ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Nr3-Typ."Astrogestein"

Metoriten suchen, Funde bestimmen.

Beitragvon Oberon » Fr 17. Okt 2014, 15:51

nach geschätzten 100 dämlichen Steinen seit letzten Met endlich mal wieder definitiver Treffer würd ich sagen :

nr3 .jpg


gestern im Magnetsteinhaufen unter leckender Regentonne entdeckt u ich mein aber auch erst nach letzter Runde dort gelandet
weiß noch dass ich das als Schlacke mit Dreckschleier über Oberfläche abgetan hab ..........wobei mir bei bis zu ca 2mm Krustendicke eigtl gleich hätte auffallen können, dass da kein Dreck über Oberfläche, sondern eher Restbrandoberfläche über dreckig staubigen Grundkörper :roll:

martis.jpg

ziemlich exotisches Teil so plagioklasig/olivinisch (bissl grünstichig teils) wies sich präsentiert
Metalflakes nur hier u da ....paar größere Sonstwaskristalle auf Eisenbasis, aber die nur stellenweis mal
Chondrulen kann ich da keine erkennen .......schwarze Pünktchen eher iwelche Metalleinsprengsel/krisstalisierungen eingebunden in klasiger Chaosstruktur

wer weiß ob der überhaupt von Vesta herstammt ........ vielleicht ja irrsinnig wertvoller Shergottit :mrgreen:



u wehe hier labert wer wegen Schliff ! "muss" schon seit bestimmt 2-3 Wochen von Hand (!) schleifen ......u nem zwar extrem harten aber auch spröden Kristallinteil wie dem hier kommt man so nur schwerlich bei ...........bestimmt ne halbe h dran rumpoliert :roll:
Oberon Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 894
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 19:11

Information

Beitragvon Manana » Fr 17. Okt 2014, 16:03

:? Trau mich nach dem letzten Absatz ja kaum, irgendwas zu sagen :angst:

Möchte nur wissen wie gross, wie schwer ?

Gruss Manana :winken:

P.S. :thumbup :thumbup :thumbup
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Manana Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1238
Registriert: Di 1. Jul 2014, 22:07
Wohnort: NRW

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Oberon » Fr 17. Okt 2014, 16:20

wie jetze letzer Absatz ? haste Problem mit meinem Schliff ? willst labern ?
:mrgreen:
hab den noch gar nicht gewogen (kann man mal sehen wie latte mir möglicher Wert ist) u Größe so Standard das was ich mitnehm = immer so ne handvoll u was halt mehrfach in Hosen u zur Not auch Jackentasche (o umgekehrt) passt .....kleine handvoll u knapp 100 g würd ich dem geben

willst gar nicht Magnetismus wissen ?
kaum !
sollte aber nicht verwundern da gerad an getesteter Schlifffläche ja kaum Metall
Oberon Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 894
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 19:11

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Fr 17. Okt 2014, 17:19

Kenne einen Mineraliensammler(Verwandtschaft) in Norddeutschland, dem ich hin und wieder auch schon mit eigenen Funden auf den Geist ging :mrgreen:

falls Interesse pn
:winken:
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2139
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Oberon » Fr 17. Okt 2014, 18:09

glaub den schick ich übern Winter echt mal ein :popcorn:
Krustenreste umlaufend u definitiv Schmelz !
so übertrieben kristallin wie der kommt, tipp ich auf jeden Fall auf irgend Vulkanismus (o ähnlich kataklysmischer Vorgang) u da ich nicht sicher ausschließen kann das echt mal Exot, musset wohl einfach so sein.......brauch Zertifikat :mrgreen:
nicht das ich generell Zebras erwarte wenn ich Hufschlag hör, aber stell dir mal vor das wär echt Shergottit u vielleicht sogar noch ungewöhnlicheres Exemplar
nach Analyse würden mir bummelig 60g bleiben ........60g guter Exot wär schon was :thanks

aber hab ganz viele Sonderformen terrestrischer Gesteine, welche genau richtiges Material darstellen sollten um Mineralogen zu belästigen :mrgreen:
die sollten sich mal eh alle Sonden zulegen u dann halt nur diese wohl ferrimagnetischen Fehlsignale buddeln, wennse außergewöhnliche Sammlerstücke finden wollen ..........will gar nicht wissen was man findet, wenn man mal in erz/mineralträchtigen Gebiet Fehlsignale buddelt
Oberon Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 894
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 19:11

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon oli03 » Fr 17. Okt 2014, 18:37

Oh mann o mann, was hast du denn genommen?
:roll: :roll: :roll:
oli03 Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 385
Registriert: Do 24. Okt 2013, 20:38
Metallsonde: EuroTek PRO LTE

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Oberon » Fr 17. Okt 2014, 18:56

na dann lass ma hören, Experte 8-)
Kiesel ?
Splitt ?
Fels ?
o vielleicht doch eher
Stein ?

:lol:
Oberon Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 894
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 19:11

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Fr 17. Okt 2014, 19:48

Oberon hat geschrieben:glaub den schick ich übern Winter echt mal ein :popcorn:
Krustenreste umlaufend u definitiv Schmelz !

welchen winter? diesen?..dann hier http://www.bickwebshop.de/diamantfeile-nadelfeile
:mrgreen: :angst:

aber hab ganz viele Sonderformen terrestrischer Gesteine, welche genau richtiges Material darstellen sollten um Mineralogen zu belästigen :mrgreen:

neeeee lass mal lieber :mrgreen: , dachte nur für diesen speziell widerspenstigen "Astro--aggro--fall" wäre ein Versuch wert.
aber hast ja, wie erwartet, bereits "Pro-Checkliste" Meteors durch ;) :thumbup
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2139
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Oberon » Fr 17. Okt 2014, 20:59

8hunter hat geschrieben: dachte nur für diesen speziell widerspenstigen "Astro--aggro--fall" wäre ein Versuch wert.


na ja :gruebel: ist der eher klassischer Mineraloge o beschäftigt der sich auch etwas intensiver mit Mets ?
zumindest grobe Zuordnung in gewisse Gruppe(n) wär ja schon interessant u wenn du öfter mal mit dem in Kontakt stehst u nicht extra jetzt nerven müsstest, wär das evtl ja schon recht hilfreich
dauert ja garantiert auch noch bis ich den auf die Insel schick ........u zweite Meinung zwecks näherer Verdachtsklassifikation hätt ich mir bis dahin bestimmt auch noch versucht....

ua Nakhlite auch so übertrieben kristallin u schätz mal das bei den Dingern, aufgrund hohen Plagioklas/Olivinanteil, diese dickglasige Kruste iwie recht typisch ist
man sieht bei den Detailansichten auch an 2 Stellen Krustenunterschied dort wo eisenlastige Sonstwaskristalle überschmolzen
generell SNC-Mets allerdings afaik oft vulkanoid kristallin u zu ähnlicher ausgeprägter Krustenausbildung neigend .....so wie angeblich "Chladnis Heirs" hier :
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.meteoritestudies.com%2FNWA5789h.JPG&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.meteoritestudies.com%2Fprotected_NWA5789.HTM&h=307&w=796&tbnid=IKcR975V6FdmUM%3A&zoom=1&docid=EgsoWGqRhe7ULM&ei=eVZBVJLxFOTnyQO9lIL4Bg&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=361&page=1&start=0&ndsp=29&ved=0CHwQrQMwHA

Zebras :mrgreen:
Oberon Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 894
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 19:11

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Fr 17. Okt 2014, 22:49

eher der klassische, jedoch beim letzten Treffen fing ER mit Thema Mets an, der wußte schon, dass die Dinger auch gut mit Md zu finden sind :twisted:
ik frag ma unverbindlich :popcorn:

hier bestimmt auch Menge US-Zebras bei :mrgreen:
http://www.encyclopedia-of-meteorites.c ... rites.aspx
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2139
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Zurück zu Meteoriten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron