ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Unterwegs mit dem Phenomicon

Tipps für das optimale Grabungswerkzeug.

Beitragvon glotzo » Sa 27. Feb 2016, 21:30

Hallo zusammen,
so hatte den Spaten heute das erste mal im Einsatz.
Kurzes Feedback:
Also die erste Stunde war etwas gewöhnungsbedürftig, auf Grund der Größe und des Gewichts gegenüber meines Klappspatens, aber umso länger ich unterwegs war, desto weniger merkte ich den Unterschied.
Ansonsten war ich heute im Wald unterwegs (ziemlich steil und felsig), wo der Spaten auch locker mit diesen Bodenverhältnissen fertig geworden ist. Er durchtrennt mühelos Wurzeln (natürlich im Bereich des machbaren) und das anstoßen an Steine tut ihm überhaupt nichts ab. Habe einige dicke Brocken herausgestemmt und der Spaten verbiegt sich keinen Millimeter. Habe auch größere Wurzeln angehoben und nicht eine Sorge gehabt es könnte dem Spaten was anhaben.
Später war ich dann noch auf einer Wiese und hier ging es wie Butter, hab nicht mal komplett rumgestochen, sondern teilweise nach zwei Einstichen den Erdklumpen schon rausgehebelt. Kann mir nicht vorstellen das diesen Spaten irgendwas beschädigen kann.
Na gut meine Meinung ist durchweg positiv und ich kann ihn nur Empfehlen (eine Kleinigkeit gibt's vlt da wo er zusammen gesteckt wird ist bissel viel Spiel) aber des ist unwesentlich für mich

Gruß glotzo :winken:

img_0492.jpg
Oft trennen Freud oder Leid nur wenige Zentimeter
glotzo Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 15. Dez 2015, 14:03
Metallsonde: EuroTek PRO LTE mit Strike

Information


Beitragvon Ragnar » Sa 27. Feb 2016, 22:37

Der Spaten ist Schrott !! :thumbdown :thumbdown :thumbdown
Ragnar Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 20:01

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon glotzo » So 28. Feb 2016, 09:15

Ragnar hat geschrieben:Der Spaten ist Schrott !! :thumbdown :thumbdown :thumbdown


Coole Antwort :!: kannst das mal näher erläutern :?:
Oft trennen Freud oder Leid nur wenige Zentimeter
glotzo Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 15. Dez 2015, 14:03
Metallsonde: EuroTek PRO LTE mit Strike

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Manana » So 28. Feb 2016, 23:27

glotzo hat geschrieben:Hallo zusammen,
so hatte den Spaten heute das erste mal im Einsatz.
Kurzes Feedback:
Also die erste Stunde war etwas gewöhnungsbedürftig, auf Grund der Größe und des Gewichts gegenüber meines Klappspatens, aber umso länger ich unterwegs war, desto weniger merkte ich den Unterschied.
Ansonsten war ich heute im Wald unterwegs (ziemlich steil und felsig), wo der Spaten auch locker mit diesen Bodenverhältnissen fertig geworden ist. Er durchtrennt mühelos Wurzeln (natürlich im Bereich des machbaren) und das anstoßen an Steine tut ihm überhaupt nichts ab. Habe einige dicke Brocken herausgestemmt und der Spaten verbiegt sich keinen Millimeter. Habe auch größere Wurzeln angehoben und nicht eine Sorge gehabt es könnte dem Spaten was anhaben.
Später war ich dann noch auf einer Wiese und hier ging es wie Butter, hab nicht mal komplett rumgestochen, sondern teilweise nach zwei Einstichen den Erdklumpen schon rausgehebelt. Kann mir nicht vorstellen das diesen Spaten irgendwas beschädigen kann.
Na gut meine Meinung ist durchweg positiv und ich kann ihn nur Empfehlen (eine Kleinigkeit gibt's vlt da wo er zusammen gesteckt wird ist bissel viel Spiel) aber des ist unwesentlich für mich

Gruß glotzo :winken:


Danke :thumbup
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Manana Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1238
Registriert: Di 1. Jul 2014, 22:07
Wohnort: NRW

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Skyver » Di 1. Mär 2016, 08:49

Hallo,
Im Februar das erste mal getestet, Nutz ihn bitte mal 3 Monate regelmäßig, denke dann wirst du mehr darüber berichten können. Das Packmaß ist nicht schlecht, aber das ist auch alles was mich anspricht.
Aber Danke für deine ersten Eindrücke. :thumbup
Skyver Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 10:10
Wohnort: Thüringen
Metallsonde: Discovery 3300 Fisher F75 Ltd XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon DerKnall » Mo 6. Nov 2017, 18:07

@ ragnar kannst du das mal bitte etwas genauer erläutern ?
DerKnall Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 12:00

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Mo 6. Nov 2017, 19:15

DerKnall hat geschrieben:@ ragnar kannst du das mal bitte etwas genauer erläutern ?


bin zwar nicht der ragnar :lol: aber Recht hat er

Hab selten so eine stümperhafte Arbeit gesehen, jeder Metallbauer/Schweißer müsste vor Scham in Grund und Boden versinken, wenn sowas seinen Arbeitsplatz verlässt und dann für 59€ angeboten wird.. :thumbdown

wer mal bei der Bw oder NVA seinen Kampfstand gegraben hat, der weiß was ein richtiger Spaten in Kleinformat leisten kann :twisted:
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2148
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Steffen » Di 7. Nov 2017, 00:43

In Jens seiner Schwarzwald Schmiede gab es schon mal bessere. Die Hacke von ihn mag ich nicht missen.
rex-kleinhacke-mit-breitblatt-und-herzblatt-kurzstiel-2.jpg
rex-kleinhacke-mit-breitblatt-und-herzblatt-kurzstiel-2.jpg (27.09 KiB) 411-mal betrachtet


Der Spaten im ersten Bild ist ne Krankheit. Da zieh ich den Black Ada Mini vor.


img_0492.jpg

Mal unter uns. Ich könnte damit nicht laufen. Ich will Münzen finden und keine Tiere erschlagen. :roll:

Hättest lieber gleich den Grabungsspaten „Exorzist“ kaufen sollen :lol:
http://metalldetektoren-besonders.de/pr ... -exorzist/
der ist mir schon sympathischer.
Bin über meine <----- Webseite, WhatsApp, Handy und Slack erreichbar. Gut Fund Gruß Steffen
Steffen Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:50
Wohnort: Spessart Diggers
Metallsonde: Goldenmask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Di 7. Nov 2017, 18:31

der Grabungsspaten „Exorzist“ ist ja noch schlimmer.... :o und sogar noch teurer

so ein geformter Stiel ist vielleicht für einen Erdbohrer angebracht, für ein Spatenblatt jedoch völlig ungeeignet und sinnfrei...

:o
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2148
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Grabungswerkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste