ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Handelt es sich dabei um Werkzeuge aus der Steinzeit?

Steinartefakte und Scherben zeigen und bestimmen.

Moderator: DHS

Beitragvon James Addams » So 6. Jan 2019, 13:43

Hallo alle zusammen,

ich habe vor einiger Zeit eine palöontologische Sammlung gekauft. Mit Ammoniten, Belemniten, Muscheln, usw. Darunter waren auch zwei Fundstücke, die ich eher prähistorisch einordnen würde. Leider habe ich keine Informationen zu der Sammlung. Ich weiß nur, dass der damalige Besitzer aus Braunschweig kam (in dem Gebiet gesammelt hat) und hauptsächlich in den 1970ern und 1980ern aktiv war.

Ich kenne mich in der Archäologie kaum aus und hoffe hier einige Infos zu den beiden Stücken zu bekommen.

Schöne Grüße
Dateianhänge
P1020016.JPG
P1020020.JPG
P1020021.JPG
P1020027.JPG
P1020029.JPG
James Addams Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 1
Registriert: So 6. Jan 2019, 01:16

Information


Beitragvon freddy » Di 8. Jan 2019, 22:09

Hallo.

Ich sage das es 2 Artefakte sind die menschlich bearbeitet sind . Könnten 2 Klingen sein . Ist das weiße Feuerstein ? Das honigfarbene könnte Quarzit oder auch Feuerstein sein . Das erkenne ich am Bild nicht so gut.

Zeitlich weiß ich nicht so recht. Das honigfarbene vielleicht neolithisch also Jungsteinzeit . Das andere eventuell älter .

Gruß freddy :winken:
Das Abenteuer liegt direkt vor der Haustür.
freddy Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 19:59
Wohnort: Nordhessen
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Steinartefakte und Scherben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast