ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie müssen 25 Beiträge geschrieben haben um den vollen Zugang zu allen Forenbereichen zu erhalten.
Außerdem reduzieren sich dann die Werbeeinblendungen.
Viel Freude und Erfolg hier im Forum!

Metalldetektor Discovery 3300

Erfahrungsberichte und Informationen zum Discovery 3300.

Beitragvon Moderator » Di 7. Feb 2012, 17:51

Der Discovery 3300 ist ein gutes Metallsuchgerät zu einem relativ günstigen Preis. Er verfügt über eine gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Mit Hilfe der Zahlen im Display und der 4-Töne im Kopfhörer erkennt man recht schnell um welches Objekt es sich handeln könnte. Bei Eisen, Alufolie etc. erspart man sich so direkt das Ausgraben. Vereinfacht wird dies zusätzlich durch die geniale "ZAP-Funktion". Durch Schwenken über ein unerwünschtes Objekt und drücken der ZAP-Taste wird es zukünftig akustisch ausgeblendet. Diese in verschrotteten Gebieten sehr wertvolle Funktion haben selbst die meisten deutlich teureren Geräte nicht.

Leistungsdaten:
  • Empfindlichkeit und Bodenanpassung regelbar
  • Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
  • Gezielt über unerwünschte Metalle schwenken und einfach durch drücken von ZAP ausblenden (z.B. Abzugslaschen von Dosen)
  • Erkennen des im Boden befindlichen Metalls/Objekt mit Hilfe von 200 Leitwertnummern im Display
  • 4 Töne zur akustischen Metallunterscheidung (Eisen tiefer Ton, Gold- und Silbermünzen sowie antike Bronze höherer Ton)
  • Sehr tiefgehender All-Metallmodus, ideal für die Nachsuche an Münzhortstellen oder Miliarria
  • Die Tiefe einer Münze wird schon beim Darüberschwenken angezeigt (Coin Depth im Display)
  • Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
  • Pinpoint Taste, um ein Teil genau in der Spulenmitte zu orten
  • Tiefenanzeige im Display
  • Super Scan Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
  • Neue störungsreduzierte Schaltung (Suchen selbst unter Eisenbahnstromleitungen möglich)
  • Stabiler Handgriff und verstellbares Gestänge, Gewicht nur ca. 1,3 Kg
  • 20cm Rundspule
  • 6,7 KHz Frequenz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
  • Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
  • Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Aldi (1 Aldipackung = 2 Stück notwendig)

Hinweis: Der Discovery kommt aus dem gleichen Werk, wie Fisher und Teknetics Metalldetektoren.

m02_b1_xxl.jpg
Moderator Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 3. Jan 2012, 00:07

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!





  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Discovery 3300 Metalldetektorforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron