ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Welche Sonde für blutigen Anfänger

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Kitsune » So 5. Nov 2017, 20:09

Hey hey,
jetzt muss ich auch mal fragen ^^ da mich dieses Thema zwar sehr interessiert aber ich noch nicht weiss ob ich es länger betreiben möchte wäre die Frage ob es einen sehr günstigen und denoch "guten" Detektor gibt?
Ich weiss die beiden Worte beissen sich!!!
Ich sehe bei ebay etc immer wieder geräte für ca 50 Euro . Grundsätzlich Finger weg oder gibt es doch ein paar Ausnahmen ? Was würdet ihr empfehlen für einen Einsteiger der nicht viel Geld ausgeben kann :angle
Kitsune Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 20:06
Wohnort: Bei Ulm

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon abcdefg » So 5. Nov 2017, 20:13

Mahlzeit!
ich sag mal unter 200 euro hast du überhaupt kein spass.dann lieber irgendwas gebrauchtes kaufen!
abcdefg Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 420
Registriert: So 17. Mai 2015, 20:37

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » So 5. Nov 2017, 20:52

Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3998
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Steffen » So 5. Nov 2017, 21:05

Bin über meine <----- Webseite, WhatsApp, Handy und Slack erreichbar. Gut Fund Gruß Steffen
Steffen Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:50
Wohnort: Spessart Diggers
Metallsonde: Goldenmask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Kitsune » So 5. Nov 2017, 21:34

Aaaah Ok gut zu wissen ...

also sowas auch für den A.....?

http://www.metalldetektortest.net/testb ... t-im-test/

Wie ist es gebraucht bei solchen Geräten ? Also den 2 genannten auch ca hälfte des Neupreises
Kitsune Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 20:06
Wohnort: Bei Ulm

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Kitsune » So 5. Nov 2017, 22:30

Bei dem Teknetics wäre es egal ob LTE oder die normale variante ??
Kitsune Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 20:06
Wohnort: Bei Ulm

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Steffen » Mo 6. Nov 2017, 01:10

Kitsune hat geschrieben:Bei dem Teknetics wäre es egal ob LTE oder die normale variante ??


Ich würde schon die LTE version nutzen. (LTE) steht für hohe Stabilität auch in der Nähe von Mobilfunkmasten.
Damit haben aber viele Profi Geräte auch zu kämpfen. Wie geschrieben nützlich ist das schon.
Bin über meine <----- Webseite, WhatsApp, Handy und Slack erreichbar. Gut Fund Gruß Steffen
Steffen Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1290
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:50
Wohnort: Spessart Diggers
Metallsonde: Goldenmask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sondel_Michi » Fr 10. Nov 2017, 16:51

Hallo Kitsune
ich würde einem Neueinsteiger niemals zu einer 50€ Sonde raten. Bei solchen "billigen" Detektoren überzeugen Leistung und Verarbeitung keineswegs. Für Anfänger finde ich den Fisher F22 oder (und das ist meine Empfehlung;)) der relativ neue Garrett Ace 400i. Die Marke Garrett ist ein Gewicht im Bereich von Metalldetektoren, Pinpointern, usw. und ich selbst habe noch keine schlechten Erfahrungen oder Rezessionen von Garrett Geräten gehört/gelesen. Zwar kostet der Garrett Ace 400i auch ca. 400€, jedoch ist dieser Preis mehr als gerechtfertigt und liegt im normalen Bereich für Einsteigerdetektoren.
Wenn du dich noch mehr über Metalldetektoren (nicht nur speziell Garrett Ace 400i) oder Pinpointer informieren willst, dann schau doch mal bei www.dein-metalldetektor.de vorbei. Dort werden verschiedene Detektoren übersichtlich dargestellt und meiner Meinung nach verständlich vorgestellt:)

Viele Grüße
Sondel_Michi
Sondel_Michi Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:11
Metallsonde: Garrett Euro Ace 350

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Kitsune » Fr 10. Nov 2017, 22:12

Erstmal vielen Dank für die Tipps, dann werd ich noch ne weile sparen müssen und begnüge mich bis dahin mit Magnetangeln ^^
Kitsune Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 20:06
Wohnort: Bei Ulm

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Bulli829 » Di 22. Mai 2018, 21:31

.-.
Bulli829 Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 22. Mai 2018, 20:36

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast