ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Hier klicken und informieren:
>>> Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020) <<<

Neuer MD - Analog & Digital - Ratschläge?

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon YuT666 » Sa 30. Nov 2013, 15:02

HabedieEhre,

hatte vor vielen Jahren mal nen Bounty Hunter Tracker 1D. Dann folgte ein ACE 250 & ein Discovery 3300. Mit dem Discovery kam ich irgendwie nicht klar.

Da ich vom ACE mittlererweile etwas enttäuscht bin und "mehr" will, bin ich auf der Suche nach einem anderen MD.

Setze meine Prioritäten bei Militaria & Münzen. Die Gebiete bestehen überwiegend aus Wald & Wiesen, bin nicht so der Ackersondler. Unsere Böden sind allgemein etwas mehr mit Kriegsmaterial "getränkt", wobei vielerorts auch Dinge aus der Römerzeit zum Vorschein kommen.

Hab mir schon einige im Net angesehen, die wohl vielleicht in Frage kommen würden ... Golden Mask 1, Tesoro Vaquero2 (war in meiner engeren Auswahl mit dabei), Cibola, XP Omega 8000 (auch dieser war in der Auswahl), G2 usw ...

Beim Budget würde ich bis 650 Euro gehen.

Wie es immer so ist, wird wohl jeder was anderes empfehlen, da man ja detektormäßig auch spezielle Vorlieben hat. Es kämen wohl auch "Exoten" wie Rutus & Blisstool in Frage.

Vom Anspruch her, sollte das Gerät einfach zu bedienen sein? Jein (ich weiß, sch*** Aussage :thumbdown). Einerseits möchte man schnell zu einem Ergebnis kommen, andererseits soll das Gerät ja was für die "Zukunft" sein und deshalb wohl auch Einstellmöglichkeiten bieten, die einem als dann Fortgeschrittenen zugute kommen würden.

Ob ich das Budget komplett ausreizen muss sei mal dahingestellt. Der EuroTek PRO scheint ja auch ganz interessant zu sein. Das was ich bisher über die Minelab X-Terra (304 & 505) gelesen habe klingt auch ganz interessant.

Vielleicht hat ja jemand noch den ein oder anderen Tipp, welches Gerät wohl am ehesten meine beschriebenen Anforderungen erfüllen "könnte".

Thanks & Gruß.
YuT666 Offline


 

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Wallenstein » Sa 30. Nov 2013, 15:19

Du suchst schon länger und hast entsprechende Erfahrung gesammelt. Aus meiner Sicht bist Du mit dem G2 sehr gut beraten. Da Du vermutlich sonst alles hast (Pinpointer etc.) würde ich nun das ganze Geld in eine sehr gute Metallsonde stecken. Aus diesem Grund würde ich Dir den G2 empfehlen:

http://www.metalldetektorkaufen.de/epag ... ducts/T005
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon YuT666 » Sa 30. Nov 2013, 22:42

Danke, sonst noch ein paar Vorschläge?
YuT666 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dalmat » Sa 30. Nov 2013, 23:33

Ich kann dir aus meiner Erfahrung den XP Goldmaxx nur empfehlen :thumbup




Gruß Dalmat
Egal wie traurig Du bist,auf der Spule blinkt immer ein Licht für Dich.Ausser die Spule ist leer,dann nicht.
Dalmat Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 1. Apr 2012, 23:40
Metallsonde: XPGMP+XPDEUS+Garrett PP+Tripdigger

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon denno » So 1. Dez 2013, 13:42

Na dann empfehle ich wärmstens den XP Deus V3.2 :thumbup
denno Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon YuT666 » So 1. Dez 2013, 13:51

Danke, aber wie oben geschrieben setze ich mein Budget bis 650 Euro an.
YuT666 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon denno » So 1. Dez 2013, 14:02

YuT666 hat geschrieben:Danke, aber wie oben geschrieben setze ich mein Budget bis 650 Euro an.

Ah, stimmt. Ok, dann würde ich Wallenstein's Empfehlung folgen.
denno Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dalmat » So 1. Dez 2013, 15:15

dalmat78 hat geschrieben:Ich kann dir aus meiner Erfahrung den XP Goldmaxx nur empfehlen :thumbup




Gruß Dalmat


mit ein wenig glueck findet mann auch einen guten gebrauchten :popcorn: :roll: :lol:


gruss Dalmat
Egal wie traurig Du bist,auf der Spule blinkt immer ein Licht für Dich.Ausser die Spule ist leer,dann nicht.
Dalmat Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 1. Apr 2012, 23:40
Metallsonde: XPGMP+XPDEUS+Garrett PP+Tripdigger

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » So 1. Dez 2013, 23:28

Ein Blisstool (ich hatte einen LCT 64 V2) ist für die Militariasuche auch eine gute Entscheidung.

Die Kiste hat zwar 1.000 Einstellmöglichkeiten, aber wenn Du dir die Basiseinstellungen am Gerät markierst, dann hast du schon einmal einen guten Start.

Selbst mit diesen Einstellungen kommst Du auf Anhieb tiefer als mit einem Gmaxx2 oder dem Goldmaxx Power. Die Kleinteilempfindlichkeit ist zwar etwas geringer, aber das wird durch den Tiefengewinn in der Fundquote wieder wett gemacht.

Mit ein wenig Erfahrung und Training... kannst Du aus der Kiste echt noch was rausholen.

Mein Tipp: Leg Dir zum Einarbeiten eine Teststrecke an. Da kommst Du viel schneller mit der Kiste zurecht.

Bei Interesse kannst Du gerne von mir eine Kurzanleitung ich glaube die ausführliche Anleitung hat um die 24 Seiten in Englich) mit allen Basiseinstellungen als Übersicht bekommen.
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon YuT666 » Di 3. Dez 2013, 21:08

Ok, danke für deine hilfreichen Infos ... da ich zur Zeit nicht gerade entscheidungsfreudig bin bin ich mittlererweile wieder beim Omega, da G2 & T2 nicht wesentlich mehr Vorteile für meinen Fall haben.

Bei Blisstool soll es ziemlich an der Kommunikation mit dem obersten Typen mangeln und im Garantiefall schauts auch schlecht aus. Hätte das Ding schon aus Bulgarien importiert, aber ich denke, daß ich doch zu 100% einen MD mit Display bevorzuge.

War auch schon auf Fisher F5, aber da die anscheinend eh aus der gleichen Klitsche wie die Teknetics kommen wäre grad der Omega meine erste Wahl. Ausserdem bin ich nicht so der Oberoberobersucher, deshalb wird der reichen.
YuT666 Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste