ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Bodendenkmal Österreich, wo finde ich die Abgrenzungen???

Erfahrungsaustausch für eine erfolgreiche Schatzsuche und viel Spaß am Hobby.

Beitragvon Eukratides » Di 18. Dez 2018, 14:23

Hallo zusammen,

hoffe einer kann mir helfen.
Recherchiere bereits seit zwei Tagen, komm aber noch immer nicht auf einen grünen Zweig.

Mein Problem:
Habe einen Acker auserkoren. 500 m weiter im Wald ist eine Burgruine, die natürlich im Denkmalverzeichnis eingetragen ist. Grundstücksnummer ermittelt, soweit so gut.
Aber WO GENAU finde ich nun eine Karte, die mir anzeigt wo die Grenzen dieses Bodendenkmals verlaufen???
Ein Grundbuchauszug z.B. zeigt mir keine Karte.
Weiss jemand wo ich das finde?

Tausend Dank!
Eukratides Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 08:38
Metallsonde: XPDeus EurotekPro

Information

Beitragvon Hans_Marder » Di 18. Dez 2018, 18:33

Da wird es bei Euch Regeln geben aehnlich wie bei uns also keine feste Grenze. Hessen ist glaub ich 100m Entfernung. Da ich mich von sowas fern halte weiss ich es auch nicht genau aber hilft Dir eventuell bei der Recherche
Hans_Marder Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 527
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Eukratides » Di 18. Dez 2018, 18:49

Hans_Marder hat geschrieben:Da wird es bei Euch Regeln geben aehnlich wie bei uns also keine feste Grenze. Hessen ist glaub ich 100m Entfernung. Da ich mich von sowas fern halte weiss ich es auch nicht genau aber hilft Dir eventuell bei der Recherche


Hallo,

erst einmal danke für die Antwort. Aber die 100m Regel stimmt so nicht. Ein Bodendenkmal hat, ähnlich wie ein Grundstück, genau festgelegte Grenzen.
Nur, wo find ich die???

LG
Eukratides Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 08:38
Metallsonde: XPDeus EurotekPro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Entspannt und erfolgreich Sondeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast