Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Schatzsucher unterschlagen Tausende historische Münzen

Wissenswertes für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Archäologie, sowie Heimat- und Geschichtsvereinen. Beantragen einer Suchgenehmigung.

Beitragvon sondelpowerbenny » Mi 20. Jun 2018, 20:59

Bzw. schenken dem Land einmal wieder tausende historische Münzen. Da frägt man sich doch, wie man nach meinem Fall noch so Strunz dämlich seien kann und einen Fund meldet?
Da sieht man mal wieder das die lieben Studierten immer noch nichts dazu gelernt haben und die Finder in Deutschland ebenso nicht. Armes Deutschland und vor allem Armes Kulturgut... Gott mag deiner Asche gnädig sein.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 14041.html
Am Ende werden Frieden, Vernunft und Freiheit die Oberhand gewinnen.
sondelpowerbenny Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 98
Registriert: Di 6. Okt 2015, 19:51
Wohnort: Speyer
Metallsonde: Fisher Gold Bug Garrett AT Pro und Makro Jeohunter

Information

Beitragvon Hans_Marder » Mi 20. Jun 2018, 22:41

Zu verdanken haben wirs dem Schatzregal. Warum der eine Typ so daemlich war und nach all der Zeit zum Amt gegangen ist muss mir mal einer erklaeren. Kriegt wahrscheinlich mildernde Umstaende und den anderen fi... sie. Man hoert ja schon das Gleiche wie bei Dir historische Bedeutung Blabla. Allerdings waren da Stoffreste und der Krug dabei mit dem die Muenzen beerdigt wurden, schon interessant.

@Benny Zitat ausm Spiegel: Wie etwa bei einem Fund in der südpfälzischen Ortschaft Rülzheim. Dort hatte ein Sammler einen Fund aus der Zeit der Nibelungen gemacht - und dabei erstens wichtige Spuren zerstört und die Gegenstände zweitens zunächst ebenfalls unterschlagen. Dafür gab es eine Bewährungsstrafe. Das stimmt doch gar nicht, ich wuerd den Spiegel zur Richtigstellung auffordern sonst Schadenersatz wegen Verleumnung oder sowas in der Art (die Anwaelte dafuer haste ja ;-))
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 379
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » Do 21. Jun 2018, 05:10

Anscheinend macht ein Schatzfund doch blind und hirnlos :thumbdown
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 510
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sondelpowerbenny » Do 21. Jun 2018, 07:30

Unterlassungsklage wird eingeleitet. :thumbup
Am Ende werden Frieden, Vernunft und Freiheit die Oberhand gewinnen.
sondelpowerbenny Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 98
Registriert: Di 6. Okt 2015, 19:51
Wohnort: Speyer
Metallsonde: Fisher Gold Bug Garrett AT Pro und Makro Jeohunter

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Do 21. Jun 2018, 09:59

Grossartig :jump:
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 379
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon flumi » Do 21. Jun 2018, 11:03

Schlägt hier aber auch nicht grad ein wie ne Bombe diese Meldung. Was los mit euch? Niemand Hintergrundinfos etc...
flumi Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 346
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Fr 22. Jun 2018, 14:13

Hans_Marder hat geschrieben:.... Man hoert ja schon das Gleiche wie bei Dir historische Bedeutung Blabla. Allerdings waren da Stoffreste und der Krug dabei mit dem die Muenzen beerdigt wurden, schon interessant.


...du hast den noch immer anhaftenden Römerfurz am Klappstuhl vergessen :ironie ...geübte Archäologennasen könnten vermutlich daran sogar den einstigen Besitzer feststellen :weisheit:

naja...es war ja viel zu lange schon viel zu ruhig...und der Bengel auf Rügen war zu brav....kein Skandal...das darf nicht sein ! Womöglich machen diese "Schatzsucher" einfach weiter, obwohl doch der "Fall Benny" abschreckend genug gewesen sein müsste :?

:lol:

gut Fund weiterhin

:winken:
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2123
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Fr 22. Jun 2018, 21:13

Für mich ist das ein weiteres Beispiel das die Menschen, hier Sondlerristen, immer unehrlicher werden. Ja es gibt sogar welche, die noch dazu aufrufen. Ein Jurist würde sagen: "Aufforderung zu einer Straftat". :ironie
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1952
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Fr 22. Jun 2018, 23:04

22 und 28 Jahre alt die beiden. Vom Dorf, will keinem hier zu nahe treten aber die wussten mit Sicherheit nichts von Bennie (ich uebrigens auch nicht bevor ich mit dem sondeln begann bzw mich in diesem Forum anmeldete) und im Internet zocken sie vielleicht ich vermute eher nicht. Einfach gestrickt. Die Mutter von dem einen wird gesagt haben "Jetzt liegt der Kram hier schon so lange rum, geb das doch ab" der ist dann mitm Rad zum Bahnhof hat sich in den Zug oder Bus gesetzt und ist in die Stadt gefahren zum Amt. Als er da raus kam hat er nen braunen fleck in der Hose gehabt. Vor Schiss hat er auch gleich seinen Kumpel angezeigt. Ich wars nich, der wars.. :weisheit:

In dem Kaff gabs zu Reformationszeiten mal richtig Stress mit den Bauern und es gab ein sehr reiches Kloster.
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 379
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Optimus » Di 26. Jun 2018, 21:58

Unterschlagung
Gemäß § 78 StGB verjährt die Unterschlagung binnen drei Jahren. Bei einer veruntreuenden Tatbestandsvariante ist diese Frist auf fünf Jahre erhöht.

Um den Täter einer Strafe zuzuführen, müssen gewisse Fristen eingehalten werden. Denn ist die Unterschlagung erst einmal verjährt, kann der Täter nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden. Die Staatsanwaltschaft muss dann ihre Ermittlungen einstellen und die zuständigen Richter sind angehalten, das Zwischen- oder Hauptverfahren zu beenden.

Den vermeintlichen Fund mit einer aktuellen Tageszeitung fotografieren und anschließend durch eine mindest fünfjährige temporären Demenz vergessen. Danach den Versuch einer Selbstanzeige bei der Polizei, natürlich erst nach der Demenz! Alles ist OKAY!!!
Optimus Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 30. Apr 2014, 09:56
Wohnort: Erde

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Zurück zu Gesetzeslage und Zusammenarbeit mit der Archäologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast