Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Erwartung und Realität

Erfahrungsaustausch für eine erfolgreiche Schatzsuche und viel Spaß am Hobby.

Beitragvon Sinuhe20 » So 21. Okt 2018, 19:48

In Ortsnähe hat man die höchste Erfolgsrate, das ist auch meine Erfahrung. Ansonsten sieht es hier im Osten eigentlich nicht so rosig aus, keine Kelten oder Römer, die Besiedlung erfolgte bei mir erst im 13. Jahrhundert, davor gab es nur ein paar Slawen. Die Böden waren schlecht (märkischer Sand) und die Leute entsprechend arm. Vielleicht hat man in der Nähe von Städten noch ein bisschen Glück. Das einzige was hier immer geht sind Militaria, da 1945 sehr viel los war, aber die Wälder sind auch bald alle abgesucht.
Sinuhe20 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information

Beitragvon Zulu » So 21. Okt 2018, 23:47

Wälder und Äcker sind nie vollständig abgesucht :winken:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 643
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sinuhe20 » Mo 22. Okt 2018, 10:16

Bei Äckern wird immer wieder was nach oben gepflügt. Bei einem einmal abgesuchten Wald gibt es aber keine Chance mehr. Mittlerweile kommen auch Militariasucher aus anderen Bundesländern her um alles leerzuräumen, zum Glück kenne ich aber noch ein paar geheime Stellen.
Sinuhe20 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Digitangel » Mo 22. Okt 2018, 15:11

Ich wollte eigentlich nicht schreiben; aber das hier ist sooo ein Jammerthread..... :thanks
Meint ihr wirklich, vor 30 Jahren haben die Leute so viel mehr gefunden ? Vielleicht an einzelnen Stellen, aber gesamt...?
Ich glaube, es gehen wirklich sehr viele mit einer falschen Erwartungshaltung an den Start. Ich bin aber auch nicht böse, wenn viele das Hobby aus Frust wieder an den Nagel hängen... :ironie
Digitangel Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 10:11
Metallsonde: Golden Mask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Camino » Mo 22. Okt 2018, 15:34

Digitangel hat geschrieben:Ich wollte eigentlich nicht schreiben; aber das hier ist sooo ein Jammerthread..... :thanks
Meint ihr wirklich, vor 30 Jahren haben die Leute so viel mehr gefunden ? Vielleicht an einzelnen Stellen, aber gesamt...?
Ich glaube, es gehen wirklich sehr viele mit einer falschen Erwartungshaltung an den Start. Ich bin aber auch nicht böse, wenn viele das Hobby aus Frust wieder an den Nagel hängen... :ironie

:thumbup wir sind deiner Meinung :popcorn:
Camino Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 28. Sep 2017, 19:56
Metallsonde: XP ADX 150 Pro Macro Racer2

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sinuhe20 » Mo 22. Okt 2018, 23:41

Digitangel hat geschrieben:Ich wollte eigentlich nicht schreiben; aber das hier ist sooo ein Jammerthread..... :thanks
Meint ihr wirklich, vor 30 Jahren haben die Leute so viel mehr gefunden ? Vielleicht an einzelnen Stellen, aber gesamt...?
Ich glaube, es gehen wirklich sehr viele mit einer falschen Erwartungshaltung an den Start. Ich bin aber auch nicht böse, wenn viele das Hobby aus Frust wieder an den Nagel hängen... :ironie


Naja, ich hab hier z.B. Bücher vom "Norfolk Wolf" und anderen "alten Hasen". Was die in ihrem Leben so an Gold und anderen interessanten Sachen gefunden haben ist schon erstaunlich. Man kann auf jeden Fall sagen, dass die mit der Technik besser vertraut waren und ihren Detektor verstanden haben. Heute schalten die meisten doch einfach nur ihr Gerät ein ohne groß nachzudenken. Natürlich hat man sich auch damals schon Gedanken darüber gemacht, wo es die meisten Funde gibt - an diesen Stellen ist heute dann eben nichts mehr zu holen. Es gibt aber denke ich noch genügend zweitrangige und andere Flächen, die nicht abgesucht sind. Allerdings kenne ich mittlerweile auch in jedem Ort mindestens einen aktiven Sondler, an Konkurrenz mangelt es also nicht.
Sinuhe20 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Junker78 » Mo 22. Okt 2018, 23:52

servus ,

wenn ich lese es gibt kein abgesuchtes Feld und dann mir überlege wie viele möglichkeiten es gibt zu suchen .....also ich sag mal so .....bei der geringen Anzahl an Suchern(ja, meine ich so) und der riesigen Fläche die man absuchen kann (klar sind die bekannten Orte im Fokus seit Jahren)....aber es gibt ja auch genug regionale Einzelheiten .....Ich denke es gibt noch so viel zu finden ....vermutlich werden sich noch Sondler über sachen freuem die wir verlieren ;)
Junker78 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 22:10
Metallsonde: Garrett ACE250 zu Beginn

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Entspannt und erfolgreich Sondeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste