Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Hier klicken und informieren:
>>> Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020) <<<

Was darf ich? Was ist unbedingt zu vermeiden?

Neue Forenmitglieder werden gebeten sich hier kurz vorzustellen.

Beitragvon manefique » Mo 5. Jan 2015, 12:46

Hallo an alle!

ich bin neu hier, habe mir vor kurzem die sonde "miltenberger sxc 6.1" gekauft. jetzt meine erste frage hat jemand erfahrungen damit? da ich ja noch sondenjungfrau bin kann ich leider dazu gar nichts sagen.
wurde durch meinen onkel und einen vier stündigen bericht vom sondenfieber infiziert. meine hauptfrage ist was ich rechtlich beachten muss um nicht in teufelsküche zu kommen.
würde mich über einige antworten freuen bzw auch darüber mit einigen von euch ins gespräch zu kommen.
komme aus regensburg im schönen bayern.
Mit freundlichen Grüßen
:popcorn:
manefique Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 00:03

Information

Beitragvon Ebinger1 » Mo 5. Jan 2015, 13:22

:welcome hier im Schatzsucher.org :jump:

Ich versuche mal der Reihe nach auf deine Fragen einzugehen...

miltenberger sxc 6.1

Der ist jetzt nicht unbedingt unter die Top 10 Detektoren einzuordnen und der Werbetext ist recht vielversprechend, scheint aber mit den Realitäten des Suchalltags wenig zu tun zu haben. Bestimmt kannst du damit in 70 cm noch etwas finden...
die Frage ist nur wo in Bayern die Flugzeugträger verbuddelt sind.
Sehe die Anschaffung aber bitte unbedingt als positiv an.
Wenn du mit dem Gerät in unserem Hobby bleibst, dann bist du infiziert und kannst dir nach ein paar Monaten Selbstreflexion auch einen Detektor kaufen, mit dem man auch schöne Dinge, die auch mal ein paar cm tiefer unter der Oberfläche liegen, finden kann.

Sondelfieber

ist kaum heilbar, außer mit einem sehr schlechten Einstiegsdetektor der dann auch noch als Profigerät angeboten wird. Du könntest also noch geheilt werden.

Bayern

Ist als Suchgebiet ein Traum. In den meisten anderen Bundesländern wird den Suchen erzählt die Suche ohne Nachforschungsgenehmigung sei illegal. In Bayernland bekommst du keine Suchgenehmigung...
denn dort benötigst du keine.
Einfach von Bodendenkmälern fern halten und bei befriedeten Flächen den Grundstückseigentümer fragen.
Denkmalbereiche sind im Bayernviewer (hat jetzt einen neuen Namen, komme aber gerade nicht drauf) eingetragen. Da hast du nichts zu suchen.
Wenn du einen fund von kulturhistorischer Bedeutung machst, einfach das zuständige Denkmalamt umgehend informieren. Bei wertvolleren Funden steht die Hälfte des Fundes dem Grundstückseigentümer zu.

Soviel mal in hoffentlich kurzen Worten zu deinen Fragen... :mrgreen:

:welcome :welcome
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dog » Mo 5. Jan 2015, 19:51

Hi @manefique,herzlich :welcome in unserer Gemeinde. :winken:
Der Ebi hat Dir Punkt 1 ja versucht schonend beizubringen.
Ich weiß nicht,ob Du den Stock bei Ebay gekauft hast. :gruebel:
Sorry,aber der ist so schlimm das ich nur ein Video davon gefunden habe.
https://www.youtube.com/watch?v=69pX_pBdlJM

Hast ja wohl nicht den Preis dafür gezahlt,oder :mrgreen:
http://www.akkufinder.com/product_info. ... 11d040a192

Billiger Abklasch von der legendären Ente (Garrett 150/250)

Hier der richtige MD:
https://www.youtube.com/watch?v=vjm_c-NXM2g
Damit habe ich auch angefangen,und viele Hobbysondler lieben diesen MD.

Hier der Händler meines Vertrauens:
Info unter PN !!!

Solltes Du das Teil noch zurückgeben können,mach es bitte auf schnellstem Wege :weisheit:

Letztendlich ist es aber deine Entscheidung :thumbup

Die anderen beiden Fragen hat @Ebi top erklärt :thumbup

LG Dog
Dog Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 245
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:19
Metallsonde: GM4WD + Whites Bullseye TRX

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Harzer_Sucher » Di 6. Jan 2015, 18:11

Trajanus hat geschrieben:dann aber lieber den 350er euroace...den empfehle ich !!
preisleistung TOP !!!

gruß trajanus


JAAAAAAA, den habe ich auch! Also Stimme ich der Empfehlung zu! :thumbup

Aber erstmal :welcome hier bei uns Sondelverrückten! Viel Spaß mit dem tollen Hobby und allzeit gut fund!

Gruß

Peter
Harzer_Sucher Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 112
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 21:06
Metallsonde: XP Deus V3.2 und Garrett Pro Pointer

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron