ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Was ist das für eine Glocke oder Schelle?

Münzen und Metallfunde zeigen und bestimmen.

Moderator: DHS

Beitragvon Nussini » So 16. Sep 2018, 18:29

Hallo :)

Habe heute die Schelle gefunden. Weiß vielleicht jemand, aus welchem Jahr sie ungefähr stammen könnte? 19. Jahrhundert vielleicht? Könnte das Bronze sein? Mein Detektor zeigt leider keinen Leitwert an :D bin noch blutiger Anfänger. Die Glocke habe ich in einem Waldstück gefunden, sie ist etwa 4 cm im Durchmesser und die Kugel befindet sich noch in der Glocke. Habe sie nur grob gereinigt, daher ist sie noch etwas dreckig auf den Bildern.
Dateianhänge
IMG_9665.JPG
IMG_9668.JPG
IMG_9667.JPG
IMG_9669.JPG
Nussini Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 20:09

Information


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Bodenfunde und Schätze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron