ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Geschoss? Bestimmung?

Forum zur Bestimmung von Militariafunden.

Moderator: DHS

Forumsregeln
Wichtig! NS-Symbole auf den gezeigten Fundstücken bitte abdecken.

Beitragvon andymann » Sa 14. Jul 2018, 09:07

In 5cm Tiefe auf Acker gefunden. Leitwert 82. Sieht noch nicht so alt aus. Ist das Munition? Herbeigerufe Polizei war sich nicht sicher und hat Fundstück abgewaschen und im Kofferraum mitgenommen.
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
andymann Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:38
Wohnort: Kreis Unna
Metallsonde: Garrett AT Max Int.

Information

Beitragvon Latricia » Sa 14. Jul 2018, 12:34

Hi

Ist ein 50 BMG Geschoss, wahrscheinlich vom 2. Weltkrieg. Wurden hauptsächlich von den Amerikanern von den Flugzeugen aus verschossen.

Die Polizisten hatten wohl geschlafen während der Sachkunde :D .

Lg
Latricia Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 318
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:13
Metallsonde: XP ADX 150 Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon andymann » Sa 14. Jul 2018, 12:40

Ja, genau das habe ich mir gedacht. Danke.

Ich war erschrocken, wie die Beamten das Ding einfach in die Hand genommen, vor Ort abgewaschen und dranrumgefummelt und in den Kofferraum gelegt haben. Die Nachwuchspolizistin meinte noch "das ist ein Anbauteil von einem Trecker"...

Da fehlen mir die Worte.

Kannst Du sagen, ob das Teil noch irgendwie "brisant" ist?
andymann Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:38
Wohnort: Kreis Unna
Metallsonde: Garrett AT Max Int.

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Latricia » Sa 14. Jul 2018, 12:57

Das kommt auf die Farbe der Spitze an. Aber wenn sie es mitgenommen haben kann man das jetzt nicht mehr sagen.
Latricia Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 318
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:13
Metallsonde: XP ADX 150 Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon andymann » Sa 14. Jul 2018, 18:05

Die Farbe der Spitze war in Richtung Schwarz oder zumindest sehr dunkel abgesetzt vom Rest des Geschoss...
andymann Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:38
Wohnort: Kreis Unna
Metallsonde: Garrett AT Max Int.

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon metallisteinkation » Sa 14. Jul 2018, 21:13

andymann hat geschrieben:Ja, genau das habe ich mir gedacht. Danke.

Ich war erschrocken, wie die Beamten das Ding einfach in die Hand genommen, vor Ort abgewaschen und dranrumgefummelt und in den Kofferraum gelegt haben. Die Nachwuchspolizistin meinte noch "das ist ein Anbauteil von einem Trecker"...

Da fehlen mir die Worte.

Kannst Du sagen, ob das Teil noch irgendwie "brisant" ist?


Bullshit, mein Lieber. Das ist nur ein Projektil. Die gerundete Spitze sagt, dass es höchstens in sandigem Boden gelandet ist.
Besstimmt eine interessante Legierung, naja, was weg ist, ist weg.

EDIT: Bin kein Experte bei Militaria, korrigiert mich gerne
metallisteinkation Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 21:56
Metallsonde: ein kleines Modell aber OHO mit Tornado

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon andymann » So 15. Jul 2018, 13:45

Wurde das Fundstück verschossen oder ist es vielleicht einem Soldaten "aus der Tasche gefallen"? (US-Amerikaner waren '45 friedlich an Fundstelle einmarschiert)
andymann Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:38
Wohnort: Kreis Unna
Metallsonde: Garrett AT Max Int.

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon wolly » Mo 16. Jul 2018, 10:07

Ich glaube nicht das Soldaten abgetrennte Geschosse mit sich herumtragen. Vielleicht an der Halskette. ;)
wolly Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 31
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 20:08

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Gödi » Do 19. Jul 2018, 20:37

Hier noch ein Link zum "Bullshit"

http://www.wehrtechnikmuseum.de/Noch_Fr ... al_50.html


Bin da ja auch nicht sooo pingelig, aber die Cal. 50 sind aus der Vitrine verschwunden - man weiß halt aufgrund fehlender Farbe nicht,
ob es sich um Brand usw. handelt .....
Gödi Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 208
Registriert: So 14. Jun 2015, 18:38
Wohnort: Hannover
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Militariafunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron