ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Wildkamera

Wissenswertes für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Archäologie, sowie Heimat- und Geschichtsvereinen. Beantragen einer Suchgenehmigung.

Beitragvon Ratt3 » Mo 10. Sep 2018, 22:16

Hallo miteinander.
Hat jemand von euch schon ein mal Erfahrungen mit Wildkameras gemacht? Wurdet ihr aufgezeichnet? Welche Konsequenzen ergaben sich daraus?
Ratt3 Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 16:59
Metallsonde: Minelab X-Terra 505

Information

Beitragvon Zulu » Mo 10. Sep 2018, 23:35

Keine Konsequenzen wenn man die Erlaubnis vom Grundstückseigentümer hat. Falls du Angst hast aufgezeichnet zu werden, dann kauf dir ne Sturmhaube :mrgreen:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 643
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Di 11. Sep 2018, 00:53

Zulu hat geschrieben:Keine Konsequenzen wenn man die Erlaubnis vom Grundstückseigentümer hat. Falls du Angst hast aufgezeichnet zu werden, dann kauf dir ne Sturmhaube :mrgreen:

Wichtig - laecheln. Die denken sonst Du bist BOESE :ironie
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 494
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Camino » Di 11. Sep 2018, 08:21

Hmmm hab noch keine gefunden :ironie
Denk wär ein schönes sammlerstück :jump:

Wir reden ja mit den Jägern und wissen wo beruhigte ( befriedete) stellen sind also vielleicht mal Jäger bzw Förster fragen was zu beachten ist in der sondelgegend

Lg und gut Fund
Camino Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 28. Sep 2017, 19:56
Metallsonde: XP ADX 150 Pro Macro Racer2

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Di 11. Sep 2018, 09:35

Nun ja mit Foerster oder Jagdpaechter reden is halt sone Sache. In einigen Bundeslaendern sind Flyer an sie rausgegangen Sondler zu melden. (Genaue Instruktionen wie sie sich verhalten sollen usw)
Kann also durchaus auch ins Auge gehen. Ich moecht gar nicht wissen wie viele von uns wohl schon aufgenommen wurden, vermeiden laesst sich das also nicht.

Was Du machen solltest ist an unregelmaessigen Tagen an die selbe Stelle gehen, wenn es ein groesseres Gebiet ist. Wenn Du nur einmal dort bist und dann nie wieder ist es eh Wust, selbst wenn sie die Aufnahme weiterleiten wuerden (es sei denn Du sondelst gerad aufm Bodendenkmal)
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 494
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ratt3 » Di 11. Sep 2018, 20:30

Hans_Marder hat geschrieben:Was Du machen solltest ist an unregelmaessigen Tagen an die selbe Stelle gehen, wenn es ein groesseres Gebiet ist. Wenn Du nur einmal dort bist und dann nie wieder ist es eh Wust, selbst wenn sie die Aufnahme weiterleiten wuerden (es sei denn Du sondelst gerad aufm Bodendenkmal)

Ich glaube ich gehe da besser gar nicht mehr hin. Ich bin da ehrlich gesagt auch nur zufällig drüber gelaufen :weisheit: . Ich bin mir auch nicht ganz sicher ob es eine Wildkamera war. Aber wenn denke ich, dass die da auch nicht zufällig hing :? .
Danke für die Informationen!
Ratt3 Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 16:59
Metallsonde: Minelab X-Terra 505

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Arnthorr » Mi 12. Sep 2018, 08:38

Die Dinger hängen in der Regel ja nicht wahllos irgendwo rum.
Meist findet man sie in der Nähe von Körnungen (Kirrung), und die sind schon aus der Ferne erkennbar.
Ich suche dann immer aktiv nach Kameras, um diesen aus dem Weg zu gehen.
Die meisten hängen bis zu einem Meter über dem Boden, an einem Baum.
Hatte aber auch schon welche die an einem Ansitz montiert waren.
Bisher, so meine ich zumindest, hat mich noch keine erwischt.
Arnthorr Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:27

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » Do 13. Sep 2018, 22:54

Sonst auf großen Feldern mit unendlichen Weiten wird sich die Frage wohl erübrigen :mrgreen: :cool
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 643
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Fr 14. Sep 2018, 10:20

Zulu hat geschrieben:Sonst auf großen Feldern mit unendlichen Weiten wird sich die Frage wohl erübrigen :mrgreen: :cool

Wenn der Bauer die bestellt hat was dann ;-)
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 494
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » So 16. Sep 2018, 01:32

Hans_Marder hat geschrieben:
Zulu hat geschrieben:Sonst auf großen Feldern mit unendlichen Weiten wird sich die Frage wohl erübrigen :mrgreen: :cool

Wenn der Bauer die bestellt hat was dann ;-)

:?: :?:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 643
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Gesetzeslage und Zusammenarbeit mit der Archäologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste