Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Wo findet man was

News aus der Sondengängerszene.

Beitragvon Boonekamp » Di 22. Mai 2018, 23:35

Aber genau diese Sucher, welche nach kriegsreliten suchen, lassen meist auch die grabungslöcher offen, auch noch die Munition (scharf) daneben liegen und oft auch die sterblichen Überreste von Soldaten bzw. Zivilisten (Halbe)....Sicher nicht alle, aber diese reichen aus, um die Meinung in der Öffentlichkeit auf alle anderen Sondler zu übertragen. Und wenn dann auch noch mit Erk.marken gehandelt wird..nee..diese sollten lieber gemeldet werden, so dass dem Toten seine Identität zurückgegeben werden kann. (auch gefundene Marken ohne Knochen können wichtig sein). jedenfalls sollten diese wenigstens fotografiert werden und diese dann der WAST zugeführt werden. Wer Lust hat, kann sich gerne zum Bomben suchen melden :).. Spart man die Kosten :)).
Boonekamp Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 68
Registriert: So 19. Jul 2015, 15:37

Information


Beitragvon G.Buchner » Mi 23. Mai 2018, 18:25

:thumbup :thanks :jump: :winken:
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2031
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Armedes » Mi 23. Mai 2018, 19:15

Boonekamp hat geschrieben:Aber genau diese Sucher, welche nach kriegsreliten suchen, lassen meist auch die grabungslöcher offen, auch noch die Munition (scharf) daneben liegen und oft auch die sterblichen Überreste von Soldaten bzw. Zivilisten (Halbe)....Sicher nicht alle, aber diese reichen aus, um die Meinung in der Öffentlichkeit auf alle anderen Sondler zu übertragen. Und wenn dann auch noch mit Erk.marken gehandelt wird..nee..diese sollten lieber gemeldet werden, so dass dem Toten seine Identität zurückgegeben werden kann. (auch gefundene Marken ohne Knochen können wichtig sein). jedenfalls sollten diese wenigstens fotografiert werden und diese dann der WAST zugeführt werden. Wer Lust hat, kann sich gerne zum Bomben suchen melden :).. Spart man die Kosten :)).



Genau!

Und solche die nach Himmelsscheiben suchen sind auch alles Grabräuber. Nicht alle, aber ein paar.... sorry, musste sein. :mrgreen:

Gibt überall schwarze Schafe. Bei den "Möchtegernarchies", wie bei den "Nazikrempelsuchern". :D Das mit den Löchern ist auch eine unendliche Sauerei. Ob man es aber unbedingt auf Militariasucher anwenden kann? Auffällig ist nur, dass es meist die Leute sind, die am lautesten Schreien und auch meist die jüngere Fraktion, die sich um nix nen Kopf macht. Selbst schon erlebt, leider. :?

Die WAST interessiert sich nicht für Marken ohne Gebeine. Müsste noch irgendwo einen Schwisch darüber haben. Die großen Sauereien sind aber auch in den 90igern passiert. Da hat es keinen interessiert und halb Europa ist da an den markanten Stellen suchen gewesen, ohne Rücksicht auf Verluste. Kein Wunder das die Gesetzte so strikt geworden sind. Auch stammen Marken nicht immer von gefallenen Soldaten. Viele, sehr viele haben ihre Marken in Lagern oder auf der Flucht vor dem Russen, Ami etc. entsorgt. Wollte ja keiner dabei gewesen sein.

Was mich nur immer wundert. Es interessiert sich keiner, wenn man ein Schlachtfeld von Anno-Piependeckel "untersucht". Weiss einer wieviele dort gestorben sind? Muss man in BrB also nur noch ein paar Jährchen warten, dann ist es OK? :gruebel:
Armedes Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 15:34

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Vespamanni » So 15. Jul 2018, 12:07

Hat jemand Erfahrung im Umfeld von Nürnberg
Vespamanni Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:02
Wohnort: Nürnberg

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Mo 16. Jul 2018, 08:21

"Armedes" du gefällst mir!
:thanks :thumbup :weisheit:
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2031
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon metallisteinkation » Mo 16. Jul 2018, 22:50

Armedes hat geschrieben:
Boonekamp hat geschrieben: Es interessiert sich keiner, wenn man ein Schlachtfeld von Anno-Piependeckel "untersucht". Weiss einer wieviele dort gestorben sind? Muss man in BrB also nur noch ein paar Jährchen warten, dann ist es OK? :gruebel:

Das ist es leider - wieso werden nicht mehr Funde mit Ortsangabe, in großer Anzahl irgendwo hochgeladen? Das wäre doch super oder kennt ihr sowas? Wenn nich hier, wo denn sonst?
metallisteinkation Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 21:56
Metallsonde: ein kleines Modell aber OHO mit Tornado

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Di 17. Jul 2018, 07:32

Der Vorschlag einer Funddatenbank wurde von der DSU bereits vorgeschlagen aber von den Archies gern abgelehnt, obwohl es ein solches Modell bereits in England gibt.
Hans_Marder Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 521
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sinuhe20 » Di 17. Jul 2018, 08:27

Hans_Marder hat geschrieben:Der Vorschlag einer Funddatenbank wurde von der DSU bereits vorgeschlagen aber von den Archies gern abgelehnt, obwohl es ein solches Modell bereits in England gibt.


Sowas lässt sich doch auch selbst auf die Beine stellen, siehe http://www.fibula.dk/
Sinuhe20 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 107
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Mi 18. Jul 2018, 09:20

Jepp, wer nimmt die Kosten auf sich? Personal? Dann die andere Frage natuerlich, wird es genutzt.
Aber Du hast recht, es waere sicherlich nicht verkehrt einen Piloten zu starten. Auf der anderen Seite in D , wenn die Archies eine Ortsangabe haben wo etwas eventuell interessantes gefunden wurde wird das Gebiet vermutlich direkt unter Schutz gestellt. Ich glaube Deutschlands Behoerden sind noch nicht soweit. Wir muessen immer verstehen, die wollen es im Boden belassen - warum auch immer - wir wollen es rausholen und wissen was es ist.
Solange die Behoerden versuchen uns zu kriminalisieren und alles erdenkliche als Bedendenkmal deklarieren ohne diese Informationen oeffentlich zu machen gibt es eh keine Chance auf einen Konsens und wir sind am Ende die Verlierer.
Eine DB OHNE Ortsangabe koennte ich mir schon eher vorstellen, aber diese sollte ausserhalb Europas gehostet sein um zu verhindern das oben genannte per Gerichtsbeschluss Einsicht in die Userdaten bekommen koennen

Idee gut, Praxis schwer in D umzusetzen
Hans_Marder Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 521
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Camino » Mi 18. Jul 2018, 09:35

:jump: ich sehe es genau so... aber bis es irgendwann soweit ist gibt es keine Bereiche auf der Karte die noch nicht rot sind und man die Sonde legal schwingen darf...
Hans_Marder hat geschrieben:Jepp, wer nimmt die Kosten auf sich? Personal? Dann die andere Frage natuerlich, wird es genutzt.
Aber Du hast recht, es waere sicherlich nicht verkehrt einen Piloten zu starten. Auf der anderen Seite in D , wenn die Archies eine Ortsangabe haben wo etwas eventuell interessantes gefunden wurde wird das Gebiet vermutlich direkt unter Schutz gestellt. Ich glaube Deutschlands Behoerden sind noch nicht soweit. Wir muessen immer verstehen, die wollen es im Boden belassen - warum auch immer - wir wollen es rausholen und wissen was es ist.
Solange die Behoerden versuchen uns zu kriminalisieren und alles erdenkliche als Bedendenkmal deklarieren ohne diese Informationen oeffentlich zu machen gibt es eh keine Chance auf einen Konsens und wir sind am Ende die Verlierer.
Eine DB OHNE Ortsangabe koennte ich mir schon eher vorstellen, aber diese sollte ausserhalb Europas gehostet sein um zu verhindern das oben genannte per Gerichtsbeschluss Einsicht in die Userdaten bekommen koennen

Idee gut, Praxis schwer in D umzusetzen
Camino Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 216
Registriert: Do 28. Sep 2017, 19:56
Metallsonde: XP ADX 150 Pro Macro Racer2

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Zurück zu Sondengänger-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste