Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Hier klicken und informieren:
>>> Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2019) <<<

Handelt es sich dabei um Werkzeuge aus der Steinzeit?

Steinartefakte und Scherben zeigen und bestimmen.

Moderator: DHS

Beitragvon James Addams » So 6. Jan 2019, 13:43

Hallo alle zusammen,

ich habe vor einiger Zeit eine palöontologische Sammlung gekauft. Mit Ammoniten, Belemniten, Muscheln, usw. Darunter waren auch zwei Fundstücke, die ich eher prähistorisch einordnen würde. Leider habe ich keine Informationen zu der Sammlung. Ich weiß nur, dass der damalige Besitzer aus Braunschweig kam (in dem Gebiet gesammelt hat) und hauptsächlich in den 1970ern und 1980ern aktiv war.

Ich kenne mich in der Archäologie kaum aus und hoffe hier einige Infos zu den beiden Stücken zu bekommen.

Schöne Grüße
Dateianhänge
P1020016.JPG
P1020020.JPG
P1020021.JPG
P1020027.JPG
P1020029.JPG
James Addams Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 1
Registriert: So 6. Jan 2019, 01:16

Information

Beitragvon freddy » Di 8. Jan 2019, 22:09

Hallo.

Ich sage das es 2 Artefakte sind die menschlich bearbeitet sind . Könnten 2 Klingen sein . Ist das weiße Feuerstein ? Das honigfarbene könnte Quarzit oder auch Feuerstein sein . Das erkenne ich am Bild nicht so gut.

Zeitlich weiß ich nicht so recht. Das honigfarbene vielleicht neolithisch also Jungsteinzeit . Das andere eventuell älter .

Gruß freddy :winken:
Das Abenteuer liegt direkt vor der Haustür.
freddy Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 540
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 19:59
Wohnort: Nordhessen
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Steinartefakte und Scherben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste