ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020)
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

unbekannte Silbermünze - vermutlich um 1700 !?!?

Moderator: DHS

Beitragvon ??? » Mo 6. Jan 2020, 19:57

Hallo,

ich hoffe wieder mal auf Eure Hilfe:

Die Münze im Anhang habe ich neben "EINEN REICHS THAL von 1717" gefunden
Leider kann ich zur abgebildeten Münze keinerlei Informationen im Internet finden - wer kann mir sagen, um welche Münze es sich handelt?

Folgendes konnte ich (hoffentlich richtig" auf der gesuchten Münze identifizieren:
1.Seite: ARG●HCOU●MAX●HE●DG ???
2.Seite: SR●I●PREDEVTR●B●DVX ???

Letzte Frage: reinige ich Silbermünzen (und auch diese hier) am besten mit Zitronensäure aus der Apotheke ?

BESTEN DANK FÜR EURE HILFE !!!!!!!!!!!!!
Dateianhänge
P1060713.JPG
P1060714.JPG
??? Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 20:44

Information

Beitragvon abcdefg » Mo 6. Jan 2020, 20:39

guck mal in die richtung:
bisthum köln, 1 Albus

schick! :thumbup
abcdefg Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 493
Registriert: So 17. Mai 2015, 20:37

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon ??? » Mo 6. Jan 2020, 21:13

das ist Sie - Du bist der Hit !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vielen Dank - so macht das Spaß !
??? Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 20:44

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Di 7. Jan 2020, 22:58

Vitamin C Tablette. Immer wieder mal rausnehmen und mit einer Buerste drueber.
Hans_Marder Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 647
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Golden Mask 5+ SE Platinum

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Fr 10. Jan 2020, 21:20

G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2123
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon ??? » Fr 10. Jan 2020, 22:52

Danke für die Info, aber auch wenn es mir wirklich schwer fällt halte ich mich doch an die Reinigungsregel: "weniger ist mehr" - ich belasse die Münzen Im Fundzustand.

Entsalze lediglich im dest. Wasser
??? Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 20:44

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Mittelalterliche Münzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste