Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

caezar /admiral vlf

Erfahrungsaustausch für den Selbstbau und Umbau von Ortungstechnik. Reparatur und Fehlerbehebung.

Beitragvon Olaf » Do 6. Nov 2014, 00:09

Woran ich in letzter Zeit gearbeitet habe
https://www.youtube.com/watch?v=ekvmJlX ... e=youtu.be



Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information

Beitragvon Olaf » Fr 12. Dez 2014, 14:19

derzeit ist eine neue Version in arbeit, ggfs kann noch etwas besser disc und ein wenig tiefe herausgeholt werden
https://www.youtube.com/watch?v=YeKrd3A ... d8UOE0yWvA



Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Fr 12. Dez 2014, 22:12

Hut ab. Es ist nicht einfach einen Metalldetektor zu bauen.

Ich hätte eine Idee (theoretisch) für einen richtig guten Detektor. Und zwar einer der auf statischem Allmetall läuft (mittlerer Ton). Dann zwei Töne, ein tiefer für Eisen klar erkannt und ein hoher Ton für bunt klar erkannt. Diese Töne kommen nur wenn das Objekt relativ klar erkannt wurde.

Gegraben werden die mittleren und hohen Töne. Ich habe so ähnlich mal bei meinem Hybrid mit dem White's Modul programmiert. Da haut es einen weg, was dann auf abgelutschten Stellen noch für Funde kommen.
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3997
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Sa 13. Dez 2014, 10:29

hallo wallenstein, sowas ähnliches hab ich auch schon
da kann man die übergänge und mischtöne individuell regeln
https://www.youtube.com/watch?v=lOIKqVZ ... d8UOE0yWvA
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Do 2. Apr 2015, 09:09

wie sagte schon der franzose. je suis finis
https://www.youtube.com/watch?v=tW6HYnC ... e=youtu.be

test ist im Haus auf Betonboden daher eher suboptimal aber das wetter ist zur zeit zu mies um raus zu gehen
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Mi 21. Sep 2016, 17:16

Hallöchen, ich hab vor ein paar Tagen mal Platinen für den Selbstbau bestellt.
Ich könnte einige wenige Platinen abgeben, die Unkosten belaufen sich auf 12€ inkl. Versand, Verpackung und Paypal, ab der 2. Platine 10€.
Bilder anbei, die Abmaße betragen gerade mal 85mm x 88mm
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Steffen » Do 22. Sep 2016, 22:32

Olaf was kostet das fertige Gerät ?
Bin über meine <----- Webseite, WhatsApp, Handy und Slack erreichbar. Gut Fund Gruß Steffen
Steffen Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:50
Wohnort: Spessart Diggers
Metallsonde: Goldenmask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Fr 23. Sep 2016, 18:45

Also Elektronikbox und Spule hab mal veräußert an einen guten Kollegen aus dem DF . Preis war 150€ aber im Vergleich zu anderen analogen Geräten wie geschenkt. Weil von der performance geht der schon Richtung lobo bzw golden mask. Schaltungstechnisch gibt es einige Teile die übernommen wurden. Also ein netter clon aus tesoro, Fischer classic und GM
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Do 3. Aug 2017, 21:26

so ich hab mal wieder etwas weiter"entwickelt"
wieder etwas kompakter, leichter, robuster ...... schöner :)

3.JPG

4.JPG

5.JPG

6.JPG
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Olaf » Do 3. Aug 2017, 21:34

Abgedrosselt mit sauberem Disc und max 1/4 Sens bringt der 30-35cm mit 27cm DD Spule auf eine Gürtelschnalle in Luft gemessen, ein Elektriker-Seitenschneider wird dabei ausgeblendet.
Im Boost Mode ist leider kein guter Disc möglich, Eisen kommt abgehackt als Signal-Brocken durch allerdings kann man die Gürtelschnalle dafür auf bis zu 45-50cm orten.
Naja man muss eben immer abwägen, bequem Suchen und weniger buddeln oder einfach nur tief.
Aber wenn man sich unsicher ist kann man es am Signalverhalten etwas erkennen wenn man ein 2. oder 3. Mal über die Fundstelle schwenkt. ;)

Nachrüsten mit Leitwertanzeigen ist möglich aber kostet mich nochmal ein paar Stunden und etwas mehr Gewicht am Handgriff.
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 547
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Selbstbau/Umbau/Reparatur/Fehlerbehebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast