ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie müssen 25 Beiträge geschrieben haben um den vollen Zugang zu allen Forenbereichen zu erhalten.
Außerdem reduzieren sich dann die Werbeeinblendungen.
Viel Freude und Erfolg hier im Forum!

Warum ich eine NFG habe.

Wissenswertes für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Archäologie, sowie Heimat- und Geschichtsvereinen. Beantragen einer Suchgenehmigung.

Beitragvon kürassier » Mi 15. Nov 2017, 14:00

Hallo liebe Sondler und Sondlerinnen.
Da ich hier schon gelesen habe, dass Sondler mit Genehmigung als alles mögliche genannt werden, möchte ich euch sagen warum ich eine Genehmigung habe. Angefangen habe ich vor ca 16Jahren ohne. Dann habe ich mich vor ca 14Jahren entschieden eine NVG zu beantragen und auch bekommen. Die Gründe waren:
1. Ich wollte gezielt nach neuen Bodendenkmählern suchen und
2. Als Besitzer einer WBK kann eine Strafanzeige wegen unerlaubten suchens zum Entzug dieser führen.
Dieses mal an jene die über die mit NVG immer was auszusetzen haben ohne zu wissen warum. In einem Beitrag habe ich den Ausdruck "Archäologen Arschkriecher" gelesen. Sind das Event. die Sucher die gezielt auf Bodendenkmälern nach neuzeitlichem suchen? Lasst doch diese Aussagen einfach bleiben wenn Ihr nicht mehr wisst. Ein Forum sollte doch dem Austausch von Wissen und nicht für Beleidigungen da sein. Vielleicht kann aber ein schwacher Geist sich nur durch Beleidigungen versuchen sich in den Vordergrund zu bringen.

Mfg. Kürassier
kürassier Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 22. Nov 2016, 06:37
Metallsonde: Deus

Information

Beitragvon Charlie » Mi 15. Nov 2017, 15:13

kürassier hat geschrieben:Hallo liebe Sondler und Sondlerinnen.
Da ich hier schon gelesen habe, dass Sondler mit Genehmigung als alles mögliche genannt werden, möchte ich euch sagen warum ich eine Genehmigung habe. Angefangen habe ich vor ca 16Jahren ohne. Dann habe ich mich vor ca 14Jahren entschieden eine NVG zu beantragen und auch bekommen. Die Gründe waren:
1. Ich wollte gezielt nach neuen Bodendenkmählern suchen und
2. Als Besitzer einer WBK kann eine Strafanzeige wegen unerlaubten suchens zum Entzug dieser führen.
Dieses mal an jene die über die mit NVG immer was auszusetzen haben ohne zu wissen warum. In einem Beitrag habe ich den Ausdruck "Archäologen Arschkriecher" gelesen. Sind das Event. die Sucher die gezielt auf Bodendenkmälern nach neuzeitlichem suchen? Lasst doch diese Aussagen einfach bleiben wenn Ihr nicht mehr wisst. Ein Forum sollte doch dem Austausch von Wissen und nicht für Beleidigungen da sein. Vielleicht kann aber ein schwacher Geist sich nur durch Beleidigungen versuchen sich in den Vordergrund zu bringen.

Mfg. Kürassier


Weshalb fühlen sich immer die angesprochen welche gar nicht gemeint sind. Es geht gar nicht um die Inhaber einer NfG, ich habe viele Freunde welche eine solche haben.
Ich denke der von mir gewählte Ausdruck ist ziemlich deutlich und an einen eng begrenzten Adressatenkreis gerichtet.

Gruß Charlie
Charlie Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 376
Registriert: Di 16. Apr 2013, 23:25
Metallsonde: Vista Gold

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Watzmann » Mi 15. Nov 2017, 15:21

Darf man alles nicht so eng sehen. :weisheit:
Hat nicht einmal Walli selbst geschrieben, dieses Forum sei das Auffangbecken für Störenfriede und Streitsüchtige?
Und das es für Fundbestimmungen andere Foren gibt?
Da halten wir uns doch auch daran. :D
Watzmann Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 21:31

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Steffen » Do 16. Nov 2017, 00:37

Ich halte seit Jahren nichts mehr von NFG. Kenne einige Sondler die eine NFG haben und diese als Freifahrtschein nutzen.
Geheiligt seih meine Sonde ich darf alles. Hab NFG. Eine NFG haben und das Hintergrund Wissen umsetzen sind 2 Schuhe.
Ich werfe mal den ersten Stein und behaupte das viele die eine NFG haben nicht mal die Regeln / Auflagen kennen.
Hab oft Leute gefragt du hast eine NFG was hast du für Auflagen. Antwort ( Mir ist wichtiger ruhe zu haben beim sondeln. Wer fragt zeig ich NFG )
Ob das im Sinnen einer NFG ist.
Ich geb auch in Bayern Fundmeldungen ab nach Bamberg hab kein Problem damit.
Meine NFG für Hessen habe ich 2 Wochen nach den Tot von DSU Axel sein Stiefsohn abgegeben. Hab das Vertrauen verloren.
Wer die Geschichte kennt weiß wir mir die Geschichte noch immer im Magen liegt.
Bin oft in der Gegend Offenbach Obertshausen am sondeln und Ja auch ohne NFG.
Bin über meine <----- Webseite, WhatsApp, Handy und Slack erreichbar. Gut Fund Gruß Steffen
Steffen Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:50
Wohnort: Spessart Diggers
Metallsonde: Goldenmask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Homburger » Do 16. Nov 2017, 15:46

Sollte man als Antragsteller einer NFG in Hessen eigentlich explizit erwähnen, dass man nach Bodendenkmälern ausschau halten will, oder sollte man das vielleicht sogar unbedingt vermeiden? Was schreibt man den bestenfalls in seinen Antrag rein?

Grüße,
Jürgen
Homburger Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 17:49
Wohnort: Bad Homburg

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dalmat » Do 16. Nov 2017, 19:21

Homburger hat geschrieben:Sollte man als Antragsteller einer NFG in Hessen eigentlich explizit erwähnen, dass man nach Bodendenkmälern ausschau halten will, oder sollte man das vielleicht sogar unbedingt vermeiden? Was schreibt man den bestenfalls in seinen Antrag rein?

Grüße,
Jürgen


In deinen Antrag schreibst du in welcher Gemarkung du suchen möchtest.
Falls aber schon einer in diesen clame unterwegs ist werden die es dir mitteilen und du wirst keine NFG für dein wünsch Gebiet erteilt bekommen,dann wirst du dich nach einer anderen Gemarkung umschauen müssen.
Im ersten Jahr darfst du nur mit deinen Augen suchen,im zweiten mit MD.

Gruß Dalmat
Egal wie traurig Du bist,auf der Spule blinkt immer ein Licht für Dich.Ausser die Spule ist leer,dann nicht.
Dalmat Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 1. Apr 2012, 23:40
Metallsonde: XPGMP+XPDEUS+Garrett PP+Tripdigger

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » So 19. Nov 2017, 21:45

Am Anfang habe ich auch eine NFG beantragt, warte immer noch auf eine Antwort...
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 596
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dalmat » Mo 20. Nov 2017, 21:27

Zulu hat geschrieben:Am Anfang habe ich auch eine NFG beantragt, warte immer noch auf eine Antwort...



Wer eine NFG haben möchte der bekommt auch eine :winken: falls du noch weiter darauf wartest das sie sich bei dir melden dann gibt es bald keine Funde mehr :D
Du musst da schon dranbleiben!
Im WI Biebrich ist die Frau Flechner Damm dafür zuständig.
Zuerst musst du aber zum Bäcker na DA.

Ich weiß nicht wo du her bist.

Gruß Dalmat
Egal wie traurig Du bist,auf der Spule blinkt immer ein Licht für Dich.Ausser die Spule ist leer,dann nicht.
Dalmat Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 1. Apr 2012, 23:40
Metallsonde: XPGMP+XPDEUS+Garrett PP+Tripdigger

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Homburger » Mo 20. Nov 2017, 22:28

Na, das mit der Genehmigung scheint ja ne längere Geschichte zu werden... :shock:
Homburger Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 17:49
Wohnort: Bad Homburg

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » Mi 22. Nov 2017, 20:15

Dalmat hat geschrieben:
Zulu hat geschrieben:Am Anfang habe ich auch eine NFG beantragt, warte immer noch auf eine Antwort...



Wer eine NFG haben möchte der bekommt auch eine :winken: falls du noch weiter darauf wartest das sie sich bei dir melden dann gibt es bald keine Funde mehr :D
Du musst da schon dranbleiben!
Im WI Biebrich ist die Frau Flechner Damm dafür zuständig.
Zuerst musst du aber zum Bäcker na DA.

Ich weiß nicht wo du her bist.

Gruß Dalmat


Bayern

Gut in Bayern brauchste das nicht aber ich wollte da aktiv werden und eventuel auch volontair bei Ausgrabungen helfen. Habe sie vor gut 4 Jahren gestellt aber nie eine Antwort bekommen.
Das lag wohl an diesem Hardliner Archi mit dem ich mich unterhalten habe danach. Der sagte:

''Wenn Sie mit der Sonde suchen sind Sie mein Feind '' :twisted:

Der war so konservativ im 18. Jhd hängengeblieben da hab ich mir gesagt s***** drauf :thumbdown

BG

Zulu
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 596
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Gesetzeslage und Zusammenarbeit mit der Archäologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 1 Gast