ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Kurzumfrage zum Barbarenschatz-Urteil

Die neuesten Infos zum Thema Barbarenschatz.

Beitragvon 8hunter » Fr 3. Apr 2015, 21:16

frohe Ostern und ein großes Danke in Richtung raykarl für diese Umfrage sowie deren Auswertung :thumbup

was mich etwas schockiert hat(als Sondler ohne NFG) ist, dass die Riege der Archäologen fast immer geschlossen/einheitlich der selben Meinung war...eben, ALLES richtig gemacht zu haben und sich vom Urteil eher erstarkt fühlen. Man bedenke, der Fund im Rülzheimer Wald war ein "eilig verbuddelter Goldschatz" ;), ist 500k € Wert. PUNKT.
Archäologie ????

die 2. und 3. Gruppe mal ausser acht lassend,,,,

sind es nicht die "nicht NFG"ler" , welche zahlenmäßig am stärksten vertreten sind, einem Hobby frönend, welches BL-abhängig mehr oder weniger erlaubt ist ? Es ist auch nicht erstaunlich, dass selbst diese Gruppierung geschichtsorientiert wirkt und bereit wäre, bei der Archäologie mit gemachten Funden aus den obersten Schichten der "alten Welt" zumindest spurweisend, unterstützend mitzuwirken. Allerdings nicht unter den gegebenen Bedingungen
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2152
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information

Beitragvon frontsoldat » Sa 11. Jul 2015, 22:32

Archäologie ist keine richtige Wissenschaft. Spekulationen sind nicht beweiskräftig.
frontsoldat Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 21:20

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Barbarenschatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste