ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

Nokta Fors Relic ?!

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon absondelich » Mi 15. Feb 2017, 13:41

Was haltet ihr vom Nokta Fors Relic ?
Ist dieses Gerät 500 Euro im Gebrauchtzustand wert?

MfG absonderlich :winken:
Ich suche nicht – ich finde! (v. Pablo Picasso)
absondelich Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:37
Metallsonde: Fisher F75 Ltd v.2 mit Tornado Keule

Information


Beitragvon absondelich » Mi 15. Feb 2017, 13:46

Ich brenne auf eure antworten :jump:
Ich suche nicht – ich finde! (v. Pablo Picasso)
absondelich Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:37
Metallsonde: Fisher F75 Ltd v.2 mit Tornado Keule

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon absondelich » Mi 15. Feb 2017, 15:57

.
Ich suche nicht – ich finde! (v. Pablo Picasso)
absondelich Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:37
Metallsonde: Fisher F75 Ltd v.2 mit Tornado Keule

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Mi 15. Feb 2017, 19:44

Was sagst Du zu einem R5...

ist der gebraucht 6.500 € wert :?:

Kannst Du mir bestimmt auch nicht sagen... viel zu wenige Infos. :mrgreen:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Fear_me_Punk_11 » Mi 15. Feb 2017, 23:39

hallo absonderlich,
den ebinger1 kannst du vergessen,das gleiche hat der klugscheisser mit mir auch gemacht.
erst mal einen riesen fragenkatalog auf meine frage geantwortet. :popcorn:

Neupreis: € 799,00 (mit MwSt. 19%) ,da sparst du ne menge.
ich kenn jemand der einen Mercury Dime (Silber) mit 2,268 Gramm schwer bei einem Durchmesser von 17,91 Millimeter und einer Dicke von 1,35 Millimeter auf 22 cm tiefe gefunden hat und sehr begeistert von der Tiefenleistung ist.
Er hatte vorher den Nokta Fors CoRe,mag den "relic" aber nun lieber.
Hier mal ne Liste seiner Detektoren da siehst du das er kein anfänger ist.:
Compadre * Vaquero * Golden uMax * AT Pro * F75LTD-2 * Modded Cibola * Outlaw * Nokta Fors Core & Relic * Tesoro Mojave * Deus

Der Fors Relic ist auch in besonders mineralisierten und sehr verschrotteten Böden bestens einsatzfähig, da die Diskrimination und iMask Funktion das Gerät hierfür perfektioniert. Bei vielen anderen Detektoren verlieren sich die kleinen Edelmetalle wenn der Boden stark mit Eisen verschrottet ist. Der Fors Relic jedoch, blendet in schwierigsten Bodenverhältnissen Eisen präzise aus.

doch es braucht viel Zeit um die gewonnene Erfahrung richtig einsetzen zu können.
du kannst ihn immer noch verkaufen und dir einen einfachen Detektor kaufen so wie mein F22 für 299 euro.
"A gun's like a woman, son, it's all how you hold her." -Aaron Lewis
Fear_me_Punk_11 Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 23:06
Metallsonde: Teknetics T2 Classic V9.0

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dalmat » Do 16. Feb 2017, 01:02

absonderlich hat geschrieben:Was haltet ihr vom Nokta Fors Relic ?
Ist dieses Gerät 500 Euro im Gebrauchtzustand wert?

MfG absonderlich :winken:


Ich hatte mall die Ehre vor einem Jahr bei einen Sucher treffen mit einem Nokta ein paar Meter zu laufen.
Will nicht angeben aber ich drücke momentan auf der Brustpresse 120kg 13 mall,und das ist nicht wenig doch nach fünf Minuten mit Nokta der fast 2 kg wiegt hatte ich die Schnauze voll,mein Arm hat wehgetan und war angeschwollen wie zu der Zeit als mit den Onanieren angefangen hab.
Nokta ist absonderlich schwer!
Eine Sonde muss leicht und handlich sein und zwar so das Mann auch einen ganzen Tag damit laufen kann ohne das der Arm weh tut,,wir denken an Onanieren"so wie zmb ein Deus oder ein Tekneticks.

Fear_me_Drunk 18,5voll
Schön abgelesen das mit diesen iMask,kannst du es auch erklären was das in der Praxis bedeutet?ohne nachzulesen :mrgreen:

Was den Ebbinger angeht der mag zwar ein wenig anderes sein vielleicht und seine Einsichten auch aber der Liebe Jan ist bestimmt kein klugscheisser sondern ein sehr angenehmer Mensch dessen Sucher Lebenslauf so ziemlich lang ist und der viel mehr Ahnung hat wie du.

Deinen Fucking Dime ortet jeder vernünftige Detektor tiefer wie eine Punpointer Länge,die ist 22cm bei Garrett PP zu info und 22 cm ist auf so eine Fucking Münze nicht viel.
ich kenne viele sehr gute Sucher doch keiner von den hat mehr wie einen Detektor daheim :? Dein Freund mit 29 Detektoren ist schon krass!es würde mich mal interessieren mit welchen er suchen geht?
Oder er steht jedes Mal vor dem offenen Kofferraum und überlägt welchen er wohl jetzt als nächstes nimmt :angle
Das kann aber auch ein Anzeichen für Karakter und Persönlichkeitsstörung sein,hab ich mir mall bei einen Workshop für Führungskräfte sagen lassen.Solche Leute können keine oder nur schwer Entscheidung treffen,sind immer am zweifeln und sind sehr unsicher in allem was sie tun,wie gesagt,,Könnte"

Gruß von Damat
Egal wie traurig Du bist,auf der Spule blinkt immer ein Licht für Dich.Ausser die Spule ist leer,dann nicht.
Dalmat Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 1. Apr 2012, 23:40
Metallsonde: XPGMP+XPDEUS+Garrett PP+Tripdigger

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Do 16. Feb 2017, 01:41

Fear_me_Punk_11 hat geschrieben:hallo absonderlich,
den ebinger1 kannst du vergessen,das gleiche hat der klugscheisser mit mir auch gemacht.
erst mal einen riesen fragenkatalog auf meine frage geantwortet. :popcorn:


Neupreis: € 799,00 (mit MwSt. 19%) ,da sparst du ne menge.
ich kenn jemand der einen Mercury Dime (Silber) mit 2,268 Gramm schwer bei einem Durchmesser von 17,91 Millimeter und einer Dicke von 1,35 Millimeter auf 22 cm tiefe gefunden hat und sehr begeistert von der Tiefenleistung ist.
Er hatte vorher den Nokta Fors CoRe,mag den "relic" aber nun lieber.
Hier mal ne Liste seiner Detektoren da siehst du das er kein anfänger ist.:
Compadre * Vaquero * Golden uMax * AT Pro * F75LTD-2 * Modded Cibola * Outlaw * Nokta Fors Core & Relic * Tesoro Mojave * Deus

Der Fors Relic ist auch in besonders mineralisierten und sehr verschrotteten Böden bestens einsatzfähig, da die Diskrimination und iMask Funktion das Gerät hierfür perfektioniert. Bei vielen anderen Detektoren verlieren sich die kleinen Edelmetalle wenn der Boden stark mit Eisen verschrottet ist. Der Fors Relic jedoch, blendet in schwierigsten Bodenverhältnissen Eisen präzise aus.

doch es braucht viel Zeit um die gewonnene Erfahrung richtig einsetzen zu können.
du kannst ihn immer noch verkaufen und dir einen einfachen Detektor kaufen so wie mein F22 für 299 euro.


Warum wohl die Fragen :?: :?: :?:

absonderlich hat geschrieben:Was haltet ihr vom Nokta Fors Relic ?
Ist dieses Gerät 500 Euro im Gebrauchtzustand wert?

MfG absonderlich :winken:


Könnte ja zuerst einmal am mangelnden Infogehalt des o.a. Ausgangspostings zu tun haben...

Das hatte ich vor ein paar Wochen unserem Forenfake auch versucht klar zu machen. Aber es scheint dem Urheber dieses Harz 4 gesegneten, arbeitsscheuen und etwas unterbelichteten Fakes, ja mehr darum zu gehen hier Zoff anzufangen, als sich konstruktiv einzubringen.

So, aber noch mal kurz zum Nokta:

1. Um eine reale Einschätzung zum Kaufpreis 500€ abzugeben fehlen eine ganze Menge Infos...

2. Die Noktageräte scheinen ein Problem mit Kabelbrüchen zu haben. Zumindest berichten das 2 Kollegen die mit den Geräten gesucht haben.

3. Zu Gewicht hat Dalmat ja schon was gesagt... besonders im Wald und bei etwas unebnem Gelände, lässt er sich sehr bescheiden führen.

4. Bei einem Vergleich vor ein paar Monaten zw. GMP (27er Spule), T2 (Standartspule), Gmaxx2 (27er Spule) und Nokta Fors Relic (Standartspule), hat der Relic mit Abstand am schlechtesten abgeschnitten.
Bei dem Vergleich wurden alle georteten Signale in einem stark eisenverschrotteten Siedlungsbereich mit allen 4 Detektoren nochmals überlaufen und auf Grabungswürdigkeit überprüft.

5. Was mir besonders bei unserem kleinen Test (ca. 2 Stunden) auffiel... die Erstschwenkerkennung des Relic scheint (zumindest bei leicht feuchtem Boden) nicht zuverlässig zu sein. Viele Objekte mussten bei dem Vergleichstest (ab einer Tiefe von ca. 12-14 cm) mehrmals überschwenkt werden um überhaupt geortet zu werden.

6. Das Packmaß des Detektors ist auch sehr groß.

...und das sind Erfahrungen aus erster Hand, mit eigenen Augen gesehen, erlebt im realen Suchalltag mit echten Kollegen und kein geklauter Forentratsch aus dritter oder vierter Hand :mrgreen:

:winken:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon absondelich » Do 16. Feb 2017, 08:50

Vielen Dank für die Antworten.
:thanks
Ich suche nicht – ich finde! (v. Pablo Picasso)
absondelich Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:37
Metallsonde: Fisher F75 Ltd v.2 mit Tornado Keule

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon absondelich » Do 16. Feb 2017, 09:05

Das Argument mit den onanieren hat mich nun letztendlich überzeugt, solche Schmerzen sollen Vergangenheit sein deswegen
habe mich nach langer überlegung nun auch umentschieden für ein anderes angebot von EbayKleinanzeigen.
Nämlich.... Makro Racer mit der dazugehörigen Standardspule und Deteknix Pinpointer für 380 Euronen

Das gerät ist schon durch 2 Hände gegangen und nach Aussage des Verkäufers, soll es sich in einem guten Zustand befinden.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-187-4955
Wäre schön wenn ihr das nicht wegkauft.

MfG absonerlich
Ich suche nicht – ich finde! (v. Pablo Picasso)
absondelich Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:37
Metallsonde: Fisher F75 Ltd v.2 mit Tornado Keule

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dalmat » Do 16. Feb 2017, 09:44

absonderlich hat geschrieben:Das Argument mit den onanieren hat mich nun letztendlich überzeugt, solche Schmerzen sollen Vergangenheit sein deswegen
habe mich nach langer überlegung nun auch umentschieden für ein anderes angebot von EbayKleinanzeigen.
Nämlich.... Makro Racer mit der dazugehörigen Standardspule und Deteknix Pinpointer für 380 Euronen

Das gerät ist schon durch 2 Hände gegangen und nach Aussage des Verkäufers, soll es sich in einem guten Zustand befinden.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-187-4955
Wäre schön wenn ihr das nicht wegkauft.

MfG absonerlich



STOP!!Keinen Makro Racer!!Hör uf.

Gruß Dalmat
Egal wie traurig Du bist,auf der Spule blinkt immer ein Licht für Dich.Ausser die Spule ist leer,dann nicht.
Dalmat Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 1. Apr 2012, 23:40
Metallsonde: XPGMP+XPDEUS+Garrett PP+Tripdigger

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste