Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie möchten einen Metalldetektor kaufen?
Hier Test- und Erfahrungsberichte lesen:
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Was haltet Ihr von einer Verbandsgründung?

Vereine und Verbände stellen sich vor.

Beitragvon Caddy_old » So 4. Mär 2012, 18:55

Caddy hat geschrieben:
Poker hat geschrieben:
Ebinger1 hat geschrieben:In der überwiegenden Mehrheit der Bundesländer findet eine Zusammenarbeit zwischen Amtsarchäologen und Sondlern / Feldbegehern, Haimatforscher,... nur sehr diktatorisch statt. Es werden gegenüber den Geschichtsinteressierten hohe Schranken aufgebaut und es wird eine alleinige Deutungs- und Publikationshoheit beansprucht.


Stimme dir in allen Punkten zu, habe aber die Hoffnung, das ein vernünftiger Umgang mit den entsprechenden Personen eine so weit reichende Sympathie aufbaut, das man einige Grenzen lockerer sieht.

Mich würde mal interessieren wie eure Archis so auf euch wirken - vom Menschlichen Standpunkt her betrachtet. Bisher habe ich nur positive Erfahrungen gemacht, es gab aber bisher auch noch keine Problemfälle bei meinen Funden...


Deine Frage scheint wohl irgendwie im Sande verlaufen zu sein, ich kann sie allerdings genauso beantworten, wie Du es getan hast.
Speziell beim "Sprachrohr" dieses Forums, und "Verbandsmitbegründenwoller" Ebinger würden mich aber Antworten interessieren.
Welche Mühen zur Zusammenarbeit hast Du Dir bisher gemacht Ebinger ? Gab es Deinerseits überhaupt schon mal einen Kontakt zu Deinem zuständigen Amt ?
Bitte in Kurzform, das Geschwollene kommt bei Sondengängern immer schlecht an.

Caddy


Hallo Ebinger

da Du momentan wohl sehr viel um die Ohren hast, oder auf die Ohren gehauen bekommst, sind Dir meine zwei Fragen sicherlich entgangen. Ich habe sie daher noch mal hervorgeholt. Dies ist nicht provokativ gemeint, ich möchte nur mein Bild zu Deiner Person etwas vervollständigen. Schliesslich legst Du ja mächtige Ziele vor, die einerseits wohl zu besseren Sondengängerbedingungen führen sollen, andererseits auch eine Verschlechterung herbeiführen können.
Bitte antworte nicht verdreht und im Romantext, kurze knappe Aussagen würden mir dazu reichen.
Auch die Antwort "Kein Kommentar" akzeptiere ich, ist ja schliesslich auch eine Aussagekräftige Antwort.

Gruss Caddy
Caddy_old Offline


 

Information


Beitragvon Ebinger1 » So 4. Mär 2012, 19:08

Ganz kurz:

konstruktive Gespräche
konstruktive Gespräche
konstruktive Gespräche
konstruktive Gespräche

Erstaunlicher Weise geht es mir da noch gut. Vielen anderen wurde die Tür quasi vor der Nase zugeschlagen...
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Caddy_old » So 4. Mär 2012, 19:22

Welches ist Dein für Dich zuständiges Amt im Bereich Denkmalschutz/Denkmalpflege ?
Ich hoffe, dass bei Deinen aufgestellten Zielen, diese Frage erlaubt ist.
Caddy_old Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » So 4. Mär 2012, 20:02

Koblenz, das freundliche Amt mit den kompetenten Mitarbeitern... ohne Ironie!
Aber mit einer recht seltsamen Politik.
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Caddy_old » So 4. Mär 2012, 20:16

Ebinger1 hat geschrieben:Koblenz, das freundliche Amt mit den kompetenten Mitarbeitern... ohne Ironie!
Aber mit einer recht seltsamen Politik.


Danke.
Ich bin gespannt auf die Webpräsenz.
Caddy_old Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » So 4. Mär 2012, 20:34

Die webpräsenz... das Wort ist momentan noch länger als unser Auftritt!

Da steckt noch ein wenig Arbeit drin, die drei netten Geister die den Part übernommen haben, beneide ich nicht.
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Vereine- und Verbände

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast