ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Keltische Münzen??

News aus der Sondengängerszene.

Beitragvon Manu86 » Mo 11. Jun 2018, 12:23

Hab hier 2 münzen. 

Bei der silbernen hab ich schon bisschen was gefunden das es sich um eine keltische münze handelt. 
Vielleicht weiß jemand was die Zeichen bedeuten und paar Daten! ?

Bei der anderen münze brauch ich Hilfe römisch, keltisch?
Was bedeutet die Prägung und Zuordnung. 

Vielleicht kann mir jemand helfen. 
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
Manu86 Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 06:49
Metallsonde: Whites MX5

Information

Beitragvon Manu86 » Mo 11. Jun 2018, 14:17

Manu86 Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 06:49
Metallsonde: Whites MX5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Mo 11. Jun 2018, 17:23

Tolle Funde! :thumbup Leider kann ich aber nicht weiterhelfen.
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 435
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Manu86 » Mo 11. Jun 2018, 18:47

Danke!

Vielleicht weiß ja jemand mehr über die Münzen.

Hier von der anderen noch die Vorderseite wahrscheinlich.
Müsste römisch sein.
Nur wer abgebildet ist?
Mit römischen münzen kenn ich mich recht wenig aus
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
Manu86 Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 06:49
Metallsonde: Whites MX5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Latricia » Mo 11. Jun 2018, 20:58

:D denke ich kann Constantin lesen.. aber ohne Garantie :bash
Latricia Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 395
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:13
Metallsonde: XP ADX 150 Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » Di 12. Jun 2018, 02:02

Wenn ich richtig gelesen habe ist der Römer ein Folis von Konstantin I. 306-337 n. Chr.

Rückseite ''Gloria Exercitus''

Pregungsort Trier

Die Silberne sieht mir jünger aus... ich bilde mir ein solche Münzen gesehen zuhaben aus merovingischer Zeit 500-750 n. Chr.
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 561
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon bagger » Di 12. Jun 2018, 07:26

Die Silberne ist ein Quinar der Kelten, schau mal nach süddeutscher Kreuzmünze und Quinar Vindeliker.
Der Römer ist ein Follis.
bagger Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 104
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 18:11
Metallsonde: ACE250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Manu86 » Di 12. Jun 2018, 18:56

Danke bagger

War sehr hilfreich deine Info. :thumbup
Manu86 Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 06:49
Metallsonde: Whites MX5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Sondengänger-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste