ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Probleme Garrett ACE 250 gelöst !

Erfahrungsaustausch für den Selbstbau und Umbau von Ortungstechnik. Reparatur und Fehlerbehebung.

Beitragvon Perta2000 » So 25. Sep 2016, 20:08

Das war meine Schusseligkeit, ganz laienhaft.
Habe das Gerät, ...zerlegt..., und es stets mit einer externen Spannung versorgt, um es zu testen.
Dabei habe ich nun festgestellt, dass dabei immer dieselben Fehler auftraten, wenn
die Spannungsversorgung einen "Wackelkontakt" hatte.
Und siehe da, die Schleifkontakte der Stromversorgung zur Platine hatten ebenfalls keinen stetigen Kontakt.
Beide "Drähtchen" des Akkupacks etwas hoch gebogen,.... zusammen geschraubt, ... es klappt wieder.
Also es war "nur" ein Kontaktfehler.
Denke benutze das ACE doch jetzt noch weitere 9 Jahre ;-))

Vielen Dank an alle.
Perta2000 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 18:30

Information


Beitragvon blende66 » So 25. Sep 2016, 20:40

Hallo :winken:

Glückwunsch, freut mich, dass du den Fehler finden und auch beheben konntest! :thumbup

Weiterhin viele schöne Stunden und gute Funde.

Gruß

Markus
blende66 Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 66
Registriert: So 4. Sep 2016, 18:30
Metallsonde: EurotekPRO STRIKE - GM5 WD Fighter - Bullseye TRX

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon eisenhunter » Di 27. Sep 2016, 16:19

Auch von mir einen Glückwunsch
Der ace 250 ist nämlich gar nicht so schlecht , habe den auch und bin super zufrieden
Gruss und immer
Gut Fund
Von eisenhunter
:thumbup
eisenhunter Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 153
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 12:22
Wohnort: bei meiner Frau
Metallsonde: ace 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Selbstbau/Umbau/Reparatur/Fehlerbehebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast