ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020)
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Deus

Allgemeines zu Metalldetektoren. Für markenspezifische Diskussionen bitte die Unterforen nutzen.

Beitragvon Erdmännchen » Di 23. Okt 2012, 10:33

Der Deus ist nur (spürbar) kopflastik wenn er mit der großen spule betrieben wird, ansonsten kommt an das gewicht kein anderer detektor ran den ich kenne, selbst die Tesores sind da merklich schwerer,
Ich für meinen teil sehe einen ganz anderen Vorteil, nämlich die frequenzverstellung, das ist obergeil wenn man weis für was das gut ist. Hatte vorher mal einen GTI2500 die kiste war im gegensatz zum deus voll gruselig sowohl was das Gewicht anging als auch die Menüführung. Da ist der Deus gratezu ein kinderspielzeug was die "Programierung" angeht, wenn man das überhaupt so bezeuchen darf!

Das was Wallenstein berichtet mit den oberflächlich liegenden Münzen ist eine anomalie die bei vielen geräten auftritt. Der cibola von Tesoro ist da auch ein kanitat für...
was beim deus verstellt werden sollte ist die frequenz in kombi mit dem bodenabgleich - dann klappts auch mit dem oberflächlichen broncefunden! Jedoch kann da immer noch ein gut hörbares eisensignal mit bei sein, so ähnlich wie bei Bleiteilen, aber das wissen die spezialisten hier ja sicher!
Erdmännchen Offline


 

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Markus » Mi 24. Okt 2012, 14:29

was mit am Wichtigsten beim XP-DEUS ist wenn man mit voller Leistung suchen möchte,
ist zuerst einmal den GB-Wert zu überprüfen und diesen dann etwa 5 unter dem gemessenen Wert Manuell setzten.
Dafür geht man ein paar Meter und nimmt den tiefsten Wert als Basis.
Danach kann man die SL. einstellen "Faustregel dafür GB-Wert 75-80 SL.1--GB-Wert 81-85 SL.2--GB-Wert 86-90 SL.3" ,
jetzt nur noch den BF. auf -1 einstellen aber dieses ist zu Anfangs Gewöhnungsbedürftig aber dafür werden nicht
mehr so stark die kleine nahe oder Tiefer liegenden Buntmetallobjekte neben Mineralisation mit ausgefiltert "geschieht oft auf RS-Stellen",
jetzt den SENS so hoch wie ihr könnt ich zb. gehe fast immer mit 99 aber auch dies ist dann Gewöhnungsbedürftig.
Gruß aus Köln
Markus

Homepage.: http://Sondengänger-Treffen-Köln.De
Facebook.: https://www.facebook.com/groups/773Homepage.: www.xn--sondengnger-treffen-kln-17b87b.de
YouTube.: https://www.youtube.com/channel/UCMsNb3bLavUlEMWhqsC7udA
Markus Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 400
Registriert: Do 20. Sep 2012, 13:01
Wohnort: Köln Niehl
Metallsonde: XP-Detektor

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Mi 24. Okt 2012, 15:57

hallo Markus,

wird die Kiste bei der Einstellung nicht sehr zappelig?
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Tobi74 » Mi 24. Okt 2012, 16:41

Markus hat geschrieben:was mit am Wichtigsten beim XP-DEUS ist wenn man mit voller Leistung suchen möchte,
ist zuerst einmal den GB-Wert zu überprüfen und diesen dann etwa 5 unter dem gemessenen Wert Manuell setzten.
Dafür geht man ein paar Meter und nimmt den tiefsten Wert als Basis.
Danach kann man die SL. einstellen "Faustregel dafür GB-Wert 75-80 SL.1--GB-Wert 81-85 SL.2--GB-Wert 86-90 SL.3" ,
jetzt nur noch den BF. auf -1 einstellen aber dieses ist zu Anfangs Gewöhnungsbedürftig aber dafür werden nicht
mehr so stark die kleine nahe oder Tiefer liegenden Buntmetallobjekte neben Mineralisation mit ausgefiltert "geschieht oft auf RS-Stellen",
jetzt den SENS so hoch wie ihr könnt ich zb. gehe fast immer mit 99 aber auch dies ist dann Gewöhnungsbedürftig.



GB ist Grond blance und was ist SL.1 und BF ?
Tobi74 Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 216
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 23:15

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Markus » Mi 24. Okt 2012, 17:18

Tobi74 hat geschrieben:
Markus hat geschrieben:GB ist Grond blance und was ist SL.1 und BF ?


SL. = Sendeleistung ist die Experteinstellung unter SENS. Auf Seite 38 des Hanbuches zu finden
BF. = Bodenfilter ist die Experteinstellung unter REAKTIONSZEIT "Silencer" . Auf Seite 39 des Hanbuches.
Gruß aus Köln
Markus

Homepage.: http://Sondengänger-Treffen-Köln.De
Facebook.: https://www.facebook.com/groups/773Homepage.: www.xn--sondengnger-treffen-kln-17b87b.de
YouTube.: https://www.youtube.com/channel/UCMsNb3bLavUlEMWhqsC7udA
Markus Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 400
Registriert: Do 20. Sep 2012, 13:01
Wohnort: Köln Niehl
Metallsonde: XP-Detektor

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Markus » Mi 24. Okt 2012, 19:06

Ebinger1 hat geschrieben:hallo Markus,

wird die Kiste bei der Einstellung nicht sehr zappelig?


es geht so, man kann es über den SENS steuern wenn es zu heftig,
aber so holt man ein Maximum an leistung auf kleine Tiefliegende
Objekte im Boden.
Gruß aus Köln
Markus

Homepage.: http://Sondengänger-Treffen-Köln.De
Facebook.: https://www.facebook.com/groups/773Homepage.: www.xn--sondengnger-treffen-kln-17b87b.de
YouTube.: https://www.youtube.com/channel/UCMsNb3bLavUlEMWhqsC7udA
Markus Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 400
Registriert: Do 20. Sep 2012, 13:01
Wohnort: Köln Niehl
Metallsonde: XP-Detektor

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sicarius » Do 27. Dez 2012, 22:32

Schuko hat geschrieben:Nabend @ all :thumbup
Ich hab den deus jetzt schon eine ganze Weile .
Und um es gleich zu sagen , würde ich ihn auch nicht mehr hergeben.
Das Teil muss man richtig einstellen können um damit die volle Leistung in den Boden zu bekommen.
Ich habe dafür ca ein Jahr gebraucht. Wenn Wallenstein ihn getestet hat und ein handy in der Nähe angeschaltet war,dann wird das der Grund der fehlsignale gewesen sein.handy und deus geht nicht.ich kann nix negatives sagen wenn ich mit der Spule Steine oder Wurzeln treffe.der deus bleibt ruhig.die tiefenleistung ist sehr gut.als Beispiel ....war ich im Sommer in Südfrankreich am Strand .der natürlich total überlaufen mit sondlern.hab dann am Abend mal die große deusspule dran gemacht und mich auf den weg gemacht.vor mir im Eilschritt ein einheimischer Sucher der mit dem f75 unterwegs war.er hat sich auch ein paar mal gebückt und ein paar Münzen oder Schrott gefunden.das hat mich dann auf die Idee gebracht mal genau dessen Spur ab zu laufen.und ich war überrascht was da noch so alles kam an Schmuck und euros.oder zb wenn ich mit meinem Kumpel losziehe ,der mit seinen garret at pro und ich mit der standart Spule .er fast nur Schrott in Buntmetall Form und der deus zieht eine Münze nach der anderen aus dem Boden. Wir gehn oft zusammen auf tour und er ist nicht unbedingt ein Freund des deus aber er merkt selbst das ich in an Funden immer übertreffe.dazu kommt dann noch das unschlagbare Gewicht des deus.ich kann stundenlang suchen ohne das mir der Arm abfällt oder der Ellenbogen schmerzt. Zum Akku kann ich nur sagen das der über 1o Stunden suche wegsteckt und wenn der nach den 1000 lade Zyklen irgendwann mal den Geist aufgibt,dann kommt nen neuer rein.so ....soviel von mir zum Deus



Schuko hast du immer noch den Deus?
gugf sicarius
sicarius Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 232
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 01:52
Wohnort: Noricum

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon michaelb » Sa 26. Okt 2013, 01:59

Wallenstein hat geschrieben:Akku/Batterie nicht eigenständig austauschbar.
Ebinger1 hatte einen link von xp detctors gepostet, wo in nem film gezeigt wird, wie man den spulenakku selbst wechselt. dafür gibt es auch extra ein doityourself bastelkit. sah im film recht einfach aus, muss nur nach dem versiegeln 24 stunden trocknen.
Augen auf beim Suchen

Grüsse
Michael
michaelb Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 395
Registriert: Mi 2. Okt 2013, 15:06
Wohnort: NRW, Moers, Krs.Wesel
Metallsonde: Garrett AT pro XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon findenix » Sa 26. Okt 2013, 10:31

Wo ich mir noch nicht ganz klar bin zur ermittlung des bw was bringt da überhaupt
das pumpen was man nach einschalten des gerätes machen sollte?
Wenn ich paar meter laufe stelle ich mir sowieso manuell den bw ein

danke
findenix Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 169
Registriert: So 25. Aug 2013, 18:18
Wohnort: irgendwo in Deutschland
Metallsonde: Ace 150

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Markus » Sa 26. Okt 2013, 11:02

findenix hat geschrieben:Wo ich mir noch nicht ganz klar bin zur ermittlung des bw was bringt da überhaupt
das pumpen was man nach einschalten des gerätes machen sollte?
Wenn ich paar meter laufe stelle ich mir sowieso manuell den bw ein

danke


Du kannst das auch so machen, aber ich nehme die Variante PUMPEN
hier stellt sich dann der gemesene GB-Wert Automatisch ein und ist danach auf Manuell und bleibt.
Gruß aus Köln
Markus

Homepage.: http://Sondengänger-Treffen-Köln.De
Facebook.: https://www.facebook.com/groups/773Homepage.: www.xn--sondengnger-treffen-kln-17b87b.de
YouTube.: https://www.youtube.com/channel/UCMsNb3bLavUlEMWhqsC7udA
Markus Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 400
Registriert: Do 20. Sep 2012, 13:01
Wohnort: Köln Niehl
Metallsonde: XP-Detektor

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Allgemeine Diskussionen zu Metalldetektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste