Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

funkkopfhörerlösung extrem preiswert

Kopfhörer für den Metalldetektor, Erfahrungsberichte und Empfehlungen.

Beitragvon ROCKY-1971 » Di 15. Dez 2015, 20:42

Also ich Arbeite Mit Bluetooth Music Transmitter und Bluetooth Headphone am Omega 8000 und ich muss sagen ich habe keine Probleme damit. Habe sehr gute Funde gemacht, wenn man lange läuft bis zu seinen gebiet kann man wenn man will auch noch Radio hören .Ich selbst suche meine gebiete langsam ab. Und ich höre jedes Signal .Ich bin ja nicht auf der flucht ich habe einfach Spaß dabei und freue mich wenn ich was schönes finde :jump: :D :thumbup Das ganze kostet ca.30 Euro bei eBay-Amazon. Und wenn das nur ein Jahr hält ist das für mich in Ordnung. Ich klaube in den MD ist auch nur Bluetooth verbaut oder irre ich mich . Irgend wie muss ja auch ein Signal am Kopfhörer ankommen :thanks
ALLZEIT GUTE FUNDE M.f.G ROCKY-1971
ROCKY-1971 Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 23:41
Wohnort: NORDPFALZ
Metallsonde: TEKNETICS OMEGA 8000-DISCOVERY 3300- Golden Mask 5

Information

Beitragvon gue100 » Mi 16. Dez 2015, 00:51

Habe mir auch einen 2 Transmitter bestellt http://www.amazon.de/dp/B00EWDYWFA/ref=pe_386171_38075861_TE_item. :thumbup
„Ein erfülltes Leben ist wie eine Schatzsuche, wobei man hin und wieder auf kleine Kostbarkeiten und große Juwelen stößt“
gue100 Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 13:59
Wohnort: Österreich
Metallsonde: XP DEUS

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon RaykNBG » Di 24. Mai 2016, 19:57

Hallo, das Thema ist ja schon etwas älter aber habe da noch was gefunden.

Hier mal ein FM Transmitter(Sender) von Q Sonic + 2 separate Empfänger (Radios). Für schlappe 5,80 Euro.
Der Vorteil von diesem ist für mich, das sie mit AAA Batterien laufen, somit kein fester Akku verbaut ist.

Hier mal der Link. http://www.pearl.de/a-PX2107-1261.shtml?vid=917&wa_id=40&wa_num=1&utm_source=googleps&utm_medium=cpc&gclid=CJLp2eCa88wCFdEy0wod3v4HHQ

Leider haben die Empfänger keine Kopfhörerbuchse, nun könnte man die integrierten Boxen trennen und dort zb. Ohrmuschelkopfhörer anlöten(nur ne Idee,muss ja dann von den Widerständen passen) oder ein separates Miniradio kaufen mit Kopfhörerbuchse (gibts auch schon für 5-10 Euro) und damit empfangen.Ab in die jackentasche und man ist soweit kabellos.(Handy mit integriertem Radio würde natürlich auch gehen.) Mir wäre es dann wieder wichtig ob der Empfänger(Mini Radio) auch mit AAA Batterien betrieben wird.
Da würde das Handy dann wieder rausfallen.
Oder direkt Radio Kopfhörer für ca. 30 Euro.(da weiss ich nicht ob es welche mit AAA Batterien gibt)

Dann ist noch die wichtigste Frage, beeinflusst der Sender die Spule? Vielleicht kann da einer was dazu sagen.

Der Transmitter von Q Sonic sendet auf 87,2 oder 88,9 .

Ich habe bisher nichts davon getestet, aber habe einen bestellt. Das könnte ja vielleicht ne einfache Lösung sagen wir mal unter 10 Euro sein.

MfG
Rayk
RaykNBG Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 17:09
Metallsonde: Whites Coinmaster + CORS Giant

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Thomas Schwarz » Mi 25. Mai 2016, 14:51

Wallenstein hat geschrieben:Das Teil müsste sich doch prima als Empfänger nutzen lassen? Den steckt man sich dann in die Jackentasche und verwendet einen Ohrhörer:

http://www.ebay.de/itm/PORTABLES-DAB-FM ... 5b083fd70e



Wenn AUNA eine empfehlenswerte Marke wäre, könnte man es probieren, wobei die eigentliche "Idee" uralt ist.
Wenn ich mal meinen Senf dazu geben soll - schaut nach UKW-Empfängern die manuell (also ohne Tasten) mit einem stinknormalen Drekondensator ausgestattet sind. Problem ist das die Teile heute kaum noch hergestellt werden...
Die Fixfrequenzen bei den digitalen Sendern und Empfängern neigen gerne zum "kratzen", selbst wenn die Frequenz augenscheinlich gleich ist muss sie es in der Realität nicht sein.
Schlusstipp: Viele Sender vertragen nicht so viel NF-Eingangsspannung, das führt dann unweigerlich zu grottenschlechter Signalübertragung, da muß in dem Anschlussstecler ein Widerstand eingelötet werden oder ein Kopplungs-C, das geht auch.
Aktuell sind wieder Seminare für Sondengänger im Angebot. Weitere Infos dazu auf meiner Eifelsucher-Homepage im Shop unter "Seminare und Dienstleistungen"
Thomas Schwarz Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 16. Dez 2014, 17:31
Wohnort: Bonn

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Tiberius_XX » Sa 2. Jun 2018, 08:46

Hallo zusammen, das Thema ist ja schon lange stillgelegt aber ich bin ein Neuling und möchte demnächst mit dem sondeln anfangen. Daher möchte ich gerne wissen, was es 2018 für Kopfhöhrer Möglichkeiten gibt? Es sollte günstig und ohne Kabel zum MD sein.

Danke schon mal für eure Vorschläge

Salve
Tiberius_XX Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 07:15
Metallsonde: Teknetics EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sinuhe20 » Sa 2. Jun 2018, 14:49

Es gibt mittlerweile günstige Universalkopfhörer der Marke Pt HS1 für 80 Euro, habe ich aber noch nicht getestet.
Sinuhe20 Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 79
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Tiberius_XX » Sa 2. Jun 2018, 16:28

Danke sinuhe20.

Werde ich mir evtl. mal für später merken.
Damit es aber mein gesetztes Limit mit 350 Euro für MD + Zubehör (Teknetics EuroTek PRO (LTE) nicht übersteigt, suche ich momentan preislich günstigere Kopfhörer oder eine idee wie ich es umsetzen könnte, z.b. mit UKW.
Tiberius_XX Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 07:15
Metallsonde: Teknetics EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Kopfhörer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste