ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie möchten einen Metalldetektor kaufen?
Hier Test- und Erfahrungsberichte lesen:
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Neue Sonde

Allgemeines zu Metalldetektoren. Für markenspezifische Diskussionen bitte die Unterforen nutzen.

Beitragvon neuron » Fr 13. Okt 2017, 10:43

Hallo zusammen,

ich hatte bis vor einigen Jahren einen Fisher Quicksilver aber dann das Hobby an den Nagel gehängt. Will nun wieder einsteigen aber im gemäßigten Umfang. Maximal Strand, Bauaushub oder Acker. Möchte max. 500 ausgeben. Überlege einen Garrett Euroace zu holen. Dazu die Fragen:

was ist der Unterschied zum Ace 250 ? Lohnt sich din Mehrausgaben von 100 für den Euroace oder reicht die 250 auch?

Vom Quicksilver War ich verwöhnt bzgl. 2 Diskriminatorenkreise gibt es das mitletweile auch bei Geräten unter 500?

Welche Geräte könnt Ihr mir in der Preisklasse noch empfehlen?

Danke vorab
neuron Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 10:18

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Olaf » Fr 13. Okt 2017, 10:59

hallo,

hab seit einigen Tage den Quest Q20, er bietet alles was man braucht.
Kostet neu um die 260€ mit kleiner Spule, mit der größeren nochmal 100€ mehr.
Ich muss sagen ich hatte erst bedenken, dass die kleine Spule evtl nicht tief genug geht oder wenig Fläche macht.
Hab aber festgestellt, dass die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Elektronik recht gut ist und man damit auch recht zügig schwenken kann ohne das Signale verloren gehen. Ich hab mein Gerät sehr günstig bekommen, zur Zeit ist noch Markteinführung und die Nachfrage scheint eher Verhalten zu sein.

Von daher: auch wenn es die Händler hier nicht gern lesen- man kann durchaus den Preis verhandeln.
Um so länger die Geräte auf Lager liegen um so mehr kosten sie für den Händler.

Wer mehr Funktionsumfang benötigt greift zum Q40, allerdings ist der von der Tiefenleistung nicht besser sondern nur von der Software und einigen kleinen Features die ich aber nicht wirklich brauche.

Wegen dem fest verbauten Akku braucht man keine Bedenken haben, der lässt sich leicht wechseln sollte der mal hinüber sein.
Gestänge, Spule und Elektronik-Box sind sehr wertig gebaut.
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 577
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Fr 3. Nov 2017, 10:09

Wieso gibt es eigentlich noch keinen eigenen Thread für die Quest Detektoren?

Niemand Interesse dran, oder laufen alle noch mit Gelben Enten statt mit Orangen Möhren :popcorn:
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 577
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Do 21. Jun 2018, 21:36

Hallöchen, ich finde es übrigens total Scheisse, dass meine Bewertung zum q20 als Werbung bei Metalldetektoren-test verlinkt wird. Die Seite ist ja nichts weiter als eine Weiterleitung zum Shop. Walli was ist da los, klär uns Mal bitte auf, geht das nicht langsam zu weit?
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 577
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Allgemeine Diskussionen zu Metalldetektoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste