ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Spulenschutz

Tipps für die optimale Ausrüstung.

Beitragvon DDstudent » Fr 4. Dez 2015, 18:11

Servus Zusammen,

mal eine Frage zum Thema Spulenschutz. Lohnt es sich für die Spule einen zu besorgen? Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es nicht wirklich was bringt.
Was ist eure Meinung dazu ? Schützen diese Plastesachen wirklich die Spule?

Viele Grüße,
Student
DDstudent Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 358
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 19:01
Metallsonde: Seben Deeeeeeep Target

Information

Werbebanner

Beitragvon Hr.Kaleu » Fr 4. Dez 2015, 19:04

Der Spulenschutz bringt schon was,
nicht nur das er die Spule vor mechanischen Einwirkungen schützt sondern es steigt auch der Wiederverkaufswert, bei einer abgefuckten Spule rümpft jeder die Nase...auch wenn das Bedienteil tip top ist.

Bedienteil sollte man auch einpacken mit einem Rain/Dust Cover, es gibt sogar für das Gestänge Cover...schützt und sieht cool aus...z.b. in Camouflage etc. :D

Wie man ein Coil Cover selber herstellt sieht man im Video, ist zwar schon etwas älter dieses Filmchen, aber viele kennen es vielleicht noch nicht...als Anregung:





Aber jetzt keine Spulenschutz-Massenfertigung starten :lol:
Hr.Kaleu Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3331
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 15:59

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon DDstudent » Fr 4. Dez 2015, 20:34

Benutzt du einen? Auf meinem alten Detektor (Eurotek) ist keiner drauf und die Spule sieht wie neu aus.
DDstudent Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 358
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 19:01
Metallsonde: Seben Deeeeeeep Target

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hr.Kaleu » Fr 4. Dez 2015, 20:47

Klar!
Aber wenn deine Spule ohne Spulenschutz aussieht wie neu biste entweder nie sondeln oder ein Zauberer. :lol:
Hr.Kaleu Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3331
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 15:59

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon DDstudent » Fr 4. Dez 2015, 20:49

sondeln war ich oft mit der :D Aber auf wiesen und Feldern... wo soll die sich aufschrammen?
DDstudent Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 358
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 19:01
Metallsonde: Seben Deeeeeeep Target

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hr.Kaleu » Fr 4. Dez 2015, 21:14

Besonders die gepflügten Äcker...Steine..usw....ok, kommt natürlich immer darauf an wieviel Abstand man zwischen Spule und Boden lässt.

Bin der klassiche Spulen-am-Boden-Schleifer, so wenig wie möglich Tiefe vergeuden. :lol:
Hr.Kaleu Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3331
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 15:59

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon pyro12 » So 6. Mär 2016, 10:01

ich würde ohne spulen schutz nicht mehr laufen :jump:
pyro12 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 4
Registriert: So 6. Mär 2016, 09:42

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Thomas Schwarz » Mi 9. Mär 2016, 13:32

Da gibt es tatsächlich ne ausführliche Abhandlung drüber, aber da ich ja keinen Direktlink auf meine Seite machen darf hilft hier Google recht gut - Suchbegriff: Spulenschutz? Für was soll der gut sein??
Aktuell sind wieder Seminare für Sondengänger im Angebot. Weitere Infos dazu auf meiner Eifelsucher-Homepage im Shop unter "Seminare und Dienstleistungen"
Thomas Schwarz Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 16. Dez 2014, 17:31
Wohnort: Bonn

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Big Blue » So 2. Okt 2016, 12:35

Habe mir den GARRETT AT PRO im Set zugelegt und da war auch ein Spulenschutz dabei. War mir nicht sicher, ob ich ihn verwenden soll, wegen vielleicht Suchtiefeneinbuße. (Bin noch recht neu in dem Hobby)
Wurde aber aufgeklärt, keine Einbuße und sollte man immer drauf machen. :weisheit:
Big Blue Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 20:57
Metallsonde: GARRETT AT PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Jagmurarc » Mi 24. Jan 2018, 09:28

Den Spulenschutz wird es wohl nicht umsonst geben :) Vielleicht benutzt du deinen einfach nur falsch? ;) Also ich würde einen immer empfehlen!
Jagmurarc Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 16:03

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Sonstige Ausrüstung und Bekleidung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast