an Walter abgesondert hast, so viele Auslöser habe ich von ihm - zumindest hier - nicht von ihm gelesen. Aber das ist wohl ein allgemeines Problem, wenn man über vier Ecken indirekt miteinander "reden" muß ...
Und Jens, wo ist da jetzt der Unterschied?? In der Art und Weise des Umgangs mit Dritten?? Entweder die Rechte des geordneten zwischenmenschlichen Umgangs gelten für alle - oder eben keinen. Aber im Einzelfall ne "individuelle" persönliche Behandlung??


Und wenn der gute Jan jetzt irgendwo in meinem Beitrag "Drohungen" oder "Tatvorwürfe" zu erkennen glaubt, so möge er doch mal etwas deutlicher werden. Bislang meldet sich da bei ihm scheinbar eher irgendwie ein schlechtes Gewissen - was ich mir absolut nicht erklären kann. Denn ich weiß noch nichtmal, womit ich das ausgelöst haben könnte ...
Die "Rechtlichen Relevanzen" verschieben wir doch mal besser ins Reich der wirren Phantasien ... - bevor ich es als Drohung auffasse ... :mrgreen:
Wo er doch sonst nicht auf den Mund gefallen ist, als das er auf einmal "andere" etwas klären lassen müßte ...

Und dazu speziell dem Jan noch eines:
Was wohl nicht nur mir aufstößt, ist Dein permanentes Gerede von "wir" bzw. der Drang für "wir" zu sprechen. Bislang kann noch jeder für SICH sprechen. Es gibt Leute, denen hört man auch als "Einzelperson" zu, etwas wird nicht gewichtiger oder gar gewaltiger, wenn einer behauptet, er würde für "alle" sprechen.
Vor allem nicht, wenn diese gar nicht für sich sprechen lassen wollen ... ;)

Selbst Dein Vorbild "W.F" hat zwischenzeitlich Beiträge, in denen er für die sprach, die er vertrat, dies auch per Unterschrift als Vereinsvositzender deutlich gemacht. Alles andere eben "privat" mit seinem Namen für sich gesprochen.
So mache ich das üblicherweise auch.

Wäre ja mal eine Idee, Deinen Verein wieder aufleben zu lassen.
Und als nach außen vertretungsberechtigter für die Mitglieder zu sprechen. Aber auch NUR für diese. Egal, wie viele es sind ...
Ansonsten halt: Sprich für Dich - und versuche nicht immer den Eindruck zu erwecken, hinter Dir stünden Massen an Sondengängern ... ;)

Bis dahn
Gruß
jörg Ohnesorge



P.S.
Wir sollten alle mal die Füße still halten anstatt den Gegnern neue Munition zu liefern.


... als ob unser Experte die nicht schon zur Genüge selbst per Forenbeitrag, Bild, Film und Facebook liefert.
Da braucht sich eigentlich keiner mehr die Mühe machen, nach weiteren Belastungszeugen zu suchen ...

Und wenn es um "Gegner" geht - sitzen die mit solchen Aktionen nicht (auch) in den eigenen Reihen??
Wie weit geht "Loyalität" zu vermeintlich Gleichgesinnten??
Da sich ja scheinbar nicht automatisch alle lieben, nur weil sie nen Detektor in der Garage liegen haben, wird es mit der Liebe auf den div. anderen Feldern der Sondengängerei auch nicht so weit her sein ...
Das funktioniert wohl auf keinem Gebiet. Oder warum gibt es mehr als eine Partei in der Politik?
Folglich sollte man sich vom "Einheitsgedanken" vielleicht mal verabschieden ...
Sorgnix Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 01:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Forenchef » So 23. Feb 2014, 01:48

verpackte beleidigungen bleiben beleidigungen.
glaubwürdigkeit steigt nicht mit der zahl der accounts.
f d s
frederic didier storbeck
wir sind alle schatzsucher. das vereint uns.
Forenchef Offline

Benutzeravatar
Forenchef
 
Beiträge: 315
Registriert: Do 5. Dez 2013, 22:55

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste