ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Unbekannte Münze

Münzen und Metallfunde zeigen und bestimmen.

Moderator: DHS

Beitragvon BlackFog » So 3. Jun 2018, 15:40

Hallo zusammen, könnt ihr mir bei der Bestimmung dieser Münze helfen?
Auf der einen Seite sind zwei spielende Kinder auf einer Wippe und ein Baum im Hintergrund.
Auf der anderen Seite ein Jäger? Mit Gewehr oder Blasrohr und links davon ein großer rechter Winkel bzw ein großes L.
Die Münze ist sehr dünn und womöglich aus Bronze.
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
BlackFog Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 20:15

Information

Beitragvon Lobo » Mo 4. Jun 2018, 11:11

Leider keine Idee, aber der Fund ist EXTREM cool, muss mal gesagt werden!
Lobo Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 92
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 09:43

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon BlackFog » Mo 4. Jun 2018, 12:16

Lobo hat geschrieben:Leider keine Idee, aber der Fund ist EXTREM cool, muss mal gesagt werden!

Danke =)
Sonst jemand eine Idee?
BlackFog Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 20:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » Mo 4. Jun 2018, 18:54

Keine Münze eher ein Anhänger :winken:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon BlackFog » Mo 4. Jun 2018, 19:55

Zulu hat geschrieben:Keine Münze eher ein Anhänger :winken:

Hmm woran machst du das fest?
BlackFog Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 20:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Mo 4. Jun 2018, 21:38

Zulu hat geschrieben:Keine Münze eher ein Anhänger :winken:

Wenn die Oese an dem ausgebrochenen Teil gewesen waer haette der Anhaenger aber schief gehangen..
Die Vorderseite koenntest Du noch mal besser ablichten
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 295
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Auftragssucher » Mo 4. Jun 2018, 22:45

Ja, ich würde auch in Richtung Medaille oder Wertmarke/Jeton von einer Kirmes, eines Schützen- oder Volksfestes tendieren. Zeitstellung Mitte 19.Jhdt.
Alles allerdings nur ein Bauchgefühl...
Gruß und GUT FUND

Andreas Maaßen
____________________________________
www.metageo.de
www.auftragssucher.de

* Ein Mensch, der nicht an vergrabene Schätze glaubt, ist in Wahrheit kein Realist! *
Auftragssucher Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 284
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 20:52
Wohnort: Hessen
Metallsonde: Diverse Ortungstechnik

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon BlackFog » Di 5. Jun 2018, 17:34

Hans_Marder hat geschrieben:
Zulu hat geschrieben:Keine Münze eher ein Anhänger :winken:

Wenn die Oese an dem ausgebrochenen Teil gewesen waer haette der Anhaenger aber schief gehangen..
Die Vorderseite koenntest Du noch mal besser ablichten


Ich krieg es leider nicht wirklich besser drauf weil die eine Seite schon stärker durch die Zeit in Mitleidenschaft gezogen wurde. Aber hier nochmal ein Bild von der anderen Seite.
Die Münze oder die Medaille (oder was es auch immer ist) ist ein wenig gewölbt geformt.
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
BlackFog Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 20:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon BlackFog » Di 5. Jun 2018, 17:36

Auftragssucher hat geschrieben:Ja, ich würde auch in Richtung Medaille oder Wertmarke/Jeton von einer Kirmes, eines Schützen- oder Volksfestes tendieren. Zeitstellung Mitte 19.Jhdt.
Alles allerdings nur ein Bauchgefühl...


Vielen Dank für deine Einschätzung :thanks
BlackFog Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 20:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Paiden1 » Sa 9. Jun 2018, 11:54

...ich weiss nicht aber könnte es was mit dem Sternzeichen Waage zu tun haben?
Paiden1 Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:10
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Bodenfunde und Schätze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste