Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie müssen 25 Beiträge geschrieben haben um den vollen Zugang zu allen Forenbereichen zu erhalten.
Außerdem reduzieren sich dann die Werbeeinblendungen.
Viel Freude und Erfolg hier im Forum!

Im Namen des Volkes

Die neuesten Infos zum Thema Barbarenschatz.

Beitragvon Leser47 » Fr 6. Mär 2015, 11:24

Ebi, Walli find ich gut das ihr euch beteiligt, schließlich seid ihr mit Schuld an den wahnsinns Kosten die jetzt auf Benny zukommen. Kein Gericht der Welt wird sagen "natürlich wollte er den Schatz abgeben" und das wisst ihr ganz genau, echt mies von euch :thumbdown . Aber Benny ist alt genug und selber Schuld das er wieder auf die Sensations- und Klickgeilen falschen Leute hört..Benny ist ja sicher DSU Mitglied, ich bin gespannt wie jetzt die geballte Unterstützung aussieht.. :D

Ebinger1 hat geschrieben:Laut Urteilsbegründung sollte die Fundunterschlagung schon in dem Moment begonnen haben, in dem Benny das erste Objekt des Barbarenschatzes in Händen hielt.


Wallenstein hat geschrieben:Das Urteil kann so keinesfalls stehen bleiben. Ein Thema welches uns alle betrifft:
Das komplette Ausgraben eines Fundes ist schon Indiz für eine Unterschlagung.

Ist das das einzige was ihr am Urteil beanstandet? Wie heißt es nun richtig in der Urteilsbegründung "erste Objekt" oder "komplett ausgraben" lügt einer von euch? Und natürlich geht es da nur um genau diesen Fund. Einen Dreckklumpen mit nachhause nehmen ist etwas anderes als einen kompletten Schatz ausgraben einen Schutzwall zu bauen und am nächsten Tag nochmal nachzugraben. Aber bin mir sicher das versteht ihr nicht, versenkt euer Geld ruhig..
Leser47 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 17:08

Information

Beitragvon DHS » Fr 6. Mär 2015, 11:32

Ich, ähm, Ja, okay, Gut, ........................................

Gude :winken:
Unser wichtigstes Gut ist unsere Vergangenheit, aus ihr ziehen wir lehren für unsere Zukunft.
Lerne zu verstehen um unser aller Kulturelles Erbe zu schützen.

More, Comming soon!
DHS Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1442
Registriert: Do 6. Mär 2014, 14:13
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Teknetics Eurotek Tesoro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Clovis » Fr 6. Mär 2015, 11:45

Manchmal muss man einfach dazu stehen was man gemacht hat, weil das kommt besser an als den ganzen Theater.

Man kann die Leute und die Richter nicht für dümmer halten als man ist, weil auch das wird schwierig.

Für mich wäre es nie zu einem Prozess gekommen wenn dieser ganze Blödsinn nicht statt gefunden hätte, und Blödsinn meine ich damit dass dieses faule Theater von seinen Helfer und ihm selbst. :weisheit:

Ein Sondelgänger ist ein Einzelgänger der nach seiner Arbeit Ruhe braucht, und kein Filmstar.
Clovis Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 22. Jan 2015, 23:01
Wohnort: bei mir Zuhause
Metallsonde: Tesoro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon echinococcus » Fr 6. Mär 2015, 11:56

Leser47 hat geschrieben: Aber bin mir sicher das versteht ihr nicht, versenkt euer Geld ruhig..


Das WOLLEN sie nicht verstehen....
echinococcus Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 30. Dez 2014, 20:03

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Fr 6. Mär 2015, 12:03

Es geht hier, wie schon geschrieben, nicht um Benny...

ich wünsche mir im Nachhinein, das einer der "Experten" die sich hier gegenüber Benny so negativ äußern den Schatz gefunden hätte und sich jetzt im Kreuzfeuer von amtlichen Unterstellungen und darauf ausgerichteten Medienberichte befinden.

Evtl. käme dann ein wenig Erleuchtung bei diesen Leuten auf und sie würden sich ein gaaanz klein wenig in die Situation versetzen können. Dann bekommt ihr mal live einen Eindruck wie man sich so als Sündenbock fühlt. :thumbup

Keine Angst, liebe Besserwisser, Fundneider, Shitstormer,... wir würden auch euch unterstützen. :thumbup

Denn es geht um ein gerechtes Urteil und das damit verbundene Bild unseres Hobbys in der Öffentlichkeit.

:thanks für die Unterstützung :!: :gruebel:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Leser47 » Fr 6. Mär 2015, 12:09

Hallo ebinger, meine Frage nicht gesehen?

Ebinger1 hat geschrieben:Laut Urteilsbegründung sollte die Fundunterschlagung schon in dem Moment begonnen haben, in dem Benny das erste Objekt des Barbarenschatzes in Händen hielt.


Wallenstein hat geschrieben:Das Urteil kann so keinesfalls stehen bleiben. Ein Thema welches uns alle betrifft:
Das komplette Ausgraben eines Fundes ist schon Indiz für eine Unterschlagung.

Ist das das einzige was ihr am Urteil beanstandet? Wie heißt es nun richtig in der Urteilsbegründung "erste Objekt" oder "komplett ausgraben" lügt einer von euch? Und natürlich geht es da nur um genau diesen Fund. Einen Dreckklumpen mit nachhause nehmen ist etwas anderes als einen kompletten Schatz ausgraben einen Schutzwall zu bauen und am nächsten Tag nochmal nachzugraben. Aber bin mir sicher das versteht ihr nicht, versenkt euer Geld ruhig..[/quote]
Leser47 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 17:08

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Fr 6. Mär 2015, 12:48

Das Thema war in der vorgetragen Urteilsbegründung sehr schwammig formuliert. Nach aktuellem Stand kann bereits das vollständige Ausgraben zum Problem werden.

Das öffnet willkürlicher Bewertung wieder Tür und Tor. Wenn den Archis die Nase des Finders nicht passt, ätsch... gibt's ne Anzeige. Es fehlen einfach verbindliche Regeln und die Unsicherheit ist groß, wird auch bewusst groß gehalten.

Ein Beispiel:

Die Archäologin hat vor Gericht ausgesagt, dass eine Pflugschicht archäologisch uninteressant ist und daher abgeschoben wird. Daraufhin gab es Beifall im Gerichtssaal. Andere Archis hingegen erklären auch die Pflugschicht zur heiligen Kuh. Jeder handhabt es wie es gerade passt. Der Laie wird mit voller Absicht in einer Art "Zwickmühlen-Situation" zurückgelassen in der die Archis nach Blieben interpretieren und agieren können.
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hase1984 » Fr 6. Mär 2015, 12:55

Ebinger1 hat geschrieben:Es geht hier, wie schon geschrieben, nicht um Benny...

ich wünsche mir im Nachhinein, das einer der "Experten" die sich hier gegenüber Benny so negativ äußern den Schatz gefunden hätte und sich jetzt im Kreuzfeuer von amtlichen Unterstellungen und darauf ausgerichteten Medienberichte befinden.

Evtl. käme dann ein wenig Erleuchtung bei diesen Leuten auf und sie würden sich ein gaaanz klein wenig in die Situation versetzen können. Dann bekommt ihr mal live einen Eindruck wie man sich so als Sündenbock fühlt. :thumbup

Keine Angst, liebe Besserwisser, Fundneider, Shitstormer,... wir würden auch euch unterstützen. :thumbup

Denn es geht um ein gerechtes Urteil und das damit verbundene Bild unseres Hobbys in der Öffentlichkeit.

:thanks für die Unterstützung :!: :gruebel:

Die hätten es vernünftig durchgezogen.
Entweder gemeldet und mit allen Konsequenzen gelebt oder einfach die Füsse still gehalten und in dem Genuss sein einen tollen Schatz sein eigen zu nennen!
Aber jetzt das ganze Theater hat er sich selbst durch seine Mediengeilheit zuzuschreiben.
Und um ehrlich zu sein, ich hätte selber, wohl den Wg 2 genommen.
Hase1984 Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 20:03
Metallsonde: AT Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Leser47 » Fr 6. Mär 2015, 13:13

Wallenstein hat geschrieben:Nach aktuellem Stand kann bereits das vollständige Ausgraben zum Problem werden.


also hat ebinger das Urteil nicht richtig verstanden, ok
Leser47 Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 17:08

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon kunstprodukt » Fr 6. Mär 2015, 13:26

Ebinger1 hat geschrieben:Es geht hier, wie schon geschrieben, nicht um Benny...

ich wünsche mir im Nachhinein, das einer der "Experten" die sich hier gegenüber Benny so negativ äußern den Schatz gefunden hätte und sich jetzt im Kreuzfeuer von amtlichen Unterstellungen und darauf ausgerichteten Medienberichte befinden.

Evtl. käme dann ein wenig Erleuchtung bei diesen Leuten auf und sie würden sich ein gaaanz klein wenig in die Situation versetzen können. Dann bekommt ihr mal live einen Eindruck wie man sich so als Sündenbock fühlt. :thumbup

Keine Angst, liebe Besserwisser, Fundneider, Shitstormer,... wir würden auch euch unterstützen. :thumbup

Denn es geht um ein gerechtes Urteil und das damit verbundene Bild unseres Hobbys in der Öffentlichkeit.

:thanks für die Unterstützung :!: :gruebel:


Auch eines dieser Sachen die einen einfach nur noch nerven. Dieses hinstellen von Benny, das arme Opfer der Medien und Justiz. Meine Herren, dieser Kerl hat so einen Geltungsdrang, suchte und sucht die Öffentlichkeit durch verschiedene Medien (Foren, Youtube etc) vor und nach dem Fund des Schatzes. Und mitlerweile macht er mit seinem Bekanntsheitsgrad auch noch Geld (Shop). Was ja ansich kein Problem ist, dennoch geht mir diese Opferrolle so etwas auf den Senkel. Wir reden hier nicht von irgendeinem kleinen Jungen, der für sich, ganz allein und im Stillen, zufälligerweise einen Schatz gefunden hat, zuvor nie die Öffentlichkeit suchte, und nicht wusste was zu tun war. Und auf Grund seines Unwissens Probleme mit dem Gesetz bekam, und dann von den Medien und anderen Mitsondlern zerrissen wurde. Dann könnte ich ja die Sympathie für diese Person verstehen. Aber Benny ist nunmal eine ganz andere Nummer. Und ich möchte nicht in Verbindung mit ihm gebracht werden, da er in keiner Weise mich oder andere Mitsondler repräsentiert, sondern den Raubgräber schlecht hin, der sogar, so wurde es gesagt, zuvor schon andere Funde verkauft hat.


/o\
kunstprodukt Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 06:20
Metallsonde: xp deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Barbarenschatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast