ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

Bounty Hunter 1100 defekt. Garantie?

Erfahrungsberichte und Informationen zum Discovery 3300.

Beitragvon KOPAL1 » Fr 8. Jul 2016, 17:10

Hey :D
Der Bounty Hunter 1100 von meinem Sondelpartner funktioniert leider nicht mehr. Wir sind damit immer sorgsam umgegangen aber er zeigt keine Regung mehr. Die Batterien sind richtig eingesetzt und voll und funktionieren bei meinem einwandfrei aber der dedektor meines Kumpels lässt sich nicht mehr einschalten. Vermutlich wurde ein Kontakt von der Spannungsversorgung unterbrochen. Da der Buntyhunter 1100 der kleine Bruder von Discovery 3300 ist denke ich dass ähnliche Garantieansprüche bestehen. Hat jemand schonmal Erfahrungen mit einem defekten Gerät gemacht? Wir haben unsere Sonden über Amazon letztes Jahr im November erworben. Laut Herstellergarantie sind das 5 Jahre. Wie kann ich meine Garantie in Anspruch nehmen? Bei seiner Sonde wurde die Befestigung der Spüle zum Stab durch eine Alternative befestigt da die Orginalschraube verloren ging. Hat das Einfluss auf die Garantie? Normalerweise würde ich das Teil mal öffnen und mal mit nem spannungsprüfer durchpiepsen aber ich will da nicht rumdoktern wegen der Garantie. Ich bin kein Experte und hab zurzeit keinen Zugriff auf meine Unterlagen.
Vielen Dank!
KOPAL1 Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 5. Jan 2016, 15:17
Wohnort: Nürnberg
Metallsonde: Bounty Hunter 1100 + Garrett Pro Pointer AT + 160 Kg Neodym-Magnet

Information


Beitragvon KOPAL1 » Mi 3. Aug 2016, 20:08

Hab mir selbst geholfen. Hab die Schrauben mit einem Stift ertastet und mit einer flachen Feile die Membrane zur Seite geschoben und die Schrauben gelöst.
Anschliessend habe ich das Bedienpanel herausgenommen und an der Spannungsversorgung ein Kabel neu angelötet und er funktioniert wieder :lol:
KOPAL1 Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 5. Jan 2016, 15:17
Wohnort: Nürnberg
Metallsonde: Bounty Hunter 1100 + Garrett Pro Pointer AT + 160 Kg Neodym-Magnet

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Discovery 3300 Metalldetektorforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast