ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie müssen 25 Beiträge geschrieben haben um den vollen Zugang zu allen Forenbereichen zu erhalten.
Außerdem reduzieren sich dann die Werbeeinblendungen.
Viel Freude und Erfolg hier im Forum!

freilaufende Hunde

Das Forum für Umfragen.

Beitragvon Oberon » Sa 5. Jul 2014, 22:41

waldläufer hat geschrieben:Kühe, die das ganze Jahr draußen sind und auch auf der Weide kalben sind mit wilden Tieren gleichzusetzen, das heißt: LEG DICH NICHT MIT EINER MUTTERKUH AN!!! In meiner Gegend gibt es einige dieser Herden u. die Landwirte raten davon ab, die Weide zu betreten.


dat sächt de Bur leddiglig damött jüm nech öwa sine Fenn löppn deist :weisheit:
aber stimmt schon, ältere Kühe können uU zickig reagieren u hatte schon 2x das Vergnügen mit durchdrehender Kampfkuh konfrontiert zu werden .......konnte mich beide Male nicht wirklich durchsetzen u musste (natürlich gemächlich u ausnehmend würdevoll) dann das Feld räumen ........schade das man sich sein Steak nicht vom Feld weg beim Schlachter bestellen kann :thumbdown
Oberon Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 894
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 19:11

Information

Beitragvon Charlie » So 6. Jul 2014, 20:24

@iceman1,

ich halte deine Ratschläge für Ottonormalverbraucher für gefährlich.

Ich zweifele nichts an der Richtigkeit deiner Ausführungen an.

Nur, und dass musst du am besten wissen. Eine theoretische Anleitung zur Selbstverteidigung geht nicht.

Ob wie hier mit Hunden oder bei Karate Selbstverteidigung. Diese Handgriffe müssen trainiert, trainiert und nochmals trainiert werden bis
diese in selbstlaufende Reflexe übergehen. Alles andere ist Mist.

Ich glaube du hast es gut gemeint aber erreichst eventuell das Gegenteil.

Stell dir vor einer der Leser hier wird wirklich von einem aggressiven Hund angegriffen. Das geht so schnell und dann denk er: "da war doch was mit
linken Arm ausstrecken", streckt ihn hoch und dann ist es passiert, der Hund hängt dran.

Ich kann hier auch erklären, du auch, wie man einen Messerstich von oben, von der Seite und von unten abwehrt. Nur ohne Trainig packt dies keiner.

Bitte nicht böse aufnehmen.

Gruß Charlie
Charlie Online


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 16. Apr 2013, 23:25
Metallsonde: Vista Gold

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Iceman1 » So 6. Jul 2014, 20:35

Hey Charlie.

Danke für Dein Posting. Aber in diesem Fall ist es wirklich nichts für Profis oder trainierte Leute. Einfach nur die linke Hand 90 Grag hochhalten und mit der rechten Hand von unten auf den Bauch des Hundes klatschen (es muß nicht einmal doll sein). Der Hund öffnet seinen Fang, das ist nun einfach ein Reflex des Hundes. Es ist nicht schwer, Du kannst es einfach mal bei dem Nachbarshund ausprobieren (es ist auch keine Tierquälerei). Zumindest weißst Du was man machen könnte.

viel Grüße
Iceman
"Jage nicht was du nicht töten kannst."
Iceman1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 10:27
Wohnort: Berlin
Metallsonde: Teknetics T2 Special und Eurotec Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Charlie » So 6. Jul 2014, 20:52

@Iceman1,

ich kenne mich mit Hunde aus, bin aber kein Hundeflüsterer.,

Nur stelle dir mal die vielen Stadtjacken vor die schon beim Anblick eines freilaufenden Hundes die Hände hoch reißen.

Und jetzt sollen diese deine Kampfkunst umsetzen? Nicht mal ich würde dies ohne Training hin bekommen.

Probieren werde ichs aber mal wenn ich einen Hund finde der auf den Arm ab geht.

Ich habe kein Generalrezept, ich sehe was da für ein Hund kommt und reagiere entsprechend. Wenn ich mir völlig unsicher bin, kommt die
"Habt Acht Stellung" mit Handrücken zum Hund. Bisher ist alles gut verlaufen.
Charlie Online


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 16. Apr 2013, 23:25
Metallsonde: Vista Gold

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Iceman1 » So 6. Jul 2014, 21:33

Es ist keine Kampfkunst ist einfach so und jeder kann es, so wie auch ein jeder schwimmen kann. Gehe doch einfach mal auf einen Hundesportplatz, rede mit den Leuten dort, erzähl von meinen Ausführungen, lasse Dir mal einen Beißarm geben und probiere es mal ganz entspannt aus.

dann musst Du mir aber mal einen ausgeben :-)

Ice
"Jage nicht was du nicht töten kannst."
Iceman1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 10:27
Wohnort: Berlin
Metallsonde: Teknetics T2 Special und Eurotec Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » So 6. Jul 2014, 21:48

Ich arbeite mit einem biologischen Frühwarnsystem...

Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht :mrgreen:

Mein Hund hat sich schon vor ein paar Jahren zum Aufpasser ernannt.
Beim sondeln umkreist er mich ständig im Abstand von 5 bis 50 Metern und drängt sich bei der kleinsten Bewegung zw. mich und das sich nähernde Objekt. Da käme auch kein Hase, ohne vorherige Audienz bei meinem vierbeinigen Freund, bis zu mir durch. :thumbup
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8180
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Iceman1 » So 6. Jul 2014, 21:52

Ja so geht es natürlich auch.

Ice
"Jage nicht was du nicht töten kannst."
Iceman1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 10:27
Wohnort: Berlin
Metallsonde: Teknetics T2 Special und Eurotec Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Charlie » So 6. Jul 2014, 22:01

Iceman1 hat geschrieben:Es ist keine Kampfkunst ist einfach so und jeder kann es, so wie auch ein jeder schwimmen kann. Gehe doch einfach mal auf einen Hundesportplatz, rede mit den Leuten dort, erzähl von meinen Ausführungen, lasse Dir mal einen Beißarm geben und probiere es mal ganz entspannt aus.

dann musst Du mir aber mal einen ausgeben :-)

Ice


Ich werde es testen. Muß ja auch am Stöckchen am Linken Arm klappen. Und dadrauf geht meiner ab wie ne V1 :winken:
Charlie Online


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 16. Apr 2013, 23:25
Metallsonde: Vista Gold

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon PatrickakaP » So 6. Jul 2014, 22:03

Charlie hat geschrieben:
Iceman1 hat geschrieben:Es ist keine Kampfkunst ist einfach so und jeder kann es, so wie auch ein jeder schwimmen kann. Gehe doch einfach mal auf einen Hundesportplatz, rede mit den Leuten dort, erzähl von meinen Ausführungen, lasse Dir mal einen Beißarm geben und probiere es mal ganz entspannt aus.

dann musst Du mir aber mal einen ausgeben :-)

Ice


Ich werde es testen. Muß ja auch am Stöckchen am Linken Arm klappen. Und dadrauf geht meiner ab wie ne V1 :winken:



Und dadrauf geht meiner ab wie ne V1

HAhaha oh nee :lol:
Ich sondel nicht,ich wisch hier nur durch !
PatrickakaP Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 138
Registriert: So 1. Sep 2013, 10:30
Metallsonde: Minelab x-terra 50

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » So 6. Jul 2014, 22:07

Ein bösartig abgerichteter Hund geht nicht auf den ausgestreckten Arm.

Der geht direkt auf die Kehle.

Leider sieht man dem Hund nicht an in welcher Absicht er angeschossen kommt...
Aber hinterher ist man schlauer. :mrgreen:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8180
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast