Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Frage zum Kampfmittelräumdienst

Erfahrungsaustausch für eine erfolgreiche Schatzsuche und viel Spaß am Hobby.

Beitragvon alx » So 12. Aug 2018, 13:06

Hallo,

mal angenommen ich mache einen Kampfmittelfund (mit Detektor) im Wald oder auf einer Fläche, für die ich keine NFG habe:

- Was passiert wenn ich den Kampfmittelräumdienst rufe?
- Ich muss ich hier später mit Problemen rechnen? (Grundstückseigentümer, Polizei, Landesamt für Denkmalpflege, etc.)
alx Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 7. Sep 2017, 19:37

Information

Beitragvon Zulu » So 12. Aug 2018, 16:12

JA, davon kann man wohl ausgehen.

Oder du tätigst einen anonymen Anruf, ohne weitere Angaben zu deiner Person. Aber mit einem Wegwerfhandy.

Oder du machst was fast alle machen, einfach das Teil da lassen wo es ist :winken:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 510
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon alx » So 12. Aug 2018, 18:45

Zulu hat geschrieben:JA, davon kann man wohl ausgehen.

Oder du tätigst einen anonymen Anruf, ohne weitere Angaben zu deiner Person. Aber mit einem Wegwerfhandy.

Oder du machst was fast alle machen, einfach das Teil da lassen wo es ist :winken:


Anonymer Anruf: Ich befürchte, dass meine Angaben dem KMRD wenig helfen würden und das Wegwerfhandy wäre mir, in so einem Fall, zu aufwendig.

Liegenlassen: Würde ich auch gerne vermeiden.

Gibt es jemanden, dem so eine Meldung schon mal Ärger eingebracht hat?
alx Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 7. Sep 2017, 19:37

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » So 12. Aug 2018, 22:14

Du kannst die Granate auch auf den Weg legen dann findet das Bombenräumkomando das Teil leichter. :mrgreen:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 510
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Di 14. Aug 2018, 15:35

wer sagt das du die ausgegraben hast

bist nur spazieren gegangen und hast das teil liegen gesehen

insofern das objekt freigelegt wurd auf jeden fall melden
stell dir vor da popeln mal kinder dran rum und das ding geht hoch, da schläfst du nie wieder ruhig
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 551
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Di 14. Aug 2018, 20:09

Kommt uebrigens aufs Bundesland drauf an ob Polizei oder KMRD in einigen musst Du das selbst zahlen wenn Du die direkt rufst! Also Vorsicht und vorher informieren.
Nach Anruf Sonde und Grabewerkzeuge natuerlich wegraeumen ;-)
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 379
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Entspannt und erfolgreich Sondeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast