Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Nach einigen Jahren endlich was Neues

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon getreideabfall » Do 18. Okt 2018, 09:59

Hallo zusammen,

ich bin tatsächlich keine Anfängerin auf dem Gebiet - jedoch musste ich für fast 2 Jahre pausieren und jetzt würde ich aber gerne wieder mit meinem Hobby anfangen!
Ich hatte mir vor Jahren zum Einstieg einen Garrett Ace 250 gekauft, welcher auch bis heute treue Dienste leistet. Aber ich liebäugel schon lange mit einem "besseren" Gerät.
Es sind einfach einige Sachen, die mich am Garrett stören...
Habt Ihr eine Kaufempfehlung für mich? der Detektor sollte nicht allzu schwer sein (bin nicht aus Zucker - aber trotzdem eine Frau :D ), natürlich eine gute Suchtiefe aufweisen, bitte kein amerikanisches Münzsystem :roll: , Kopfhörerausgang natürlich, nicht unbedingt signalfarben und preislich erschwinglich. Ich weiß, dass ich Geld in die Hand nehmen muss - aber für meine Zwecke sehe ich kein Gerät für über 1000 Euro ein...
Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen - bin auch Gebrauchtem nicht abgeneigt!

Liebe Grüße

getreideabfall
getreideabfall Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 07:44
Wohnort: Baden
Metallsonde: Garrett Ace 250

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Hans_Marder » Do 18. Okt 2018, 11:22

Empfehlen kann man wohl bedenkenlos EuroTek PRO LTE, Fisher F22 mit Cors Spule oder alternativ Fisher F44

Gut Fund!
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 494
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon pave » Do 18. Okt 2018, 12:34

Mich würd der Quest Q40 interessieren.
pave Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 25. Dez 2015, 12:05

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Do 18. Okt 2018, 14:22

Q40 waere dann in einer Klasse mit dem F44. Soll auch gut sein. Kommt halt darauf an was man ausgeben will/ kann
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 494
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon pave » Do 18. Okt 2018, 21:46

Es gibt ja auch noch den Q20 ;)
pave Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 25. Dez 2015, 12:05

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Fr 19. Okt 2018, 13:27

kann den quest egal ob q20 oder q40 nur empfehlen
meiner meinung nach besonder vorteil sind das Gestänge, Updatefähigkeit, "geheime Untermenüs" sowie sehr gute original Spulen
mittlerweile gibt es für die recht neuen Geräte auch Drittanbieter Spulen, dazu kann ich nix sagen

beim Fisher und Tecne... stört mich schon das Packmaß
S-Gestänge kommt mir nicht mehr ins Haus
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon RegenTanne » Fr 19. Okt 2018, 20:45

Habe den Discovery 3300, habe eine größere Suchtiefe wie der Minelab und das für unter 300€, Amerekanisches Münzsystem ja dafür hast du mehr als genug Ziffern und weißt früh genug wann es was ist
RegenTanne Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 23:01

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sinuhe20 » Fr 19. Okt 2018, 21:42

Hast du noch irgendwelche anderen Anforderungen an den Detektor? Also z.B. wasserdicht (für die Strandsuche), Empfindlichkeit auf Kleinteile (kleine Münzen, Schmuck), kabellose Kopfhörer, leichte Bedienbarkeit vs. viele Einstellmöglichkeiten usw.?

Vielleicht hat She Detector auch ein paar Empfehlungen für dich. ;)
Sinuhe20 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon getreideabfall » Sa 20. Okt 2018, 09:21

Hey also erst mal DANKE für die Antworten :)
jetzt, wo ich die ganzen Antworten lese, hätte ich tatsächlich noch ein paar Kriterien. Da bei mir kein wirklicher Strand in der Nähe ist, wäre die Wasserdichtigkeit eher zweitrangig - aber nice to have. Wer weiß, ob ichs dann nicht doch mal brauche!
Ich interessiere mich hauptsächlich für eher "Kleineres" wie Münzen, Schmuck, Knöpfe usw.
Weiß nicht wieso, aber mir schwirrt immer der F44 im Kopf rum - ich glaube ein alter Bekannter hatte/hat den und schwärmte so von dem Gerät. Kann da der Q40 mithalten?

LG
getreideabfall
getreideabfall Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 07:44
Wohnort: Baden
Metallsonde: Garrett Ace 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sinuhe20 » Sa 20. Okt 2018, 13:09

Da brauchst du eher was mit höherer Frequenz so ab 12 kHz, der F44 hat nur 8 kHz. Der Q40 hat 13 kHz und bietet eine gute Ausstattung (Funkkopfhörer, DD-Spule), kenne mich mit dem Gerät aber nicht weiter aus. Wenn es Fisher sein muss, dann eher der F75. Oder du bleibst bei Garrett, mit dem AT Pro/Max machst du auch nichts verkehrt. :thumbup
Sinuhe20 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: abcdefg und 1 Gast