ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Frage: nur ehrliche Antworten mit Begründung!

Das Forum für Umfragen.

Meldet ihr eure Funde?

Umfrage endete am Di 20. Jan 2015, 01:52

Ja, klar
11
58%
Ja aber nur anonym
3
16%
Nö wieso denn
0
Keine Stimmen
Würde ich ja aber scheiß Schatzregal
3
16%
Ist mir egal ich leg's daheim in die Vitrine
0
Keine Stimmen
Nein ich melde grundsätzlich keine Funde
2
11%
 
Abstimmungen insgesamt : 19

Beitragvon Niklot » Di 13. Jan 2015, 13:49

Eventuell sollte man mal etwas Arbeit in Richtung Aufklärung leisten.
Selbst ohne Genehmigung kann man doch seine Funde melden, was soll passieren?
Und mal ganz nebenbei, auf das wenigste was vorgelegt wird ein Anspruch erhoben.
Für das verstehen der Geschichte kann vieles wichtig sein
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen :-)
Niklot Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1571
Registriert: So 22. Jan 2012, 09:27
Wohnort: zu Hause

Information


Beitragvon DHS » Di 13. Jan 2015, 14:10

Niklot hat geschrieben:Eventuell sollte man mal etwas Arbeit in Richtung Aufklärung leisten.
Selbst ohne Genehmigung kann man doch seine Funde melden, was soll passieren?
Und mal ganz nebenbei, auf das wenigste was vorgelegt wird ein Anspruch erhoben.
Für das verstehen der Geschichte kann vieles wichtig sein


Stimme ich dir voll und ganz zu. :thumbup
Unser wichtigstes Gut ist unsere Vergangenheit, aus ihr ziehen wir lehren für unsere Zukunft.
Lerne zu verstehen um unser aller Kulturelles Erbe zu schützen.

More, Comming soon!
DHS Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1442
Registriert: Do 6. Mär 2014, 14:13
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Teknetics Eurotek Tesoro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Manana » Di 13. Jan 2015, 18:18

Stimmt, wenn ich neu hier reinkäme und immer nur lesen würde:

Es ist in Deutschland nicht verboten...
Vorsicht in Hessen, da geistert EL herum...
Archäologen diffamieren und kriminalisieren...
Suche, aber finde bloss nichts...
Wenn du was gefunden hast, überlege dir, ob du es melden sollst...
Ohne NFG ist es doch verboten...
Schatzregal = dir gehört gar nichts...
DSU schützt Sondengänger...
Sondengänger sind Kriminelle...
Raubgräber...
Archis zieht euch warm an - wir kommen...

und ähnliches, dann wäre ich schon sehr verunsichert.

Wenn überhaupt, wird sich die Lage in Deutschland auf jeden Fall nicht schlagartig für Sondengänger verbessern.

Wäre es da nicht hilfreich, den neuen Mitgliedern Perspektiven aufzuzeigen? Ihnen Möglichkeiten an die Hand zu geben, damit sie einigermaßen sicher suchen können (sofern sie es denn auch wollen)?

Manana :gruebel:
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Manana Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1229
Registriert: Di 1. Jul 2014, 22:07
Wohnort: NRW

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Marling » Mi 14. Jan 2015, 17:05

Manana hat geschrieben:Stimmt, wenn ich neu hier reinkäme und immer nur lesen würde:

Es ist in Deutschland nicht verboten...
Vorsicht in Hessen, da geistert EL herum...
Archäologen diffamieren und kriminalisieren...
Suche, aber finde bloss nichts...
Wenn du was gefunden hast, überlege dir, ob du es melden sollst...
Ohne NFG ist es doch verboten...
Schatzregal = dir gehört gar nichts...
DSU schützt Sondengänger...
Sondengänger sind Kriminelle...
Raubgräber...
Archis zieht euch warm an - wir kommen...

und ähnliches, dann wäre ich schon sehr verunsichert.

Wenn überhaupt, wird sich die Lage in Deutschland auf jeden Fall nicht schlagartig für Sondengänger verbessern.

Wäre es da nicht hilfreich, den neuen Mitgliedern Perspektiven aufzuzeigen? Ihnen Möglichkeiten an die Hand zu geben, damit sie einigermaßen sicher suchen können (sofern sie es denn auch wollen)?

Manana :gruebel:


Eben so geht es mir zB. habe nur noch nix in die Richtung gefunden ausser massen an Schrott und die Schnalle bei der mir auch niemand auser oli helfen konnte. Ausserdem bin Ich so ein Typ der sich immer nur Dumm anstellt und sich mit der Bürokratie sehr schwer tut. Wenn Ich was Meldewürdiges finden würde , wo Ich allerdings auch nicht weis ab wann es ein solches ist würde Ich es auch melden, nur habe Ich auch noch keine ahnung wo Ich es Melden sollte in Stuttgart, in Karlsruhe, oder hier ? Aber wie gesagt Ich tu mich mit dieser Bürokratie sehr sehr schwer.

LG Marling
Marling Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 13:57
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon womofan » Mi 14. Jan 2015, 22:15

Mir geht es ebenfalls so als Neuer im Forum,lese mich schon tagelang hier schlau. In Deutschland soll sondeln ohne Genehmigung arlaubt sein, aber wenn ich mir die Gesetzeslage in Sachsen anschaue, da geht ohne Genehmigung vom Lfa mit Sonde gar nichts.Im Gesetz steht auch das Wort geziehlte Suche nicht,was ja einen Spielraum zur Suche ohne Genehmigung schaffen würde.
Die Bürger werden aufgerufen Sondengänger auf Genehmigung anzusprechen und gegebenfalls die Polizei zu informieren, auch auf gestörten Boden ist die Suche verboten. DHS gebe ich Recht, wenn es sich um ein Gräberfeld handelt,ist es selbstverständlich das da ich nicht suchen darf.
Ehrenamtlicher Mitarbeiter zu werden hatte ich anfangs eigendlich nicht vor um eine NFG zu bekommen. Wenn die Sachlage sich nicht ändert wird mir aber nichts anderes übrig bleiben um mein Hobby ausüben zu können.
Auch ohne Genehmigung würde ich natürlich historische Funde melden um an der Geschichtsforschung mit zu helfen.
womofan Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 17:21
Wohnort: Erzgebirge

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon DHS » Mi 21. Jan 2015, 17:22

So, nun da die Umfrage ja beendet ist gebe ich nun ein Statement über diese ab.

Positiv oder Negativ?

Ich denke Positiv, von leider "NUR" 19 abgegebenen Stimmen war die Mehrzahl dazu bereit Funde zu melden, Finde ich Gut.
Ein anderer Teil würde Melden wenn es kein Schatzregal gäbe, hier kann man geteilter Meinung sein, fragt doch mal bitte bei denen die ihre Funde gemeldet haben, wie viel Prozent der Funde tatsächlich einbehalten werden. Vielleicht seit ihr ja erstaunt über die Aussagen der anderen.

Jetzt komme ich zu dem Teil der zwar sehr gering ist aber trotzdem danke für die ehrliche Antwort. 2 Stimmen gaben an Überhaupt nichts zu melden, das macht mich etwas Nachdenklich, auf der einen Seite wird dafür gekämpft das Wort .....gräber zu eliminieren und auf der anderen Seite wird Raub an der Kultur und Geschichte begangen. Hier kann ich mir leider keinen Reim drauf bilden. Ich verurteile dies aufs schärfste und habe dafür auch kein Verständnis.
Ich werfe jetzt nicht mit Beleidigungen um mich oder ähnliches wie das in anderen Themen so der Fall bei manchen Usern ist. Was ich mich jetzt noch Frage und auch da bitte ich erneut um eine ehrliche Antwort, Warum?

Grüße und Danke an alle die sich hierfür etwas Zeit genommen haben.

Olli :winken:
Unser wichtigstes Gut ist unsere Vergangenheit, aus ihr ziehen wir lehren für unsere Zukunft.
Lerne zu verstehen um unser aller Kulturelles Erbe zu schützen.

More, Comming soon!
DHS Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1442
Registriert: Do 6. Mär 2014, 14:13
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Teknetics Eurotek Tesoro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon DHS » Do 22. Jan 2015, 11:21

von Thomas Schwarz » Mi 21. Jan 2015, 16:13
Ich kann nur erstmal für das Amt Koblenz sprechen und da tut sich einiges und das schon VOR dem Bennydebackel.
Ich hab da auch meine Funde und Fundplätze gemeldet und bin auf alles andere als Ablehnung oder gar Anfeindung gestoßen. Freundlich, nett und ehrlich interessiert würde ich unter dem Strich zusammenfassen. Den Fundverbleib habe ich dabei selbst bestimmt, der ist mir in keiner Weise diktiert worden und das kann ich auch von den anderen Findern behaupten bei denen teilweise tatsächlich der Begriff "Schatzfinder" zutreffend ist.

Aber wenn das hier in Deutschland mit der Aufhetzung so weitergeht ist auch diese Hoffnungsblase bald wieder geplatzt.
ERWACHET: Wo Fundamentalismus ruft und "Krieg" geführt wird, ist die Wahrscheinlichkeit eines nationalen Kollateralschadens für "normale Sondengänger" realistischer als eine gütige Einigung!
Thomas Schwarz

Ich dachte das passt auch gut hier hin! Danke Thomas für dein Einverständniss dies zu kopieren.

Gruß Olli
Unser wichtigstes Gut ist unsere Vergangenheit, aus ihr ziehen wir lehren für unsere Zukunft.
Lerne zu verstehen um unser aller Kulturelles Erbe zu schützen.

More, Comming soon!
DHS Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1442
Registriert: Do 6. Mär 2014, 14:13
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Teknetics Eurotek Tesoro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon flumi » Do 22. Jan 2015, 11:57

Der Letzte der Öffentlich verkündet hat dass er keine Funde melden will steht demnächst vor Gericht. Tolle Umfrage.
flumi Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 336
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon gerhard » Do 22. Jan 2015, 16:19

Also wen ich das so lese bin ich froh das Ich nicht mehr in D lebe.


saludos Gerhard
gerhard Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 21:12
Metallsonde: Fisher F4

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sens78 » Do 22. Jan 2015, 19:46

gerhard hat geschrieben:Also wen ich das so lese bin ich froh das Ich nicht mehr in D lebe.


saludos Gerhard


Warum nicht?

Ich lebe noch gerne hier!

Ich gebe meine Funde ,vor 1900 alle ab ,viele gab es zurück...waren wohl nicht so Selten und Geschichtstragend..
Detektor kaputt?
Hier wird dir Geholfen!
https://sites.google.com./site/detektorreparatur/
sens78 Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 656
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 00:40
Wohnort: PZ: 2 6 X X X
Metallsonde: Xpointer DIYSurfPI SebenDT

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast