ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Archäologie des Geldes

Interessante Bücher zum Thema Schatzsuche, Archäologie usw.

Beitragvon Ebinger1 » Do 14. Apr 2016, 21:05

Auszug aus einer Buchbesprechung zum Thema von Ursula Kampmann:

... "Statt sich auf ein numismatisches Gebiet oder eine Epoche zu fixieren, wurde unter dem Titel „The Archaeology of Money“ die Frage gestellt, was wir eigentlich über die Funktion des Geldes wissen. Dabei spielte die Archäologie als Methode durchaus eine entscheidende Rolle. Allerdings haben auch andere Disziplinen Neues zum Thema beizutragen."

Lesenswert :thumbup :thumbup :thumbup


http://muenzenwoche.de/de/News/Archaeol ... 14.04.2016
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste