Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Scherbe mit Inschrift. Römisch??? Bitte um Hilfe!

Alle Themen rund um Schatzsuche und Sondengehen, Einsteigertipps, Fundplatzrecherche.

Beitragvon Sondel_Rookie » Mi 12. Sep 2018, 17:27

Hallo zusammen, habe auf dem Acker wo ich sondeln gehe eine interessantenteressante Scherbe gefunden. Ist diese vielleicht römisch? :shock:
Dateianhänge
IMG_20180909_153804.jpg
Sondel_Rookie Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 08:58
Wohnort: Neuss
Metallsonde: XP DEUS

Information

Beitragvon Arnthorr » Mi 12. Sep 2018, 18:13

Ein Stück einer Fliese des Herstellers Cerdomus.
Arnthorr Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:27

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sondel_Rookie » Mi 12. Sep 2018, 18:16

Achso :D Danke für die schnelle Antwort
Sondel_Rookie Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 08:58
Wohnort: Neuss
Metallsonde: XP DEUS

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Schatzsuche und Sondengehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste