ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020)
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

"Whites Coinmaster New" die richtige wahl ?

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Shar Pei » Do 22. Aug 2013, 22:59

wie manche schon mitbekommen haben, bin ich schon ne zeit lang auf der suche nach meiner ersten sonde (metalldetektor)
nach vielen stunden die ich mit berichten, tests , kundenmeinungen usw. lesen verbracht habe, bin ich jetzt durch ein persönliches gespräch mit einen
Händler zum coinmaster new gekommen. die bestellung ist noch nicht bestätigt aber so gut wie. trotz allem würde ich gerne noch mal eure meinung anhören .
am liebsten natürlich von jemanden der das gerät benutzt hat und einen vergleich zu preislich gleichgestellten sonden hat.
in meine engere wahl viel der Discovery 3300 , der fisher f2 und der erwehnte coinmaster new.
mein suche liegt im kern bei münzen und altertümliche gegenstände. natürlich freu ich mich auch über andere funde.
ist der coinmaster eigentlich für die suche nach gold (schmuck) geeignet ? wegen der 8 khz ?

wäre schön was von euch zu hören .

ps: soll ich mir einen pinpointer gleich dazu bestellen und wenn ja reicht anfangs ein gerät das im mittleren preissegment liegt ( ~90€) ?
"Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger"
Shar Pei Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 17
Registriert: So 18. Aug 2013, 05:37
Wohnort: Niederbayern
Metallsonde: Teknetics EuroTek PRO

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon waldläufer » Do 22. Aug 2013, 23:25

Was willst du ausgeben?
Meine Erfahrung: Habe mit nem Coinmaster angefangen, bin schnell zum Fisher f2 als Einsteigergerät gewechselt u. schaue mich momenta wieder nach nem Upgrade um! :| :| :|
Wenn dich das Fieber erst mal gepackt hat, wird es dir wohl auch so gehen! 8-) 8-) 8-)
Was ich mir so als Grundregel hab sagen lassen: je geringer die kHz um so größer die Tiefe- je mehr kHz um so schneller und empfindlicher auf Kleinteile.
Wichtig finde ich, sich nen vernünftigen Pinpointer zuzulegen (z.B.Garret Pro Pointer). Der macht die Suche auf jeden Fall effektiver u. bringt somit auch mehr Spaß!
Gruß vom waldläufer!

Der Vorteil der Klugen besteht darin, sich dumm stellen zu können, was gegenteilig nur sehr schwer möglich ist!
waldläufer Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 672
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 23:29

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Shar Pei » Fr 23. Aug 2013, 02:25

also zu der pm . von diesen gerät wurde mir von den anderen händler abgeraten .
da hier immer finanzielle intressen eine grosse rolle spielt helfen mir diese aussagen nicht viel weiter ( nicht böse gemeint, aber jeder verkäufer ist von seinen produkt überzeugt
oder behauptet zumindest das es das ideale ist)

@waldläufer:
ich möchte bis 300 euronen ausgeben . suchgebiet grösstenteils wald , auch wiesen , eftl. donauufer.
warum warst du mit den coinmaster unzufrieden ? was hat dir am fischer besser gefallen ?
wie oben geschrieben ist der fischer auch im engeren kreis.
warum willst jetzt schon wieder "weg" vom f2 ?
angenommen du müsstest einen guten freund eine kaufempfelung geben , was für eine sonde sollte er sich deiner meinung nach kaufen als anfänger um auch spass an der sache zu entwickeln.

liegen bei den pinpointer so grosse unterschiede und wenn ja welche ? ich mein die müssen doch nur noch den fund im aushub :lol: eingrenzen, lokalisiern.
"Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger"
Shar Pei Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 17
Registriert: So 18. Aug 2013, 05:37
Wohnort: Niederbayern
Metallsonde: Teknetics EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Fr 23. Aug 2013, 03:57

Ein "besseres" Gerät findet man immer... leider dreht sich damit auch die Preisspirale.

Bei einem Budget bis 300 € würde ich mich bei einem Neugerät in Richtung Delta 4000 und Diskovery umsehen.

Als Alternative würde ich nach einem gebrauchten XP ADX schauen.
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon waldläufer » Fr 23. Aug 2013, 23:08

@waldläufer:
ich möchte bis 300 euronen ausgeben . suchgebiet grösstenteils wald , auch wiesen , eftl. donauufer.
warum warst du mit den coinmaster unzufrieden ? was hat dir am fischer besser gefallen ?
wie oben geschrieben ist der fischer auch im engeren kreis.
warum willst jetzt schon wieder "weg" vom f2 ?
angenommen du müsstest einen guten freund eine kaufempfelung geben , was für eine Sonde (Metalldetektor) sollte er sich deiner meinung nach kaufen als anfänger um auch spass an der sache zu entwickeln.

liegen bei den pinpointer so grosse unterschiede und wenn ja welche ? ich mein die müssen doch nur noch den fund im aushub :lol: eingrenzen, lokalisiern.[/quote]


Hab bei nem Freund mit dem Fisher gesucht u. fand, dass er klarere Signale als der Coinmaster gegeben hat. Allerdings hab ich gerade meine neuen Gebrauchten (hab mir den Deus geleistet-ich weiß, ist teuer, aber ich habe gerade eine Sammlung aufgelöst-u. was liegt näher, als die Knete ins Hobby zu stecken :D :D :D) getestet auf Gelände, welches ich schon mal mit dem Fisher abgesucht hatte- und ich habe noch Teile gefunden, die der Fisher "übersehen" hatte.
Bei Pinpointern gibt es deutliche Unterschiede. Ich habe den Garrett ProPointer u. der gibt die schon die Richtung, wenn du noch relativ "weit weg" vom Objekt bist. Außerdem findest du mit dem Teil kleinste Sachen, die man kaum sehen kann. Ist vielleicht nicht unbedingt notwendig, aber ich will damit sagen, dass man schneller zum Ziel kommt, was den Spaß beim Suchen wesentlich erhöht u. auch ne Menge Zeit spart.
Gruß vom waldläufer!

Der Vorteil der Klugen besteht darin, sich dumm stellen zu können, was gegenteilig nur sehr schwer möglich ist!
waldläufer Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 672
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 23:29

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon matt. » Sa 24. Aug 2013, 01:41

Waldläufer da kann ich dir nur zustimmen :thumbup obwohl ich mit mein tesoro lobo suche u ich nie mehr einen anderen möchte, der ist super :thumbup :thumbup :thumbup u der Garrett ProPointer ist der beste :thumbup mfg
matt. Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2396
Registriert: Do 27. Dez 2012, 13:21
Metallsonde: XP Goldmaxx Power

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Schatzfinder78 » Sa 31. Aug 2013, 18:48

Servus Leute,

dies ist mein erster Beitrag und ich mische mich hier gern mal ein.
Ich bin persönlich der Meinung, "learning by doing" ist der beste Weg. Meinungen gibt es so viele, wie Köpfe. Erfahrungen sind die "Schätze", die nicht nur bei der Wahl des richtigen Detektors das Leben be-reich-ern.
Kauf' Dir einfach einen und leg' los. Sonst zerbrichst Du Dir ewig den Kopf und nix geht voran. Ich hatte anfangs eine Seben-Sonde bei Ebay gekauft, die hat 2 Wochen gehalten und ich habe sie NICHT auf Garantie ersetzt bekommen. Danach hatte ich einen Fisher F2 - für einen Anfänger PERFEKT! Nach 6 Wochen hatte ich Lust, auch im Wasser zu suchen und den F2 bei Ebay verkauft. Mit dem Argument "hat noch lange Restgarantie" bekommst Du immer einen hohen Teil vom Original-preis wieder. Momentan habe ich einen Garrett AT Pro - geiles Teil, wirklich. Zuverlässig, wasserdicht - empfehenswert. Zum Pinpointer. Hier würde ich nicht geizen. Der Pinpointer erspart Dir viel Zeit bei der Suche und ist mindestens genauso wichtig wie die Hauptsonde selbst. Ich besitze den Garrett Pro Pointer. Ich habe ihn für 97€ bei Ebay in England (neu) gekauft und er hat 3 Monate gehalten, dann hat er gesponnen (der Schalter war kaputt, nicht die Elektronik, sondern der Plastikknopf war abgenutzt). Garrett USA hat mir dann neue Knöpfe kostenlos zugesandt, inzwischen (vor der Ankunft der "buttons") hat der Pointer dann zwar richtige Aussetzer gehabt (möglicherweise verschmutzt, weil ich ohne Knopf damit gesucht habe), aber der Umtausch beim Verkäufer in England lief OHNE Probleme. Jetzt habe ich einen neuen Pointer und zwei Ersatzknöpfe, dass sollte eine Weile halten. Für die paar Tage, in denen ich ohne Pinpointer war, habe ich mir einen Pointer vom Kollegen geliehen - Oh Mann, dann ist es besser ohne zu suchen (müsste Fischer gewesen sein, so ein 50€-Teil). Ich glaube, der Garrett ist wirklich, trotz der kleinen Probleme, ein sehr empfehlenswerter Pointer. Ich denke, der Minelab Pointer für 179€ ist vergleichbar gut, aber eben für einen Einsteiger, der sein Hobby noch testet - recht teuer.
Also: Im Großen und Ganzen: Go ahead, sammel' Erfahrungen, sei spontan und im Notfall trennst Du Dich wieder von dem Teil, wenn es nicht läuft.
Gut Fund!
Schatzfinder78 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Shar Pei » Sa 31. Aug 2013, 20:25

Danke schatzfinder !
Hab mich schon entschieden. Gestern kam mein EuroTek PRO
Und bin damit gleich auf tour gegangen. Hab auch schnell was gefunden , Munition , eine runde Kugel (musketenkugel ?) und viel Schrott .
Hab schnell gemerkt das es ohne anständige Ausrüstung ( pinpointer, grabwerkzeug ) sehr mühsam ist. Spass hat es trotzdem gemacht.
obwohl ich eigentlich nur planlos durch den Wald lief.
Den pointer aus England hab ich auch schon entdeckt. Kommt zu den unschlagbaren preis noch weitere kosten dazu ? ( zoll/steuer ; Porto)
"Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger"
Shar Pei Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 17
Registriert: So 18. Aug 2013, 05:37
Wohnort: Niederbayern
Metallsonde: Teknetics EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Schatzfinder78 » Sa 31. Aug 2013, 20:38

Servus,

ja, zum Garrett - Pointer aus England kommen noch Kosten, allerdings nur Versandkosten. Diese liegen aktuell bei 17,60€ und es dauert 3 Tage, bis er da ist (was für die Distanz ganz ordentlich ist).
Woher kommst Du? Wonach suchst Du? Was versprichst Du Dir von der Suche? Gerne auch PN.

Grüße :cool
Schatzfinder78 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron