ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Tarnung

Erfahrungsaustausch für den Selbstbau und Umbau von Ortungstechnik. Reparatur und Fehlerbehebung.

Beitragvon Boonekamp » Sa 25. Aug 2018, 20:59

Dann aber den getarnten Detektor mal nicht im Wald und anderer Botanik liegenlassen, vergessen. Die Nachsuche dürfte dann erschwert sein.
Boonekamp Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 70
Registriert: So 19. Jul 2015, 15:37

Information

Beitragvon SondelpärchenHD » So 6. Jan 2019, 19:08

Ich habe auch nur meinen Garret Ace 250 farblich umgeändert weil dieses gelb echt nicht schön war :D

Ansonten an diesen kalten Tagen: Thermounterwäsche, ausgediente Alltagsjeans, ausgediente schwarze North Face Winterjacke und alte Schuhe :thumbup
"Die schaurige Stille durchbricht nur der Wind,
pfeift traurig Lieder vom Tod.
In Reih und Glied warten sie zitternd,
mit Helm und Gewehr in der Hand.
Von hungrigen Führern zum Sterben verbannt,
alles für ihr Vaterland!" - Todesmarsch
SondelpärchenHD Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:17
Wohnort: Deutschland
Metallsonde: Garret Ace 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Danny Ritchel » Mo 4. Feb 2019, 00:00

So, da würde ich auch gerne meinen Senf dazugeben:

Ich gehe auch gerne in Tarnhosen und eher gedeckten Farben...

Warum? Ganz einfach:

Die Hose in Multicam sieht trotz Schlamm nicht gleich total versaut aus und wenn ich nicht wie ne Quietschente aufm Acker stehe, sieht mich nicht gleich jeder Wanderer aus hunderten Metern Entfernung und stellt dann stundenlang Fragen.

Allerdings finde ich es auch lächerlich wenn jemand wie n Hobby-Soldat unterwegs ist (meine Jacke ist deshalb ganz bewusst in einfarbigen Coyote gewählt).
Seit ich GPS nutze verlaufe ich mich genauer
Danny Ritchel Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Feb 2019, 14:23
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg
Metallsonde: Quest Q40 - XP Deus - X-Pointer - MI6

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ingo » Mi 13. Feb 2019, 20:53

Habe meinen Detektor eher unbewusst getarnt- ich hasse einfach diese Aufkleberüberfrachtung. Alle Aufkleber in die Tonne, Klebereste entfernt - nu isser Noname schwarz :mrgreen:
Ingo Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 09:15
Wohnort: Werl
Metallsonde: Garrett AT max

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Selbstbau/Umbau/Reparatur/Fehlerbehebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast