Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

fisher f22 und cors strike

Offizielles CORS Forum, Fragen & Erfahrungsberichte zu den Suchspulen.

Beitragvon exo_ghost » Mi 7. Mär 2018, 16:00

Habe mir vor kurzem eine Cors Strike für meinen Fisher F22 gegönnt und möchte von meinen Erfahrungen berichten.
Gestestet habe ich die neue Spule auf einem Waldweg, auf dem ich mit der Standardspule nur noch Eisensignale hatte.
Fazit:
Mit der Strike Spule verzeichnete ich einen deutlichen Tiefengewinn, Ich bekam neue Signale rein, die deutlich tiefer lagen. Die Edelmetallunterscheidung ist wohl etwas stabiler geworden, der Leitwert springt nicht mehr so stark. Verluste auf die Kleinteilempfindlichkeit konnte ich bisher nicht feststellen. Ich barg aus 22 cm Tiefe einen Aluwurstverschluß, aus ca. 27 cm eine Uhrarmabanschließe. Keine Ahunung wieso die so tief lag.
Nachteile der Spule:
Poinpointen ist deutlich schwieriger geworden. Auch die Aushublöcher werden größer, was ich früher mit einer Schaufel draußen hatte, muss jetzt öfter nachgegraben warden. Vielleicht fehlt mir aber auch noch die Übung.
Als letztes bleibt festzustellen, dass die Gewichtszunahme durch die Spule bemerkbar ist.
Ich werde die Spule jetzt am WE genauer testen. Ich denke aber,die Anschaffung hat sich gelohnt.
Ich berichte weiter
Exo
Kalorien sind die Dinger, die Nachts zu Dir kommen und deine Hose enger nähen
exo_ghost Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 90
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 18:25
Metallsonde: Fisher F22

Information

Beitragvon Ebinger1 » Mi 7. Mär 2018, 17:01

Liest sich doch schon mal sehr interessant...

ich hätte ein paar Bier darauf verwettet, das die Kleinteilempfindlichkeit mit der größeren Spule abnimmt. das solltest Du noch mal genau testen bevor Du nur noch mit der größeren Spule suchst und spannende Funde (wie bspw. kleine gehämmerte Silbermünzen) überläufst :thumbup


:thanks
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Mi 7. Mär 2018, 21:28

poinpointen ist deutlich schwieriger geworden


Nach kurzer Zeit hat man den Boden raus. Am besten im Kreuzschwenkverfahren pinpointen (also aus 2 Richtungen 90 Grad versetzt).
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3994
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Mi 7. Mär 2018, 21:53

@Jens gibt es 18.5 Khz Spulen die leichter sind als die Cors? (Fuer den Minelab X Terra in meinem Fall)
Hans_Marder Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 242
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon exo_ghost » Mo 12. Mär 2018, 12:05

So, war an diesem Wochenende 2x mit der Spule draussen. Geht besser, ich komme jetzt gut mit der Spule zurecht. Ich denke man kann die Aussage des Kollegen Diefenbach zur Leistungsverbesserung durch den Einsatz einer Cors durchaus bestätigen. Gefunden gabs nix, ausser einer Mark und sackweise Musketenkugeln. Ist ein Schlachtfeld aus dem 7-jährigen Krieg. Man muss jetzt nur die Lagerstellen der verfeindeten Armeen finden. Die Schlachtfelder sind ja immer geräumt worden.
Kalorien sind die Dinger, die Nachts zu Dir kommen und deine Hose enger nähen
exo_ghost Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 90
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 18:25
Metallsonde: Fisher F22

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon exo_ghost » Mo 12. Mär 2018, 12:09

Ebinger1 hat geschrieben:Liest sich doch schon mal sehr interessant...

ich hätte ein paar Bier darauf verwettet, das die Kleinteilempfindlichkeit mit der größeren Spule abnimmt. das solltest Du noch mal genau testen bevor Du nur noch mit der größeren Spule suchst und spannende Funde (wie bspw. kleine gehämmerte Silbermünzen) überläufst :thumbup


:thanks



Werde nicht nur mit der großen Spule laufen. Aber Du glaubst nicht, was wir hier hier Fläche haben. Acker und Wiese wird sicherlich der Einsatz für die große Spule sein. Wenn man mehrere signalverursachende Quellen im Boden hat, besteht mit der großen Spule natürlich ein größeres Risiko, etwas zu überlaufen.
Kalorien sind die Dinger, die Nachts zu Dir kommen und deine Hose enger nähen
exo_ghost Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 90
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 18:25
Metallsonde: Fisher F22

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sinuhe20 » Do 15. Mär 2018, 17:19

Falls möglich, kannst du ja volle Empfindlichkeit einstellen, das bringt nochmal 10 bis 20 % Tiefengewinn. War mit der Nel Tornado beim F11 auch positiv überrascht!
Sinuhe20 Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 30. Jul 2015, 12:57

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu CORS Hochleistungsspulen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste