Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Umfrage: Verlierer durch Schatzregale ?

Das Forum für Umfragen.

Wer ist der größte Verlierer bei den Auswirkungen der Schatzregale in den einzelnen Bundesländern?

Sondengänger
13
17%
Grundbesitzer
9
12%
Allgemeinheit
20
26%
Archäologen
22
28%
Forschung
11
14%
Lehre
2
3%
Studenten
0
Keine Stimmen
Staatskasse
1
1%
Politik
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 78

Beitragvon Ebinger1 » Mo 17. Nov 2014, 21:16

Na, wer denkt ihr denn ist der größte Verlierer bei den Schatzregalen in den einzelnen Bundesländern :?:

Ich fände es ganz interessant wenn ihr eure Antworten auch mit einem kurzen Kommentar erklärt... :thumbup

:thanks
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information

Beitragvon Niklot » Mo 17. Nov 2014, 21:20

Mehrfach Nennungen leider nicht möglich, verdammt!!! :lol:

Muss ich nachdenken, das ist ne schwierige Frage, verdammt :?
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen :-)
Niklot Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1571
Registriert: So 22. Jan 2012, 09:27
Wohnort: zu Hause

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Exuser » Mo 17. Nov 2014, 21:34

Hartz IV Empfänger.


:gruebel:
Exuser Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 448
Registriert: Di 18. Feb 2014, 22:52

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Niklot » Mo 17. Nov 2014, 21:55

Ich denke die Frage lässt sich nicht beantworten, zumindest wenn nicht bekannt ist wer welche Verluste durch die Schatzregelreglungen erleidet.
Die Politik schliesse ich aus, ebenso die Studenten.
Die Grundbesitzer nehmen nicht wirklich Schaden wenn da nix liegt.

USW USW

Die Frage musst du wohl noch etwas konkretisieren
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen :-)
Niklot Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1571
Registriert: So 22. Jan 2012, 09:27
Wohnort: zu Hause

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Mo 17. Nov 2014, 21:58

Ich habe die Frage bewusst so offen gestellt.

Mir ging es weniger darum die tatsächlichen Fakten abzuwiegen, als einfach mal ein Bild zu bekommen wie das andere aus dem Bauch raus beurteilen... :mrgreen:




:popcorn: :winken:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Niklot » Mo 17. Nov 2014, 22:35

Okay, dann habe ich abgestimmt und meine Stimme bekam die Archäologie.

Hier vergammeln Funde die zu retten gewesen wären, hätte man sie dort gelassen wo man sie fand.
Schloß Willigrad quillt über mit undokumentierten Funden,verursacht durch Geldmangel und Personalnot,die Verlierer sind hier die Archi's, aber verloren ist so vieles, für alle
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen :-)
Niklot Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1571
Registriert: So 22. Jan 2012, 09:27
Wohnort: zu Hause

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon waldläufer » Mo 17. Nov 2014, 22:45

Ich würde Archäologen und Forschung auf einen Punkt reduzieren. Das sollten die doch machen, oder? Wenn sie nicht gerade wieder Prozesse gegen Sondengänger vorbereiten müssen...
Gruß vom waldläufer!

Der Vorteil der Klugen besteht darin, sich dumm stellen zu können, was gegenteilig nur sehr schwer möglich ist!
waldläufer Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 672
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 23:29

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon SondenJunky » Di 18. Nov 2014, 16:58

Bei uns gibt es keins
SondenJunky Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 21:59
Metallsonde: Garrett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon flumi » Di 18. Nov 2014, 20:56

Das Schatzregal ist eine Enteignung des Grundbesitzers und ist mit uns bayrischen Bauern nicht zu machen. Fertig. Der Bauernverband würde Sturm dagegen laufen. Wir sind immer noch in Bayern und nicht in Nordkorea. Nur die Grünen Volksverdummer und die Sozialisten wollen das immer im Landtag diskutiert haben. Aber solange wir unsere CSU haben können die GrünRoten Spinner ihre Körner fressen und zu unwichtigen Themen das Maul aufmachen, das wars dann aber auch schon. "Das Problem der Sozialisten ist, dass ihnen irgendwann das Geld der Anderen ausgeht". Da hilft auch kein Schatzregal. DDR 2.0 nicht mit uns.
flumi Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 346
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Thomas-h » Mi 19. Nov 2014, 19:26

:winken: Ebinger1 hast nichts besseres zu tun wie so eine sinnlose Umfrage zu erstellen :popcorn: geh suchen :weisheit:
Thomas-h Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 838
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 10:23
Metallsonde: MD-6006 Metalldetektor

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast