Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Hier klicken und informieren:
>>> Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2020) <<<

Mit welchem Detektor sucht Ihr?

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Ebinger1 » Sa 11. Feb 2012, 00:27

Hallo,

nein, ich bin nicht neugierig.
Aber ich möchte hier mal nachfragen mit welchem Detektor ihr sucht?
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Wallenstein » Sa 11. Feb 2012, 09:07

Ich habe nach wie vor meinen selbstgebauten Hybrid, der allerdings mit den Jahren immer schwerer wird und mittlerweile schon stark auf den Rücken geht.
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Poker » Sa 11. Feb 2012, 09:22

Hallo Wallenstein,
Wallenstein hat geschrieben:Ich habe nach wie vor meinen selbstgebauten Hybrid,

sag mal das habe ich mich schon die ganze Zeit gefragt, was für ein Gerät ist das? Ich dachte bisher, das Modell heißt Hybrid :?
Du hast das Gerät selber gebaut lese ich heraus, gibt's dazu irgendwo was zu lesen?
Ich kenne mich etwas mit Elektronik aus, würde mich schon mal reizen auch mal so was zu bauen.
MfG
Andy
Poker Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 204
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:29
Wohnort: LK Hildesheim
Metallsonde: Garret ACE 150 und Garret ProPointer

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Poker » Sa 11. Feb 2012, 09:28

Hallo Ebinger,
also wie man sieht suche ich mit einem Garret ACE150, allerdings habe ich die Spule gegen eine größere DD ausgetauscht, um mehr Fläche und Suchtiefe zu bekommen.
Bisher dachte ich immer, mit dem Billiggerät weniger zu finden als eine Bekannte mit einem guten Gerät - war aber nicht so.
Die Suchtiefe unterscheidet sich nur geringfügig, dafür kann mein Detektor dem Anfänger das Leben stark erleichtern, wenn man Eisen ausblendet. Währen meine Bekannte jeden Nagel und Kaninchendraht ausgräbt, finde ich das, was wirklich interessant ist (natürlich nur aus meiner Sicht).
MfG
Andy
Poker Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 204
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:29
Wohnort: LK Hildesheim
Metallsonde: Garret ACE 150 und Garret ProPointer

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon gawan » Sa 11. Feb 2012, 09:49

Ich als Neuling, hab mir nach vielen Empfehlungen den Discovery 3300 und den Garett Pro Pointer gekauft.

Na und nun warte ich dass der Frost bald verschwindet und dass Ihr mir die Daumen zu einem Erfolgserlebnis feste drückt. :thanks
gawan Offline


 

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Sa 11. Feb 2012, 11:01

Der Hybrid ist eine Mischung aus Tesoro Lobo und Whites-Eagle:

hybrid5.jpg
hybrid5.jpg (72.97 KiB) 1805-mal betrachtet


Im Prinzip wurden in ein Detektorgehäuse 2 Platinen eingesetzt.

hybrid6.jpg
hybrid6.jpg (60.81 KiB) 1805-mal betrachtet
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4068
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Sa 11. Feb 2012, 12:55

Poker hat geschrieben:Hallo Ebinger,
also wie man sieht suche ich mit einem Garret ACE150, allerdings habe ich die Spule gegen eine größere DD ausgetauscht, um mehr Fläche und Suchtiefe zu bekommen.
Bisher dachte ich immer, mit dem Billiggerät weniger zu finden als eine Bekannte mit einem guten Gerät - war aber nicht so.
Die Suchtiefe unterscheidet sich nur geringfügig, dafür kann mein Detektor dem Anfänger das Leben stark erleichtern, wenn man Eisen ausblendet. Währen meine Bekannte jeden Nagel und Kaninchendraht ausgräbt, finde ich das, was wirklich interessant ist (natürlich nur aus meiner Sicht).


Das ist schon malchmal so eine verzickte Sache beim Suchen.
Mein Junior hat auch einen Detektor. Einen MD 3009, den hatte ich vor Jahren mal bei ebay ersteiegert. Ab und an sucht er auch mit mir mit meinem Ersatzgerät, einem Ace 150. Obwohl der Kerl nun erst 9 Jahre alt ist, hat er mich schon bei etlichen Sondengängen mit seinen Funden in den Schatten gestellt.
Ein wenig Glück gehört halt auch dazu...
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Silex » Sa 11. Feb 2012, 14:19

Ich bin bei Fisher hängengeblieben F75 und Gold Bug Pro sind momentan meine Favoritten,habe von XP die ganze reihe durchgemacht auser Deus, da konnte keiner so richtig Überzeugen.Fisher ist das Beste was Laufruhe, Gewicht und Tiefe angeht :thumbup :mrgreen: :thumbup :mrgreen: gruss aus Südhessen
In Extremo,die Glorreichen Sieben die so laut wie Hunde bellen.
Aktuelle Kamera Fuji Finepic HS25EXR


Einmal Sucher,Immer Sucher
Silex Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:49
Wohnort: Silex City Südhessen,Königreich Nordbayern,Bistriza Nasaud(Rumänien)
Metallsonde: Tecnetics T2-SE XP Deus V4.0 28x28 DD

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Poker » Sa 11. Feb 2012, 15:21

Hm, vielleicht können wir mal einen kleinen Test machen was die Geräte wirklich können.
Ich stelle mir das so vor das man definierte Teile in 2-3 Lagen testet, allerdings in der Luft um die unterschiedlichen Böden auszublenden.
Beispiel:
1 Eurocent flach, Entfernung in cm, 1 Eurocent hochkant, Entfernung in cm
dann mit 1 Euro, eine 800ml Suppendose, ein Computergehäuse :lol: ... eben so ein paar Teile, die wirklich jeder zu Hause hat..
wäre so was sinnvoll oder würde da der Vergleich hinken?
MfG
Andy
Poker Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 204
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:29
Wohnort: LK Hildesheim
Metallsonde: Garret ACE 150 und Garret ProPointer

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Poker » Sa 11. Feb 2012, 15:26

Wallenstein hat geschrieben:Der Hybrid ist eine Mischung aus Tesoro Lobo und Whites-Eagle: Im Prinzip wurden in ein Detektorgehäuse 2 Platinen eingesetzt.

...und zwischen den Beiden schaltest du hin und her nehme ich an?
Warum das, sind die Funktionen der beiden Platinen so unterschiedlich das jede für sich einen herausragenden Vorteil hat?

An meinem Gerät vermisse ich eigentlich nur die Funktion des eingebauten Pinpointers, dieses Manko habe ich mit dem Kleinen Garret ausgemerzt - aber ich denke du hattest andere Gründe :thumbup
MfG
Andy
Poker Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 204
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:29
Wohnort: LK Hildesheim
Metallsonde: Garret ACE 150 und Garret ProPointer

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron