Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020)
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Welchen Metalldetektor kaufen?

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Felix der Meteorman » So 26. Jan 2014, 22:52

Ich bin neu hier und suche bis jetzt immer mit magneten am hammer oder stock
Felix der Meteorman Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 3
Registriert: So 26. Jan 2014, 22:20
Wohnort: Uelzen

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Danzer » So 26. Jan 2014, 22:57

Ui, na da findet man aber sicher nicht viel....

Was waren denn Deine Erfolge damit ?
Danzer Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 18
Registriert: So 26. Jan 2014, 01:50

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Felix der Meteorman » So 26. Jan 2014, 23:01

Eine Blechdose und ein magnetischer Stein
Felix der Meteorman Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 3
Registriert: So 26. Jan 2014, 22:20
Wohnort: Uelzen

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Danzer » Mo 27. Jan 2014, 20:10

Also Deinem Namen nach suchst Du Meteoriten richtig ?

Habe letztens ein kleinen Film über jemanden gesehen, der sowas Hauptberuflich macht, Meteoritenjäger.
Gibt´s wirklich, dacht ich hör nicht recht, allerdings was macht man dann damit, vorausgesetzt man hat sowas gefunden ???
Danzer Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 18
Registriert: So 26. Jan 2014, 01:50

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sheriff » Mi 5. Feb 2014, 14:02

Was ist besonders und kostengünstig vor allem für Anfänger leicht zu bedienendes Gerät welche Erfahrungen habt ihr da schon gemacht?
Gruß Thomas
sheriff Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Mi 5. Feb 2014, 16:33

Hallo Sheriff, das ist die Frage die uns alle immer wieder beschäftigt.

Helfen können wir Dir aber nur wenn Du uns mehr Inbfos lieferst zu:

Was willst Du suchen

Wo willst Du suchen

Was willst Du finden

:thanks
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sheriff » Mi 5. Feb 2014, 17:57

Bei uns war eine der Blutigsten schlachten im Schwabenkrieg es ist Waldgegend. Mich intr. vor allem Die Geschichte dazu.
Gruß thomas
sheriff Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sondelhahn » Do 13. Mär 2014, 20:55

Ich hab mit garret ace 250 angefangen funde top
mitlerweile aber ein anderen
sondelhahn Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Januschek » So 30. Mär 2014, 01:21

Hallo Leute, ich bin absolut neu hier und habe noch nicht gesondelt. Ich habe meines Erachtens sehr günstig(100 €) eine gebrauchte Sonde erworben, es ist eine "Whites Spectrum XLT" mit wenig Gebrauchsspuren und nach ersten Versuchen wahrscheinlich auch voll funktionstüchtig. Kann mir jemand sagen, ob diese Sonde für absolute Anfänger geeignet ist oder ist das Teil eher nicht so gut?
Januschek Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » So 30. Mär 2014, 06:57

Der XLT ist eine gute Maschine. Allerdings solltest Du Dir ein eigenes Programm zusammenstellen. Die Vorgefertigten sind suboptimal.
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4076
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste