ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Barbarenschatz Prozess in 7 Tagen

News aus der Sondengängerszene.

Beitragvon Wallenstein » Di 16. Jan 2018, 00:55

Am Dienstag nächster Woche ist die Neuauflage des Barbarenschatz-Prozesses anberaumt. Das Gericht hat heute den Termin versendet. Welch eine unfaire Schweinerei! Erst lassen sie sich Monate zeit und glauben sie Benny und die DSU überrumpeln zu können. Das Ganze zeigt wieder, wie mega unfair agiert wird und wie notwendig die DSU ist.

Ob RLP mit dem Termin durchkommt wird sich zeigen. :winken:
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4015
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information

Beitragvon Sondelerb » Di 16. Jan 2018, 10:04

Wallenstein hat geschrieben:Am Dienstag nächster Woche ist die Neuauflage des Barbarenschatz-Prozesses anberaumt. Das Gericht hat heute den Termin versendet. Welch eine unfaire Schweinerei! Erst lassen sie sich Monate zeit und glauben sie Benny und die DSU überrumpeln zu können. Das Ganze zeigt wieder, wie mega unfair agiert wird und wie notwendig die DSU ist.

Ob RLP mit dem Termin durchkommt wird sich zeigen. :winken:


Moin Wallenstein!

Wo genau ist das Problem? Benny´s Verteidigung sowie die DSU hatten doch genug Zeit um sich auf den Prozess vorzubereiten!

Hör doch mal auf damit, Benny immer als Opfer darzustellen!

Gruß, Sondelerb
Einmal Garrett, immer Garrett!
Sondelerb Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 01:08
Wohnort: Ich bleib in S.-H.!

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Di 16. Jan 2018, 10:42

Wurden in Deutschland Gesetze geändert :?:

Wie lange gilt ein Angeklagter als unschuldig :?:

Bis zur Rechtskraft eines Urteils... :!:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Di 16. Jan 2018, 12:02

Ich dachte das ist schon lange erledigt. Oder sind da neue Erkenntnisse aufgetaucht.
Ich glaube da eher an die Raffgier der Anwälte. Anwälte sind auch nur Geschäftsleute. :jump:
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2013
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sondelerb » Di 16. Jan 2018, 13:42

G.Buchner hat geschrieben:Ich dachte das ist schon lange erledigt. Oder sind da neue Erkenntnisse aufgetaucht.
Ich glaube da eher an die Raffgier der Anwälte. Anwälte sind auch nur Geschäftsleute. :jump:


Berufungsverfahren. Ich fand das erste Urteil recht mild ausgefallen; ob sich Benny damit einen Gefallen tut?

Jeder, der u. a. sein Statement bei Spiegel-TV gesehen hat und sich mit der Materie beschäftigt, muss zumindest einen faden Geschmack im Mund haben.

Ist aber nur meine persönliche Meinung!

Gruß, Juristenerb
Einmal Garrett, immer Garrett!
Sondelerb Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 256
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 01:08
Wohnort: Ich bleib in S.-H.!

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Digitangel » Di 16. Jan 2018, 14:55

Der Schaden für die ganze Sondlerschaft (und auch für ihn) wäre meiner bescheidenen Meinung nach geringer ausgefallen, wenn er von seiner Seite aus gewisse Fehler eingeräumt hätte. Das kann man alles unter jugendlichem Leichtsinn abtun. Und ich rede nicht davon dass er was Wertvolles ausgebuddelt hat, sondern die Benny-Show im Anschluss.
Diese Selbstdarstellung und die damit verbundene Unterschlagung (mit vermutlich finanziellen Interessen) hat ein wahrhaft schlechtes Bild hinterlassen.
Was das alles mit der Notwendigkeit einer DSU zu tun hat möchte ich gerne mal wissen....
Dass der Schatz ohne sein Zutun nicht ans Tageslicht gelangt wäre, darüber müssen wir nicht reden.
Digitangel Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 10:11
Metallsonde: Golden Mask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Di 16. Jan 2018, 14:56

Einen Gerichtstermin mit einer Frist von 7 Tagen anzusetzen ist eine Unverschämtheit. Natürlich ist die DSU auf alles vorbereitet, aber die Anwälte haben auch andere Termine und können nicht sofort zur Verfügung stehen.

Vermutlich haben sie mitbekommen, dass ein Anwalt aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung steht und wollen das nun zu ihrem Vorteil nutzen?

Merke: Bei der Archäologie wird immer irgendwie gemauschelt - zumindest hat es den Eindruck. Fast nichts läuft regulär, fair und anständig.

Benny sollte seine Chance nutzen und die Presse schon mal "vorglühen".
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4015
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Nordischerkreis » Di 16. Jan 2018, 16:19

Wallenstein hat geschrieben:Einen Gerichtstermin mit einer Frist von 7 Tagen anzusetzen ist eine Unverschämtheit. Natürlich ist die DSU auf alles vorbereitet, aber die Anwälte haben auch andere Termine und können nicht sofort zur Verfügung stehen.

Vermutlich haben sie mitbekommen, dass ein Anwalt aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung steht und wollen das nun zu ihrem Vorteil nutzen?

Merke: Bei der Archäologie wird immer irgendwie gemauschelt - zumindest hat es den Eindruck. Fast nichts läuft regulär, fair und anständig.

Benny sollte seine Chance nutzen und die Presse schon mal "vorglühen".


Als wenn die Archäologie irgendeinen Einfluss auf Gerichtstermine hätte. Das sind s.g. "Alternative Fakten"
Nordischerkreis Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 17:18

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Di 16. Jan 2018, 16:36

Ich könnte jetzt von BW berichten, wo die Archis das Gericht genötigt haben der DSU eine eher lächerliche Mail zu senden. Die Archis mischen sich überall ein...
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4015
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Di 16. Jan 2018, 17:17

In Vorverurteilungen sind hier ja einige recht schnell...

Man sollte nicht einfach so die "amtliche Meinung" übernehmen. Wenn die ja so exakt und stimmig gewesen wäre, dann würde Benny doch schon seit Jahren hinter Schloss und Riegel sitzen... :mrgreen:

:gruebel: Statt dessen wurde das gefällte Urteil (nach der Berufung, in der es schon gemildert wurde :winken: ) komplett aufgehoben.

Das spricht ja nicht unbedingt für eine solide Arbeit bei GDKE. Polizei, Staatsanwaltschaft und der rechtlichen Beurteilung vor Gericht.
Wenn ich mir alleine anschaue, wie ein Hetztriaden verstreuender Zeuge sich vor Gericht einen abstotterte und sich als kompetenzloser, armer Wicht outete, wie ein Polizeibeamter versuchte Fakten zu verbiegen, wie eine Archäologin mit ihren Beaeuptungen Balken verbiegen wollte und Wahrheiten zu konstruieren,... dann müsste Benny doch mindestens 100 Jahre bekommen haben... wenn nicht auch dem Gericht die Aussagen zu suspekt gewesen wären. :mrgreen: :mrgreen:

Es wird spannend bleiben :mrgreen:

Ich Nachhinein werden die angeblichen Moralapostel sich einige spannende Fragen gefallen lassen müssen :weisheit:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Sondengänger-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast