Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Einsteigerdetektor - Aluminium diskriminieren AKA-Geräte?

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Ditrich » Do 30. Nov 2017, 03:25

Hallo Zusammen,

Mit Freunden war ich schon sondeln. Jetzt möchte ich ein eigenes Gerät haben.

Mein Kumpel hat nen Garrett Euro Ace.
An sich denke ich, das Gerät ist klasse für Einsteiger (wie ich auch einer bin :mrgreen: ) Aber ein paar Dinge passen mir nicht so ganz.

Mich stört das ständige gepiepe wegen der Grashalme,
Eine Wasserdichte Spule zur Suche Unterwasser sollte das Gerät auch haben.
ich hätte auch gerne ein Gerät, mit dem ich nicht ständig Alu-Schrott ausbuddeln muss.

Generell ist mir die Unterscheidung der Funde durch das Gerät sehr wichtig.
Deswegen gebe ich ich auch gerne etwas mehr für mein erstes Gerät aus.

Von Wiedergänger habe ich hier: http://www.schatzsucher.org/forum/viewtopic.php?f=4&t=2956&start=10 eine ausfühliche Beschreibung der Visualisierung von Metallen mittels Hodograph gelesen.
Das klingt für mich nach einer guten Lösung für meine Bedürfnisse.

Wäre das AKA Berkut für mich als Anfänger ausreichend?
Kann ich damit auch auf längere Sicht glücklich werden?
Oder sollte ich gleich das AKA Sorex Pro nehmen?
Kennt jemand eine gute Bezugsquelle für die Geräte? Scheint ja gar nicht so einfach zu sein in Deutschland.
Fallen Euch irgendwelche Nachteile gegenüber dem Garrett Euro Ace als Vergleich ein?

Gibt es für meine Bedürfnisse noch andere sinnvolle Alternativen, ggf. auch von anderen Herstellern, mit denen ich mich vor einem Kauf noch auseinandersetzen sollte?
Vielleicht auch von einem gängigeren Hersteller?

Danke & Bester Gruß

Timo
Ditrich Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 30. Nov 2017, 03:04

Information

Beitragvon Olaf » Do 30. Nov 2017, 16:41

kann dir leider zu beiden geräten nix genaues sagen

aber jeden falls kann ich der Empfehlung von Wiedergänger nur zustimmen
eine normale Leitwertanzeige ist nicht ausreichend gut geeignet um die Feinheiten der Signale zu unterscheiden

der Hodograph hat 2 Vektoren in dem die Signalstärke in Relation zur Frequenzverschiebung dargestellt wird
das ist auf jeden Fall eine wichtige Eigenschaft

der XP Deus hat was ähnliches nennt sich dort X/Y Visualisierung und hat 4 statt 2 Segmente
auch diese Anzeige funzt sehr gut

ich habe mir vor kurzem den Quest Q20 zugelegt und damit seit langem mal wider ein Detektor der nur Leitwert hat und keine zusätzliche Darstellung des Signalverlauf, gut war auch für meine Kinder gedacht aber da hab ich erstmal gesehen wie beschwerlich das eigentlich vor dem Deus war, man vergisst sowas ja gerne mal über die Jahre

gibt ja immer noch viele die meinen ohh ja Tesoro ist und war geil :roll:
das wird auch nur gesagt weil man nicht zugeben will das man in der Vergangenheit stecken geblieben ist (Generation 50+)
Olaf Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 513
Registriert: Di 25. Mär 2014, 10:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sondel_Michi » Fr 1. Dez 2017, 16:27

Hallo Ditrich
Für Anfänger finde ich den Fisher F22 oder (und das ist meine Empfehlung;)) der relativ neue Garrett Ace 400i. Die Marke Garrett ist ein Gewicht im Bereich von Metalldetektoren, Pinpointern, usw. und ich selbst habe noch keine schlechten Erfahrungen oder Rezessionen von Garrett Geräten gehört/gelesen. Zwar kostet der Garrett Ace 400i auch ca. 400€, jedoch ist dieser Preis mehr als gerechtfertigt und liegt im normalen Bereich für Einsteigerdetektoren.
Wenn du dich noch mehr über Metalldetektoren (nicht nur speziell Garrett Ace 400i) oder Pinpointer informieren willst, dann schau doch mal bei www.dein-metalldetektor.de vorbei. Dort werden verschiedene Detektoren übersichtlich dargestellt und meiner Meinung nach verständlich vorgestellt:)
Wenn du bereit wärst bis zu 900€ für den Detektor auszugeben, lege ich dir den XP Deus ans Herz. Es ist meiner Meinung nach einer der besten, wenn nicht sogar der beste Metalldetektor zurzeit. Fast jeder Sondler auf Youtube und auch die meisten Profis suchen nur noch mit diesem gerät und schwärmen nur noch davon:D

Viele Grüße
Sondel_Michi
Sondel_Michi Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:11
Metallsonde: Garrett Euro Ace 350

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ditrich » Sa 2. Dez 2017, 03:15

Danke Euch beiden.
Dann läuft es also auf XP Deus oder AKA Sorex Pro raus.
Ich glaube, dass ich im Forum für Einsteigergeräte damit ein wenig an der falschen Stelle frage. ;-)

Mal schauen, ob ich hier eine kleine Vergleichsdiskussion anzetteln kann:
viewtopic.php?f=4&t=13445

:thanks
Ditrich Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 30. Nov 2017, 03:04

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste