Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Welchen Metalldetektor kaufen?

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Paiden1 » Fr 14. Jul 2017, 16:13

Hallo,

ich kann nur jedem empfehlen nicht den gleichen Fehler zu machen wie ich.
Mein erster MD war ein China -Teil von Ebay. Der war so schlecht, dass ich
die Lust erstmal verloren habe. Irgendwann hab ich mir dann den Ace 250 geholt und
habe mit dem meine ersten Funde gemacht. Aber sehr schnell reichte er mir nicht mehr
und ich habe mir den Fisher F 44 geholt. Der war echt prima und mich hat das Sondelfieber so richtig
gepackt. Vor 2 Monaten habe ich mir dann den XP Deus gekauft.

Den China-Mist mal aussen vorgelassen kann ich nur empfehlen sofort mit was gescheiten
anzufangen, weil man ansonsten garnicht berurteilen kann ob das Hobby was für einen ist
oder nicht. Ich persönlich würde einem Anfänger den F 22 empfehlen. Der ist soweit ich weiss
bis auf die Möglichkeit des manuellen bzw. halb manuellen Bodenabgleichs identisch mit dem F 44.
Ich würde es darunter auf jeden Fall nicht empfehlen. Wenn man sich dann später entscheidet
und sagt das Hobby ist was für mich und ich "rüste'" auf bzw. es ist nichts für mich und ich verkaufe
den MD wieder. Dann finde ich, bekommt man für die Gebrauchtgeräte von Fisher auch noch
ein bisschen was. Ich beziehe mich jetzt nur auf Fisher weil ich nur über den etwas sagen kann.
Der XP Deus ist m. E. aufgrund des doch recht sportlichen Preises wohl eher kein Einstiegsmodell
um das Hobby anzutesten ,was nicht bedeutet dass nicht auch ein Anfänger in den Standartprogrammen
damit super klar kommt.
Paiden1 Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:10
Metallsonde: XP Deus

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Ebinger1 » Fr 14. Jul 2017, 17:27

Mein erstes AUto war ein Golf 1...

ich konnte auch nie verstehen warum Freunde und Bekannte ein anderes Auto besser fanden :mrgreen:

Mein Fahrschulauto war ein Golf 1.
Das Auto mit dem ich zur Fahrschule fuhr war ein Golf 1.
Mein Bruder und mein bester Freund hatten auch einen Golf 1.
Meine Freundin fuhr einen Golf 1.

Also habe ich jedermann der es hören wollte (oder auch nicht) den Golf 1 als das beste Auto empfohlen...
und ganz vergessen dabei mitzuteilen... das ich auch kaum (oder besser keine) fundierten Erfahrungen mit anderen Autos hatte :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Heute, ein paar Autos später, weiss ich das ich irrte :gruebel:

Das beste Auto der Welt ist ein 90er Land Rover Defender... aber auch da vergesse ich schnell das dies eben meine ganz spezielle Meinung ist. :lol:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Paiden1 » Fr 14. Jul 2017, 22:23

Ebinger1 hat geschrieben:Mein erstes AUto war ein Golf 1...

ich konnte auch nie verstehen warum Freunde und Bekannte ein anderes Auto besser fanden :mrgreen:

Mein Fahrschulauto war ein Golf 1.
Das Auto mit dem ich zur Fahrschule fuhr war ein Golf 1.
Mein Bruder und mein bester Freund hatten auch einen Golf 1.
Meine Freundin fuhr einen Golf 1.

Also habe ich jedermann der es hören wollte (oder auch nicht) den Golf 1 als das beste Auto empfohlen...
und ganz vergessen dabei mitzuteilen... das ich auch kaum (oder besser keine) fundierten Erfahrungen mit anderen Autos hatte :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Heute, ein paar Autos später, weiss ich das ich irrte :gruebel:

Das beste Auto der Welt ist ein 90er Land Rover Defender... aber auch da vergesse ich schnell das dies eben meine ganz spezielle Meinung ist. :lol:


...klarstellend möchte ich - da sich Dein Kommentar vielleicht auf meinen Post bezog- sagen, das ich nur sagen wollte, dass wer billig kauft kauft zweimal kauft. Die Detektoren die ich beschrieben haben sind exemplarisch ich würde mir nie anmassen zu sagen Modell x st das Nonplusultra oder eben Modell y. Ich wollte nur meine Erfahrungen wiedergeben weil ich durch den Kauf von dem China Scheiss und dem Ace 250 m. E. unnötig Geld ausgegeben habe. Das es der F 44 wurde ist ja eigentlich nicht wichtig!! Also nochmal wer billig kauft kauft m. E. zweimal. Ich denke ich sollte mich demnächst klarer ausdrücken bzw. am besten gar nicht mehr.
Paiden1 Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:10
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Steffen » Sa 15. Jul 2017, 00:10

Ein Tip von mir kauft doch die Geräte wo die User hier im Forum die besten Funde gezeigt haben. :mrgreen:
Bin über meine <----- Webseite, WhatsApp, Handy und Slack erreichbar. Gut Fund Gruß Steffen
Steffen Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:50
Wohnort: Spessart Diggers
Metallsonde: Goldenmask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Sa 15. Jul 2017, 00:28

Paiden1 hat geschrieben:
Ebinger1 hat geschrieben:Mein erstes AUto war ein Golf 1...

ich konnte auch nie verstehen warum Freunde und Bekannte ein anderes Auto besser fanden :mrgreen:

Mein Fahrschulauto war ein Golf 1.
Das Auto mit dem ich zur Fahrschule fuhr war ein Golf 1.
Mein Bruder und mein bester Freund hatten auch einen Golf 1.
Meine Freundin fuhr einen Golf 1.

Also habe ich jedermann der es hören wollte (oder auch nicht) den Golf 1 als das beste Auto empfohlen...
und ganz vergessen dabei mitzuteilen... das ich auch kaum (oder besser keine) fundierten Erfahrungen mit anderen Autos hatte :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Heute, ein paar Autos später, weiss ich das ich irrte :gruebel:

Das beste Auto der Welt ist ein 90er Land Rover Defender... aber auch da vergesse ich schnell das dies eben meine ganz spezielle Meinung ist. :lol:


...klarstellend möchte ich - da sich Dein Kommentar vielleicht auf meinen Post bezog- sagen, das ich nur sagen wollte, dass wer billig kauft kauft zweimal kauft. Die Detektoren die ich beschrieben haben sind exemplarisch ich würde mir nie anmassen zu sagen Modell x st das Nonplusultra oder eben Modell y. Ich wollte nur meine Erfahrungen wiedergeben weil ich durch den Kauf von dem China Scheiss und dem Ace 250 m. E. unnötig Geld ausgegeben habe. Das es der F 44 wurde ist ja eigentlich nicht wichtig!! Also nochmal wer billig kauft kauft m. E. zweimal. Ich denke ich sollte mich demnächst klarer ausdrücken bzw. am besten gar nicht mehr.


Mein Kommentare bezog sich auf die ca. 35 Seiten dieses Themas...

also bitte keinen Nervenzusammenbruch bekommen.

Ich sehe bei der Betrachtung vieler Beiträge rund um die Themen Detektorsuche, bzw. Vergleich, zwei Basisprobleme:

1. Die Anfänger können Ihre Badarfsstruktur nicht klar rüber bringen...
Das sei ihnen erlaubt, dafür sind sie ja auch Anfänger und uns ging es ebenfalls mal genau so, bzw. so ähnlich

2. Beurteilungskriterien für Detektoren...

gibt es keine objektiven Kriterien.
Aber wie kann man etwas objektiv beurteilen, wenn es keine Parameter gibt um eine Vergleichbarkeit zu schaffen?

Also:
Sollten wir uns erst mal ran setzen und überlegen wie wir das was gesucht wird und das was ein jeweiliger Detektor leisten kann, beschreibbar und vergleichbar machen...

:popcorn:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Paiden1 » Sa 15. Jul 2017, 10:21

:thumbup Absolut einverstanden! :thumbup
Paiden1 Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:10
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sevenbeersago » Fr 21. Jul 2017, 20:53

right,
der F22 ist ein gutes einsteigermodell.
was ebinger erzählt...bla,bla,bla....der ist schon auf einem anderen level.
so bleib bei uns und nimm den F22....und wenn du upgraden willst den fisher patriot und dann den xp deus.
sevenbeersago Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 19:59

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Herbipolis79 » Di 25. Jul 2017, 14:26

Hallo :winken: ,
möchte mir schon ewig einen Metalldetektor zulegen , leider kann ich mich nicht endscheiden bzw. habe nicht die Erfahrung,
er sollte zudem auch wasserdicht sein , Preis bis 1000,- Euro!
Mir wurde ein Whites MX Sport 900 empfohlen , hat jemand damit Erfahrung??

:thanks
Herbipolis79 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 25. Jul 2017, 13:43

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Di 25. Jul 2017, 17:02

Da scheinen einige zu viel Geld zu haben. :ironie :winken:
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1893
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon frankensucher » So 20. Aug 2017, 17:23

Hallo werte Sucher- und Sondlerfreunde,

ich bin mir meiner Freundin zusammen zu dem Entschluss gekommen sondeln zu gehen. Daher habe ich schon einige Stunden hier im Forum verbracht um die nötigen Grundlagen mitzubekommen und die Wahl des richtigen Startgerätes einzuschränken.

Wir wohnen im schönen Franken und planen hauptsächlich im Feld-, Wald- und Wiesenbereich tätig zu sein. Militaria und Munition wollen wir hierbei möglichst meiden. Die Verbote im Bereich von Bodendenkmälern, Naturschutzgebieten etc. aktiv zu werden sind uns geläufig.

Nun zur eigentlich Frage:

Da wir regelmäßig und zu Zweit unterwegs sein wollen ist es uns wichtig, dass sich die Detektoren nicht gegenseitig stören. Ich hatte aufgrund der vielfachen Empfehlung den Teknetics EuroTek PRO LTE als Startgerät ins Auge gefasst.
Allerdings habe ich in einem Beitrag gelesen, dass sich beim "Nebeneinander-Betrieb" die Eurotek stören und man 10m+ auseinander laufen sollte.

Daher wollte ich hier nachfragen ob hier jemand mit dieser Situation Erfahrung gemacht hat und mir hierzu einen Rat erteilen kann?!

Vielen Dank im vorraus.

Viele Grüße

Frankensucher
frankensucher Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 2
Registriert: So 20. Aug 2017, 17:07

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste