ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020)
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Neuer MD - Analog & Digital - Ratschläge?

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Ebinger1 » Di 3. Dez 2013, 22:22

YuT666 hat geschrieben:Ok, danke für deine hilfreichen Infos ... da ich zur Zeit nicht gerade entscheidungsfreudig bin bin ich mittlererweile wieder beim Omega, da G2 & T2 nicht wesentlich mehr Vorteile für meinen Fall haben.

Bei Blisstool soll es ziemlich an der Kommunikation mit dem obersten Typen mangeln und im Garantiefall schauts auch schlecht aus. Hätte das Ding schon aus Bulgarien importiert, aber ich denke, daß ich doch zu 100% einen MD mit Display bevorzuge.

War auch schon auf Fisher F5, aber da die anscheinend eh aus der gleichen Klitsche wie die Teknetics kommen wäre grad der Omega meine erste Wahl. Ausserdem bin ich nicht so der Oberoberobersucher, deshalb wird der reichen.


Bieten G2/ T2 nicht mehr Tiefenleistung?
Das müsste doch gerade bei der Militariasuche ganz interessant sein...

Ja, die Kommunikation mit Blisstool in Bulgarien ist alles andere als schnell.

Schau mal hier im Flohmarkt... wird da nicht einer angeboten?
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon YuT666 » Di 3. Dez 2013, 22:55

Naja, mehr Tiefenleistung wahrscheinlich schon ... aber hier bei uns liegt der Kram normalerweise nicht so tief, daß sich das rentieren würde.

Der 8000er vom Enno ist schon weg ...

Egal, leg mir nen neuen zu für 480 Mücken, passt eh ...
YuT666 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Di 3. Dez 2013, 23:16

YuT666 hat geschrieben:Naja, mehr Tiefenleistung wahrscheinlich schon ... aber hier bei uns liegt der Kram normalerweise nicht so tief, daß sich das rentieren würde.

Der 8000er vom Enno ist schon weg ...

Egal, leg mir nen neuen zu für 480 Mücken, passt eh ...


:gruebel: Wenn in der Region Kampfhandlungen waren, dann müsste es sehr unwahrscheinlich sein das da nichts in verschütteten Schützenlöchern, Gräben oder Trichtern liegt...
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon YuT666 » Di 3. Dez 2013, 23:21

Na, aber wieviel mehr cm wird ein G2 im Gegensatz zum Omega schon bringen? Wahrscheinlich nicht viel.
YuT666 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Di 3. Dez 2013, 23:27

Ich denke bei größeren Teilen wie Stahlheme, Maskendosen, Feldflaschen, Waffen, größeren Hülsen,...

werden das bestimmt mal locker 20-30 cm sein.

Was sagt Mr. Teknetics dazu :?: :?: :?:

...oder rufe ihn einfach mal an.
Die Nummer findest du unter:http://www.metalldetektorkeufen.de
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon YuT666 » Mi 4. Dez 2013, 10:38

Ja, mit dem Andy hab ich letztens mal kurz geschrieben wegen nem guten Angebot für nen Omega oder den G2.

Da es in unserer Gegend nicht übermäßig zu direkten Kampfhandlungen gekommen ist (bis auf die Tatsache, daß der Bahnhof in Schutt und Asche gebombt wurde) und die Deutschen auf der Flucht vor den Amis alles in die Flüße und Bäche und mancherorts auch in die Wälder geworfen haben ... liegt der meiste Kram meist in geringeren Tiefen an den Ufern usw ...

Keine Ahnung, ob man hier von "leider" im Zusammenhang mit dem Krieg sprechen kann, aber hier findet man auch wohl weniger Abzeichen usw... wie es in Berlin, Brandenburg oder so der Fall ist. Hier scheint eher alles in Richtung Römerzeit zu gehen.

War vorhin mal kurz beim Deus, habs aber gleich wieder verworfen, da ich keinen Sinn und keinen wirklichen Nutzen in der Verdopplung meines Budgets sehe. Viele Empfehlen den ADX 150 Pro, den GMP oder was anderes von XP, aber ich denke wirklich nicht, daß ich ohne Display klarkommen würde. Deshalb bleibt ja nicht mehr viel. Teknetics, Fisher und die größeren Garretts (obwohl mich die Marke nicht mehr reizt). Minelab MD's (X-Terra 505) hätten mich sehr interessiert, hab aber noch keine Empfehlungen dafür bekommen.

Finden kannste eigentlich mit jedem was, es kommt halt auch darauf an, wie du an die Sache herangehst ... viele ziehen Sachen mit nem stinknormalen Fisher F2 oder nem Eurotek raus bei dem einen die Ohren schlackern ... andere finden in der gleichen Gegen mit nem Deus nichts, weil sie nicht damit umgehen können.

Ich brauch nur endlich mal ne gute Basis und eine Steigerung zum schrottigen ACE 250. Da hätte ich damals wohl eher den Discovery 3300 behalten sollen.
YuT666 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon vali_p » Mi 4. Dez 2013, 13:02

Hallo, meiner meinung nach liegt es mehr an der "suchstelle" und nicht an das metalldetektor, ich persoenlich bin ganz zufrieden mit mein Adventis 2, unn schoene funde damit gemacht, eine gute diskrieminiering muss es schon sein, xp haben es richtig drauf.
Gruss Vali !
vali_p Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 47
Registriert: So 29. Sep 2013, 20:39
Metallsonde: XP Adventis 2

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Mr.Teknetics » Mi 4. Dez 2013, 22:57

Für Militaria nehme ich gerne den Teknetics Gamma, da seine Rundspule die Leitwertanzeige und den Disc (Metallfilter) am besten unterstützt. Den All Metall Modus muss man mal erlebt haben, geht super tief. Aus meiner Sicht eins der unterschätzten Geräte auf dem Markt. Der Preis ist zur Zeit auch sehr interessant.

Andy
Mr.Teknetics Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Jan 2012, 23:05
Wohnort: Mayen

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon YuT666 » Mi 4. Dez 2013, 23:15

Dere Andy ...

taugt der Gamma evtl. auch für die Münzsuche was?
YuT666 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Mr.Teknetics » Mi 4. Dez 2013, 23:26

Der Gamma ist ein super Allrounder. Ich habe damit schon Badeseen von Euros befreit, Koppelschlösser auf dem WW II gefunden und andere schöne Dinge.
Die Töne knallen schön sauber rein, er hat Bodenanpassung, Mineralisationsanzeige und 100 Leitwerte.

Andy
Mr.Teknetics Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Jan 2012, 23:05
Wohnort: Mayen

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron